Go Back
+ servings

Garnelen Kürbis Curry

Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Asien, Deutschland
Keyword: Curry, Garnelen, Gewürze, Kokosmilch, Kürbis, Preiselbeeren
Portionen: 4

Zutaten

Für das Curry

  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 EL Erdnussöl (alternativ neutral schmeckendes Rapsöl o.ä.)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 400 g Pacific Prawns King Size (von COSTA)
  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 250 g Champignons
  • 1 rote Paprika
  • 1 Dose Kokosmilch (ca. 400 g)
  • 2 gehäufte EL Currypulver
  • 1/2 TL Zitronengraspulver (alternativ frisches Zitronengras)
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL Paprikapulver süß
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss
  • 1 Prise Zimtpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Beilage

  • 300 g Jasminreis

Anleitungen

  • Den Reis nach Packungsanleitung kochen.
  • Für das Curry die Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden. Im Öl kurz andünsten und den Knoblauch dazupressen.
  • Die Garnelen kurz darin anbraten und dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Die Zwiebeln in der Pfanne belassen.
  • Den Kürbis waschen oder schälen (beim Hokkaido kann man die Schale mitessen, wenn man möchte), entkernen und in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Zu den Zwiebeln in die Pfanne geben.
  • Die Champignons und die Paprika ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Alles mit der Kokosmilch aufgießen und aufkochen.
  • Nun alle Gewürze hinzugeben und auf mittlerer Hitze köcheln lassen, so lange bis der Kürbis weich bzw. bissfest ist.
  • Sobald der Kürbis weich ist, die Garnelen zum Curry geben und alles nochmal gut mit Salz und Pfeffer (oder auch nochmal mit den anderen Gewürzen abschmecken) und servieren.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!