Go Back
Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Gedeckter Apfelkuchen mit Zuckerguss

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Apfel, Apfelkuchen, Dessert, Deutschland, Mürbeteig, Nachtisch, österreich, saftig, Schweiz, Teig

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 2 kg Äpfel
  • 100 g Zucker
  • 100-200 g Rosinen (Menge je nach Geschmack)
  • 1 TL Zimt

Für den Zuckerguss

  • 250 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Zudem

  • Fett für die Springform (Durchmesser ca. 26 cm)

Anleitungen

  • Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten und den Teig sodann eingewickelt in Folie ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit ca. 5 Esslöffeln Wasser, dem Zucker, den Rosinen und dem Zimt vermengen und ca. 10 - 15 Minuten bei mittlerer Hitze in einer Pfanne andünsten bis die Äpfel weich sind (aber nicht zerfallen!). Sodann die Flüssigkeit abgießen und die Äpfel abkühlen lassen.
  • Die Springform einfetten. Gut die Hälfte des Teigs hineingeben und mit den Händen gleichmäßig verteilen und dabei einen Rand hochziehen. Alternativ kann man den Teig zuvor auch auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und dann in die Springform legen und einen Rand hochziehen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und ihn nun ca. 15 - 20 Minuten backen.
  • Den übrigen Teig auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem Kreis ausrollen und zwar ungefähr so groß wie die Springform (also ca. 26 cm Durchmesser).
  • Sodann die Springform aus dem Ofen holen, die Apfelfüllung auf dem Boden verteilen und den Teigdeckel darauflegen. Den gedeckten Apfelkuchen nun ca. 15 Minuten weiterbacken.
  • Sobald der Kuchen nach dem Backen ausgekühlt ist, kann der Zuckerguss zubereitet werden. Dafür den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und den Teigdeckel damit bestreichen.
  • Wir essen den gedeckten Apfelkuchen am liebsten leicht gekühlt und etwas durchgezogen.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!