Gedeckter Südtiroler Apfelkuchen
Zutaten
Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 300 g weiche Butter
  • 140 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 ml Wasser
Für die Füllung:
  • 2 kg (z. B. Südtiroler) Äpfel
  • 4 Esslöffel Zitronensaft
  • 70 g Mehl
  • 1 Esslöffel Zimt
  • eine Prise Muskat
  • 100 g weißer Zucker
  • 100 g brauner Zucker
Zubereitung
  1. Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten.
  2. Ca. die Hälfte des Teigs in eine Springform (Durchmesser 26 - 28 cm) geben, gleichmäßig verteilen, einen Rand hochziehen und festdrücken (ich mache das immer mit den Händen, man kann den Teig zuvor aber auch auf leicht bemehlter Fläche ausrollen und dann in die Form legen).
  3. Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben mit den übrigen Zutaten vermengen und danach auf den Teigboden füllen.
  4. Den Backofen auf 160 C° Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  5. Nun die zweite Hälfte des Teigs auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen und mit einem Messer lange Streifen schneiden. Die Streifen nacheinander über die Mitte der Springform anrichten (siehe Step by Step Foto Anleitung weiter unten im Blogbeitrag).
  6. Wer mag kann aus übrigem Teig noch kleine Herzen oder andere Ausstecher formen und diese auf die Oberfläche legen oder kleine Plätzchen daraus backen (als Plätzchen benötigen sie nur ca. 10 Minuten Backzeit).
  7. Den Apfelkuchen nun ca. 45 - 55 Minuten backen. Die Backzeit kann ein wenig variieren, hier einfach darauf achten, dass der Teig eine leichte Bräunung bekommen haben sollte.
  8. Den Apfelkuchen warm oder kalt servieren. Warm schmeckt er mit einer Kugel Vanilleeis, kalt mit einem Kleks frisch geschlagener Sahne am besten.
Recipe by Life Is Full Of Goodies at https://lifeisfullofgoodies.com/2019/03/03/gedeckter-apfelkuchen-aus-suedtirol/