Go Back
Zwetschgenknödel aus Topfenteig

Zwetschgenknödel aus Topfenteig

Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht, Nachspeise
Land & Region: Deutsch, Deutschland, österreich, österreichisch
Keyword: Aprikosen, Knödel, Magerquark, Marillen, Pflaumen, Quark, Topfen, Zwetschgen

Zutaten

  • Aus diesen Zutaten einen Teig kneten und dann in ca. 15 gleichgroße Teigstücke teilen.Ca. 15 Zwetschgen bis zur Hälfte aufschneiden, entkernen, mit je einem Stück Würfelzucker füllen und zudrücken.Aus jedem Teigstück einen Fladen formen, Zwetschge daraufgeben und mit dem Teig umhüllen, verschließen und zu einer Kugel formen. Knödel in siedendem Wasser (leicht gesalzen) ca. 10-15 Minuten garen. Mit Butter-Semmelbröseln und Zimtzucker oder süßer Mohnbutter servieren. Alternativ passt auch Vanillesauce dazu.

Knödelteig:

  • 500 g Magerquark
  • 2 mittelgroße Eier
  • 150 g weiche (aber nicht flüssige!) Butter
  • 1 gute Prise Salz
  • 350 g Mehl

Zudem:

  • ca. 15 Zwetschgen
  • ca. 15 Stück Würfelzucker

Zimtzuckerbrösel:

  • 100 g Butter
  • 100 g Semmelbrösel
  • 50 g Zucker (wer es süßer mag, der nimmt einfach etwas mehr)
  • Etwas Zimtpulver

Anleitungen

  • Aus allen Teigzutaten einen Teig kneten und diesen sodann in ca. 15 gleichgroße Teigstücke teilen. Sollte der Teig noch zu sehr kleben, kann man noch ein wenig mehr Mehl unterkneten.
  • Ca. 15 Zwetschgen bis zur Hälfte aufschneiden, entkernen, mit je einem Stück Würfelzucker füllen und wieder zudrücken.
  • Aus jedem Teigstück einen runden Fladen formen, Zwetschge daraufgeben und mit dem Teig umhüllen, verschließen und zu einer Kugel formen.
  • Knödel in siedendem Wasser (leicht gesalzen) ca. 10-15 Minuten garen.
  • Währenddessen die Butter für die Zimtzuckerbrösel in einer Pfanne oder einem Topf schmelzen, Semmelbrösel dazugeben sowie Zucker und Zimt. Alles unter Rühren kurz anbraten bis die Butter geschmolzen ist und sich mit Zucker und Brösel gut verbunden hat.
  • Die Knödel aus dem Wasser holen, abtropfen lassen und dann in den Zimtzuckerbröseln wälzen oder damit bestreuen. Alternativ passt auch Vanillesauce oder süße Mohnbutter dazu.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!