Go Back
+ servings
Honigmousse Törtchen mit Himbeeren

Honigmousse Törtchen mit Himbeeren

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Deutsch, Deutschland
Keyword: Honig, Mousse, Mürbeteig, Patisserie, Schokolade, Tartelettes, Törtchen, Vanille
Portionen: 6

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 gute Prise Salz
  • 30 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl (Weizenmehl Typ 405)

Für die Himbeerschicht:

  • 1 Glas Himbeer Konfitüre

Für das Honigmousse:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 40 g Honig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Schlagsahne

Zur Deko:

  • 100 g Vanillesahne (ich schlage einfach Sahne mit etwas Vanilleextrakt oder Vanillezucker steif und gebe noch ein wenig gelbe Lebensmittelfarbe dazu)
  • 50 frische Himbeeren
  • Etwas Honig
  • Einige gehackte Pistazien
  • Schokowaben aus dem 3D Drucker

Zudem:

  • 12 Törtchenringe oder Tartelettsförmchen

Anleitungen

Mürbeteig

  • Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten und den Teig sodann eingewickelt in Folie ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 150 °C Umluft (170 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen. Anschließend den Teig auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen und Kreise für die Törtchenringe ausstechen (Durchmesser richtet sich nach der Größe eurer Ringe oder Förmchen). Die Teigkreise in die Törtchenringe legen und sauber festdrücken. Der Teig sollte bis zum oberen Rand der Ringe gezogen sein, sollte er überstehen, den überstehenden Teig mit einem scharfen Messer sauber abschneiden. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  • Die Tartelettes nun ca. 12 - 14 Minuten blindbacken. Dafür zuvor Backpapierkreise auf die Törtchenböden legen und mit Backlinsen (oder trockenem Reis) ausstreuen. Nach dem Backen die Backlinsen / den Reis sowie das Backpapier wieder entfernen und gut auskühlen lassen.
  • ALTERNATIV: Wer keine Backlinsen hat, der kann die Törtchen nach dem Auslegen des Teigs auch für ca. 30 Minuten einfrieren und dann direkt in den Backofen schieben und backen. Die Backzeit beträgt dann ca. 5 Minuten mehr.

Himbeerschicht:

  • Sobald die Tartelettes / Törtchenböden ausgekühlt sind, kann man in jedes Tartelette einen Esslöffel Himbeerkonfitüre geben und diese gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

Honigmousse:

  • Für das Honigmousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Joghurt, Honig und Vanillezucker verrühren.
  • Die Gelatine ausdrücken und erwärmen bis sie schmilzt (aber keinesfalls zu warm werden lassen!). Sobald sie geschmolzen ist, einen Löffel Joghurtmasse unterrühren, anschließend die übrige Masse damit verrühren.
  • Die Sahne halb steifschlagen und unter die Joghurtmasse heben. Die Masse in die Tartelettes füllen, bis zum oberen Rand hoch, damit sie mit dem Mürbeteigrand schön abschließen. Dann die Törtchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Zudem:

  • Vor dem Servieren die Törtchen mit frischen Himbeeren, etwas Honig (ich fülle den Honig immer in die frischen Himbeeren hinein), Vanillesahne. gehackten Pistazien und Schokoauflegern in Wabenform dekorieren.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!