Go Back
+ servings
Chinesische Lauchzwiebel Pfannkuchen

Chinesische Lauchzwiebel Pfannkuchen

Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht, Kleinigkeit, Vorspeise
Keyword: chinesisch, Lauchzwiebeln, Lauchzwiebelpfannkuchen, Pfannkuchen, Sojasauce
Portionen: 8 Pfannkuchen

Zutaten

Für die Pfannkuchen

  • 500 g Mehl
  • 1 EL Salz
  • Ca. 280 ml heißes Wasser
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 200 g geriebener Käse (ich habe Mozzarella verwendet)
  • Öl zum Anbraten (z.B. das LEE KUM KEE Sesamöl)

Für den Dipp:

  • 4 EL helle Sojasauce (z.B. die "LEE KUM KEE Helle Sojasauce Supreme")
  • 4 EL dunkle Sojasauce (z.B. die "LEE KUM KEE Dunkle Sojasauce Supreme")
  • 1 EL Hoisinsauce, optional (z.B. die LEE KUM KEE Hoisin Sauce)
  • 1 TL Chiliöl, optional (z.B. das LEE KUM KEE Chiu-Chow Chiliöl)

Tipp:

  • Wer eine vegane Pfannkuchen Variante möchte, der lässt den Käse einfach weg.

Anleitungen

  • Für den Teig Mehl und Salz mischen. Das heiße Wasser dazugeben und alles ein paar Minuten durchkneten bis ein gleichmäßiger, weicher Teig entstanden ist. Der Teig sollte nicht mehr doll kleben, ansonsten sollte man noch ein klein wenig mehr Mehl unterkneten. Den Teig in Folie wickeln und mindestens 30 Minuten (oder länger) im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden.
  • Den Teig in 8 gleichgroße Stücke schneiden. Jedes Stück zu einer Kugel formen und zu einem Fladen ausrollen.
  • Jeden Teigfladen gleichmäßig mit einigen Frühlingszwiebelringen und etwas Käse bestreuen. Dann aufrollen. Die Rolle wiederum zu einer Schnecke aufrollen und anschließend erneut zu einem Fladen ausrollen. Siehe weiter unten die Schritt-für-Schritt-Fotos.
  • Die Fladen nacheinander von beiden Seiten in etwas Öl anbraten und anschließend servieren. Am besten die Pfannkuchen zuvor in Stücke schneiden, damit man sie leichter essen und in die Sauce tunken kann.

Für die Sauce:

  • Für die Sauce alle Zutaten verrühren und dann zu den Pfannkuchen servieren.

Tipp:

  • Man kann den Teig sogar schon 1 bis 2 Tage vorher zubereiten und dann erst weiter verarbeiten.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!