Weihnachtsbaisers
Zutaten
Für ca. 2 Backbleche voll Weihnachstbaisers:
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • Lebensmittelfarbe als Paste in rot und grün
Zudem:
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • eine Handvoll Kokosraspel (oder alternativ gehackte Nüsse)
Optional:
  • Essbarer Glitzer
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 70 C° Umluft (90 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Das Eiweiß mit der Prise Salz steifschlagen. Den Zucker dabei langsam einrieseln lassen und ein paar Minuten weiterschlagen bis man einen festen und schön glänzenden Eischnee hat. Der Zucker sollte sich aufgelöst haben (das merkt man, indem man einfach mal probiert - sind die Kristalle weg, dann ist er aufgelöst. Sind sie noch da, weiterschlagen!).
  3. Einen Spritzbeutel mit Lochtülle bestücken (oder stattdessen einen Gefrierbeutel, bei welchem man einfach eine Ecke abschneidet und die Tülle einsetzt - so mache ich das immer).
  4. Unten am Ende des Beutels (dort wo dann die Tülle sitzt) drei rote und drei grüne Streifen mit der Lebensmittelfarbe ziehen (also mit der Farbe an der Tülle beginnen und die Streifen zum Ausgang des Beutels nach oben ziehen). Die Streifen müssen jeweils nur so ca. 3 - 4 cm lang sein, das sollte genügen.
  5. Anschließend den Eischnee einfüllen und auf die mit Backpapier ausgelegten Backbleche kleine Tuffs spritzen. Durch das Herausdrücken des Eischnees bilden sich nun automatisch die Streifen in den Baisertuffs (ist dasselbe Prinzip wie z. B. bei Zahnpasta, die Streifen hat).
  6. Die Baisers nun ca. 2 - 3 Stunden im Ofen trocknen lassen. Zwischendurch immer mal wieder die Backofentür kurz öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  7. Man kann die Baisers auch noch länger im Ofen lassen (sogar mehrere Stunden), wenn man sichergehen will, dass sie komplett durchtrocknen.
  8. Nach dem Backen gut auskühlen lassen.
  9. Die Kuvertüre schmelzen (im Mikro bei ganz geringer Wattzahl oder im Wasserbad) und die Böden der Baisers eintunken. In den Kokosraspeln wälzen und auf einem Backpapier trocknen lassen.
  10. Optional können die Weihnachstbaisers noch mit essbarem Glitzer bestreut werden.
Recipe by Life Is Full Of Goodies at https://lifeisfullofgoodies.com/2018/11/26/weihnachtsbaisers-oder-auch-baiserkuesschen-genannt/