Erdbeer-Käsekuchen-Tarte mit Baiser
Zutaten
  • Für den Mürbeteig:
  • 70 g Zucker
  • 140 g Butter
  • 210 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Für die Käsemasse:
  • 300 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Esslöffel Schlagsahne
  • 1 Teelöffel Speisestärke
  • Für die Erdbeerglasur:
  • 300 g Erdbeeren
  • 50 g Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2 Blatt Gelatine
  • Für das Baiser:
  • 50 g Wasser
  • 200 g Zucker
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • Zudem:
  • Eine Tarteform ca. 35 cm auf 13 cm (gibt es z. B. HIER*)
Zubereitung
  1. Die Zutaten für den Mürbeteig gut verkneten, eine Kugel formen, abdecken und den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.
  2. Anschließend auf bemehlter Fläche länglich ausrollen und in die Tarteform legen (oder einfach mit den Händen gleichmäßig in die Form drücken), den Rand dabei hochziehen.
  3. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  4. Alle Zutaten für die Füllung verrühren und auf dem Teigboden verteilen. Die Oberfläche glattstreichen.
  5. Die Tarte nun für ca. 25 - 30 Minuten backen. Im Anschluss etwas auskühlen lassen.
  6. Sodann die Erdbeerglasur zubereiten. Dafür die Erdbeeren waschen, vom Strunk befreien und zusammen mit dem Zucker und dem Zitronensaft pürieren.
  7. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  8. Ein klein wenig vom Erdbeerpüree in einen Topf geben, die ausgedrückte Gelatine dazugeben und langsam unter Rühren erwärmen bis die Gelatine sich verflüssigt hat. Die Masse darf dabei keinesfalls kochen, sonst wird die Gelatine später nicht fest. Sobald alles flüssig ist, zwei weitere Esslöffel vom Erdbeerpüree unterrühren. Erst anschließend das gesamte Erdbeerpüree unterrühren (die Gelatine darf nämlich keinen allzugroßen Temperaturschock bekommen, deshalb gibt man das Püree schrittweise dazu).
  9. Die Glasur vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und dann auf der Tarteoberfläche verteilen. Die Tarte über Nacht (oder mindestens 4 Stunden) in den Kühlschrank stellen, damit die Glasur fest wird.
  10. Für das Baiser das Wasser mit 150 g Zucker in einem Topf aufkochen bis sich der Zucker verflüssigt hat. Zur Seite stellen.
  11. Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker und der Prise Salz steifschlagen. Den Zuckersirup nach und nach beim Rühren einfließen lassen. So lange schlagen bis die Eischneemasse schön fest ist und glänzt.
  12. Den Eischnee in eine Spritztülle geben und kleine Tupfen auf die Tarte spritzen. Das Baiser nun mit einem kleinen Brenner abflämmen oder aber ganz kurz bei hoher Temperatur (ca. 200 °C) in den Backofen (Grillfunktion oder Oberhitze) stellen bis die Tupfen leicht gebräunt sind. Das geht ratzfatz, also bitte dabei stehen bleiben und beobachten.
  13. -> Vom Eischnee selbst habt ihr nach dem Aufspritzen wahrscheinlich einiges übrig, aber würde man die Masse mit nur einem Ei machen (also nur die Hälfte zubereiten), wäre die Menge für die ganze Tarte etwas knapp.
  14. Fertig. Lasst es Euch schmecken!
Recipe by Life Is Full Of Goodies at https://lifeisfullofgoodies.com/2016/04/08/erdbeer-kaesekuchen-tarte-mit-baiser/