Macarons mit salzigem Dulce de leche
Zutaten
Für die Macaronschalen:
  • 90 g geschälte gemahlene Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 72 g Eiweiß
  • 20 g Zucker
Für das Salzkaramell:
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz (Menge nach Geschmack anpassen)
Zubereitung
  1. Für die Macaronsschalen die Mandeln mit dem Puderzucker mischen und durchsieben, damit man eine feine Mischung hat und die Macaronoberfläche nachher schön glatt wird.
  2. Das Eiweiß steif schlagen. Sobald es anfängt, fest zu werden, langsam den Zucker einrieseln lassen und eine Weile weiterschlagen.
  3. Sodann ⅓ des Mandel-Puderzucker-Gemischs zum Eiweiß geben und vorsichtig unterheben, bis eine glatte und gleichmäßige Masse entstanden ist. Dann das 2. Drittel zum Eiweiß dazugeben und ebenfalls unterheben. Mit dem Rest ebenso verfahren und alles sehr sanft vermischen. Die Masse muss wie eine dicke, gleichmäßige Paste aussehen.
  4. Die Paste in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen ( ca. 3 cm Durchmesser) auf ein Blech (oder zwei Bleche) mit Backpapier oder auf eine Macaronmatte aufspritzen. Die Macarons nun ca. 30 Minuten stehen und antrocknen lassen. Dieser Schritt ist wichtig, damit die Macaronoberfläche trocknet und die Schalen beim Backen nachher nicht reißen, sondern glatt bleiben.
  5. Den Backofen auf 140 °C Umluft (160 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen. Die Macarons ca. 12 – 14 Minuten backen. Ich lasse sie eigentlich immer 14 Minuten drin, da ich ansonsten schon des Öfteren Probleme beim Ablösen vom Backpapier oder der Matte hatte. Kommt aber auch etwas auf die Größe der Macarons an. Auskühlen lassen und erst nach dem kompletten Abkühlen vorsichtig vom Untergrund lösen (weil sie warm noch zu weich sind!).
  6. Für das Karamell den Zucker mit den Vanillezucker karamellisieren (also schmelzen bis eine leichte braune Farbe entstanden ist). Mit der Sahne ablöschen, die Masse klumpt dann, das ist normal. Weiterrühren bis alles wieder geschmolzen ist. Anschließend die Butter einrühren und mit dem Salz abschmecken. Achtung, Karamell wird sehr heiß!
  7. Nun das Karamell unter Rühren einige Minuten köcheln lassen, so lange bis es zähflüssiger wird (aber Achtung, es sollte nicht zu fest werden, da es nach dem Abkühlen grundsätzlich NOCH fester wird). Dann vom Herd nehmen.
  8. Das leicht abgekühlte Salzkaramell in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen oder alternativ in einen Gefrierbeutel, bei welchem man im Anschluss einfach ein kleines Eck abschneidet, damit man es auf die Macaronsschalen spritzen kann.
  9. Die Hälfte der Macaronsschalen nun in der Mitte mit etwas Karamell bestücken und mit der anderen Hälfte der Schalen schließen.
  10. Ich persönlich bewahre meine Macarons im Kühlschrank auf. Am besten in einer dichten Box.
Recipe by Life Is Full Of Goodies at https://lifeisfullofgoodies.com/2019/10/18/macarons-mit-salzigem-karamell-und-ein-bevorstehendes-event-in-paris/