Go Back
Gedeckter Birnenkuchen

Gedeckter Birnenkuchen - wahnsinnig fruchtig und lecker!

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Deutschland
Keyword: Apfel, Apfelkuchen, Birnen, Birnenkuchen, buttrig, gedeckt, Gedeckter Apfelkuchen, Gedeckter Birnenkuchen, Mürbeteig, Rand, saftig

Zutaten

Für den Teig

  • 250 g Butter
  • 400 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1 kg reife Birnen
  • 100 g Rosinen
  • 50 ml Dessertwein oder Strohrum (kann optional durch Birnen- oder Apfelsaft ersetzt werden)
  • 50 g Pinienkerne
  • 60 g Zucker
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Messerspitze Zimtpulver

Zudem:

  • Mehl zum Ausrollen
  • Butter für die Form
  • Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen

Teig

  • Für den Teig die Butter in Flöckchen schneiden und mit den weiteren Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Diesen sodann in Folie wickeln und ca. 30 Minten im Kühlschrank ruhen lassen.

Füllung

  • Die Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
  • Die Rosinen mit kochendem Wasser übergießen, abseihen und dann im Dessertwein oder Rum (oder alternativ im Saft) einweichen.
  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett ein wenig anrösten.
  • Die Rosinen samt Dessertwein oder Rum (oder alternativ dem Saft), den Pinienkernen, dem Zucker und der Butter mit dem Zimt verrühren und die Birnenstücke unterheben.
  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Ca. zwei Drittel des Teigs auf einer bemehlten Fläche ausrollen und eine gefettete Springform (Durchmesser ca. 26 - 28 cm) damit auslegen. Einen Rand hochziehen.
  • Die Füllung in den Teig geben und den restlichen Teig in Größe der Springform ausrollen und den Belag damit abdecken. Die Teigdecke vorsichtig einige Male mit einer Gabel einstechen.
  • Den Birnenkuchen ca. 60 Minuten backen und dann komplett auskühlen lassen bevor man ihn aus der Form holt.
  • Vor dem Servieren den gedeckten Birnenkuchen mit Puderzucker bestreuen.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!