Beerenmousse Törtchen mit Schokolade

von Life Is Full Of Goodies
Beerenmousse Törtchen mit Schokolade

(Der Beitrag enthält Werbung)

Muttertag steht vor der Tür, da ist es an der Zeit, sich was Hübsches zu überlegen, mit dem man der Mama eine Freude machen kann. Ich selbst bin ja ein großer Fan von Geschenken aus der Küche, von daher ist klar, dass ich Euch auch ein schönes Rezept dafür verrate, nämlich meine Beerenmousse Törtchen mit Schokolade. Diese kleinen Teilchen waren so unfassbar lecker, dass ich Euch wirklich nur raten kann: Macht die nach und sichert euch selbst mindestens 1, noch besser 2 dieser Törtchen! Und sind wir ehrlich, optisch sind diese kleinen Dinger sowieso eine Augenweide, habe ich Recht?!

Beerenmousse Törtchen mit SchokoladeBeerenmousse Törtchen mit Schokolade

Dekoriert habe ich die Beerenmousse Törtchen mit Sahne, frischen Beeren und supersüßen Schokoschriftzügen aus meinem Mycusini 3D Schokodrucker. Viele von Euch wissen, dass ich diesen Schokodrucker total liebe und schon richtig viele tolle Sachen damit zubereitet bzw. dekoriert habe. Mit dem Mycusini kann man über 1000 verschiedene, voreingestellte Muster ausdrucken, man kann aber sogar auch eigene Muster entwerfen und „malen“ und diese dann vom Drucker ausdrucken lassen. So toll! Wer es heute schafft, mal in meine Instagram Stories zu gucken, der sieht, wie einfach das alles ist. Dort zeige ich nämlich mal die Handhabung im Video. Zu meinem Instagram Kanal geht es HIER entlang.

Beerenmousse Törtchen mit SchokoladeBeerenmousse Törtchen mit SchokoladeBeerenmousse Törtchen mit Schokolade

Aber was ich eigentlich am tollsten finde, ist, dass der Mycusini 2.0 so unglaublich einfach in der Handhabung ist. Das Gerät hat einen Touch Display, über den man alles bedienen kann und der einem wirklich Schritt für Schritt anzeigt, was man als nächstes tun muss. Die verschiedenen Dekormuster sind in übersichtlichen Kategorien eingeteilt, die man ebenfalls ganz easy peasy über das Display aussuchen kann und auch in der Reinigung ist das Gerät unschlagbar: Die Schokokartuschen können in die Spülmaschine und ansonsten muss man höchstens noch den ein oder anderen Miniklecks Schokolade vom Gerät abwischen, das war’s. Den Mycusini gibt es übrigens gerade im Super-Duper-Mega-Angebot, einfach mal HIER klicken und sich alles anschauen!

Beerenmousse Törtchen mit SchokoladeBeerenmousse Törtchen mit SchokoladeBeerenmousse Törtchen mit Schokolade

Das Rezept für die Beerenmousse Törtchen mit Schokolade:
Beerenmousse Törtchen mit Schokolade

Beerenmousse Törtchen mit Schokolade

Drucken Pin
Gericht: Gebäck
Land & Region: Deutsch, Deutschland
Keyword: Beeren, Schokolade, Tartelettes, Törtchen
Portionen: 8

Zutaten

Für die Tartelettes:

  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Kakaopulver
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl (Weizenmehl Typ 405)
  • 200 g Zartbitter Kuvertüre zum Überziehen

Für das Beerenmousse:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 120 g Beeren, gemischt (ich habe Blaubeeren, Himbeeren und ein paar Brombeeren verwendet)
  • 120 g Frischkäse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 20 g Zucker
  • 50 g weiße Schokolade
  • 100 g Sahne

Zudem:

  • 100 g Sahne
  • 1/2 Päckchen Sahnesteif
  • 8 Blaubeeren
  • 8 Himbeeren
  • 8 Schokoaufleger (ich habe mir aus dem Mycusini 3D Schokodrucker selbst die LOVE Schokoschriftzüge ausgedruckt)

Anleitungen

Tartelettes:

  • Alle Zutaten (außer der Zartbitter Kuvertüre zum Überziehen) für den Teig miteinander verkneten und den Teig sodann eingewickelt in Folie ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Anschließend den Teig auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen und Kreise für die Törtchenringe ausstechen (Durchmesser ca. 8 cm). Die Teigkreise in die Törtchenringe legen (die man zuvor auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gestellt hat) und den Teig sauber festdrücken. Der Teig sollte bis zum oberen Rand der Ringe gezogen sein, sollte er überstehen, den überstehenden Teig mit einem scharfen Messer sauber abschneiden.
  • Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Die Tartelettes nun ca. 12 - 14 Minuten blindbacken. Dafür zuvor Backpapierkreise auf die Törtchenböden legen und mit Backlinsen ausstreuen. Nach dem Backen die Backlinsen sowie das Backpapier wieder entfernen und gut auskühlen lassen.
  • ALTERNATIV: Wer keine Backlinsen hat, der kann die Törtchen nach dem Auslegen des Teigs auch für ca. 30 Minuten einfrieren und dann direkt in den Backofen schieben und backen. Die Backzeit beträgt dann ca. 5 Minuten mehr.
  • Sobald die Tartelettes ausgekühlt sind, die Kuvertüre zum Überziehen kleinhacken, über einem Wasserbad schmelzen und den Rand der Törtchenböden rundherum hineintunken oder alternativ den Rand der Tartelettes einfach mit Hilfe eines Pinsels mit der Kuvertüre bestreichen. Die Schokolade sollte bis zum oberen Rand reichen. Dann abtropfen lassen und zum Trocknen auf ein Backpapier setzen.

Beerenmousse:

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Die Beeren gut pürieren und dann zusammen mit dem Frischkäse, dem Vanillezucker und dem Zucker verrühren.
  • Die weiße Schokolade kleinhacken, schmelzen und dann in die Beeren-Frischkäse-Masse rühren.
  • Die Gelatine tropfnass in einem Topf erwärmen, sobald sie sich aufgelöst hat, vom Herd nehmen (sie sollte nämlich nicht zu heiß werden) und zwei Esslöffel der Beerenmasse einrühren. Anschließend die gesamte Beerenmasse einrühren.
  • Nun die Sahne steifschlagen und unter die Beerenmasse heben.
  • Die Beerenmasse in die Tartelettes Förmchen füllen und mindestens 4 Stunden kühlen und fest werden lassen.
  • Anschließend die Sahne mit dem Sahnesteif steifschlagen, mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle kleine Tuffs auf die Törtchen spritzen und mit Blaubeeren, Himbeeren und Schokoauflegern dekorieren.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Beerenmousse Törtchen mit SchokoladeBeerenmousse Törtchen mit SchokoladeBeerenmousse Törtchen mit Schokolade

Teile diesen Beitrag

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar