Mit Marmeladencreme gefüllte Krapfen
Zutaten
Für die Krapfen:
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Würfel frische Hefe (alternativ 1 Päckchen Trockenhefe)
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eigelb
  • 70 g weiche Butter
Zudem:
  • Fett zum Frittieren
  • Konfitüre zum Füllen (ich habe das Hagebutten Hiffenmark und den Waldfrucht Fruchtaufstrich von Maintal für die Krapfen verwendet. Beide Sorten haben keine Stücke und sind ganz sanft, so dass man die Krapfen wunderbar füllen kann und die Buttercreme ebenfalls ganz glatt und gleichmäßig wird)
Für die Marmeladenbuttercreme:
  • 4 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Marmelade (sanfte Konfitüre ohne Kerne oder Stückchen verwenden. Ich habe das Hagebutten Hiffenmark und den Waldfrucht Fruchtaufstrich von Maintal verwendet. Beide Sorten haben keine Stücke und sind ganz sanft, so dass die Buttercreme ganz glatt und gleichmäßig wird)
  • 400 g weiche Butter (sie sollte keinesfalls kälter als Raumtemperatur sein)
Zudem:
  • 1 Glas Marmelade oder Konfitüre nach Wahl zum Befüllen in der Mitte der Krapfen
Zur Deko:
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • optional Zuckerstreusel o. ä. zum Dekorieren
Zubereitung
  1. Für die Krapfen die lauwarme Milch mit dem Zucker mischen. Die Hefe hineinbröckeln, umrühren und ca. 10 Minuten gehen lassen.
  2. Sodann alle weiteren Zutaten zur Hefemilch geben und zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Hefeteig nun einige Minuten gut durchkneten, anschließend zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen (ich lasse den Hefeteig immer im auf 50 °C Ober- / Unterhitze vorgeheizten Backofen gehen).
  4. Danach den Teig auf eine ca. 30 cm lange und 30 cm breite Teigplatte auseinanderziehen. Nun mit einem Ausstechring oder einem Glas mit je ca. 7 cm Durchmesser 12 Kreise ausstechen. Den Ausstecher vor dem Ausstechen immer leicht bemehlen.
  5. Die Kreise dann mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmal ca. 20 - 30 Minuten gehen lassen.
  6. Das Frittierfett auf 170 °C erhitzen. Die Teiglinge nacheinander darin ausbacken und je einmal wenden sobald die erste Seite goldbraun ist. Die Temperatur vom Fett eventuell anpassen, sofern die Krapfen zu schnell oder zu langsam bräunen.
  7. Nach dem Frittieren auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.
  8. Für die Buttercreme das Eiweiß mit der Prise Salz steifschlagen.
  9. Die Konfitüre in einem Topf unter Rühren kurz aufkochen lassen und dann ganz langsam während dem Rühren in den Eischnee gießen. Den Eischnee so lange weiterrühren bis er wieder auf Zimmertemperatur abgekühlt ist. Nun die weiche Butter unter Rühren esslöffelweise zum Eischnee geben und so lange rühren bis eine glatte und gleichmäßig fluffige Creme entstanden ist - das kann etwas dauern, keine Sorge. Es ist normal, dass die Creme am Anfang etwas grisselig aussieht. Durch das weitere Rühren verbinden sich die Zutaten irgendwann und eine wunderbare Marmeladenbuttercreme entsteht.
  10. Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und bis zum Verarbeiten noch in den Kühlschrank stellen (aber nicht zu lange, denn die Creme wird ziemlich fest).
  11. Die Krapfen halbieren und die Unterseite je ringförmig mit der Marmeladenbuttercreme bespritzen. In die Mitte des Cremerings etwas Marmelade oder Konfitüre nach Wahl einfüllen. Die Oberseite des Krapfens draufsetzen und mit Puderzucker und optional Zuckerstreuseln bestreuen.
Recipe by Life Is Full Of Goodies at https://lifeisfullofgoodies.com/2019/02/17/mit-marmeladenbuttercreme-gefuellte-krapfen/