Fruchtiger Nusskranz

von Life Is Full Of Goodies
Fruchtiger Nusszopf

(Der Beitrag enthält Werbung)

Wenn eins an Ostern nicht fehlen darf, dann ist es ein frischer, saftiger Nusszopf mit ganz viel Füllung und leckerem Vanillezuckerguss. Egal ob zum Frühstück, Brunch oder Nachmittagskaffee, so ein Stück Hefeteiggebäck ist doch einfach das BESTE! Bei der Nussfülle darf man wie gesagt nicht sparen, denn hier gilt „mehr ist mehr“, wie ich finde. Von daher habe ich heute das perfekte Rezept für Euch.

Fruchtiger NusskranzFruchtiger Nusskranz

Um den Nusszopf ein wenig fruchtig zu gestalten, habe ich dieses Mal ein wenig Obst mit eingearbeitet. Das kann man entweder in Form von frischen Früchten tun oder ganz einfach indem man etwas Konfitüre nach Wahl mit in die Nussfüllung mischt. Alternativ schlichtweg beides, etwas Marmelade mit zu der Nussmasse geben und zusätzlich noch einige frische Früchte mit in den Teig rollen. Ich habe meinen heutigen Nusszopf mit Himbeere kombiniert, das schmeckt wirklich himmlisch!

Fruchtiger NusskranzFruchtiger Nusskranz

Wer das Ganze dann noch abrunden will, der kann auf den Zuckerguss noch ein passendes Topping geben. Ich habe passend zur Himbeere hier das „Natürliche Topping“ von RUF mit auf den Zuckerguss gestreut, das besteht aus fruchtigen Himbeerstückchen, Kirschstückcken und knusprigen Reiscrispies. So lecker! Und auch optisch macht das Topping was her, denn im Handumdrehen wird aus einem gewöhnlichen Nusszopf ein echter Hingucker. Mehr über die Toppings von RUF erfahrt Ihr HIER. Und nun kommt das Rezept für meinen Nusszopf für euch.

Fruchtiger NusskranzFruchtiger Nusskranz
Das Rezept für meinen fruchtigen Nusskranz:
Fruchtiger Nusszopf

Fruchtiger Nusskranz

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Deutsch, Deutschland
Keyword: Hefeteig, Himbeeren, Nusskranz, Nusszopf, Topping, Zuckerguss

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 250 ml lauwarme Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 1 Würfel frische Hefe (1/2 Würfel funktioniert auch, wenn man weniger Hefe verwenden möchte, dann muss man die Gehzeit für den Teig einfach ungefähr verdoppeln)
  • 500 g Mehl, evtl 1 - 2 EL mehr
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g gemahlene Mandeln (alternativ nochmal Haselnüsse)
  • 75 g Zucker
  • 400 g Himbeermarmelade (oder andere Marmelade nach Wahl)
  • 1 Handvoll frische Himbeeren (optional! Andere Beeren funktionieren auch und sollten schlichtweg zur Marmelade passen)

Für den Guss:

  • 200 g Puderzucker
  • 1 kleiner Schuss Milch
  • Etwas Vanillearoma (ich nehme das aus den Fläschchen)
  • 1 Packung "Natürliches Topping Himbeere" von RUF

Anleitungen

Hefeteig:

  • Für den Hefeteig die lauwarme Milch mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der geschmolzenen Butter verrühren. Die frische Hefe hineinbröckeln, umrühren und ca. 10 Minuten gehen lassen.
  • Sodann Mehl, Salz und Ei dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben, tut er dies doch, einfach noch ein klein wenig mehr Mehl unterkneten. Den Hefeteig nun abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Den Hefeteig nach dem Gehen auf leicht bemehlter Fläche zu einem ca. 60 cm auf 40 cm großen Rechteck ausrollen.

Füllung:

  • Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren und die dadurch entstehende Paste gleichmäßig auf der ganzen Teigplatte verstreichen. Das Rechteck von der langen Seite her aufrollen. Sodann die ganze Rolle mit einem scharfen Messer in der Mitte einmal komplett aufschneiden und miteinander verzwirbeln. Die Schnittflächen der Stränge (also die aufgeschnittene Seite der Stränge) sollten hier nach oben schauen. Nun die verflochtenen Stänge zu einem Kreis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmal 10 Minuten ruhen lassen.
  • Den Nusskranz anschließend ca. 30 - 35 Minuten backen.

Guss:

  • Für den Guss den Puderzucker mit einem kleinen Schuss Milch und dem Vanillearoma gut verrühren und auf dem noch warmen Nusszopf verstreichen.
  • Das Topping auf den Guss streuen, trocknen lassen und den Nusskranz am besten frisch verzehren.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Fruchtiger Nusskranz

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar