Go Back
+ servings
Ravioli mit Parmesan Kartoffel Füllung und gebräunter Butter

Ravioli mit Parmesan Kartoffel Füllung und gebräunter Butter

Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch, Deutschland, Italien, Italienisch
Keyword: Butter, kartoffel, Nudeln, Parmesan, Pasta, Ravioli
Portionen: 2

Zutaten

Für den Pastateig:

  • 200 g Nudelgrießmehl (Semola), alternativ feiner Hartweizengrieß
  • 2 Eier
  • 1 EL Olivenöl

Für die Füllung:

  • 250 g Kartoffeln, mehlig bis festkochend und geschält
  • 1 EL geschmolzene Butter
  • 1 Eigelb
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Muskat
  • 80 g Parmesan, fein gerieben - ich habe Parmigiano Reggiano verwendet

Zudem:

  • 100 g Butter
  • Etwas Salz
  • Etwas Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Handvoll frisch geriebener Parmesan - ich habe Parmigiano Reggiano verwendet
  • Ein paar frische Kräuter zur Deko

Anleitungen

Pastateig:

  • Die Zutaten gut miteinander verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Den Pastateig zugedeckt nun ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Füllung:

  • Die Kartoffeln garen und anschließend noch heiß durch eine Presse drücken. Geschmolzene Butter, Eigelb, Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben und vermengen. Sodann noch den fein geriebenen Parmesan unterkneten.

Ravioli:

  • Zubereitung mit einem Ravioli-Nudelholz: Den Teig nun auf mit etwas Semola bestreuter Fläche so dünn wie möglich zu zwei gleichgroßen Platten ausrollen. Die Füllung auf einer Platte verteilen und gleichmäßig glattstreichen. Die zweite Nudelplatte darauf legen und mit einem Ravioli-Nudelholz nun Ravioli formen. Diese mit einem Ravioli-Rädchen dann teilen.
  • Alternative Zubereitung: Sofern man kein Ravioli-Nudelholz hat, kann man die Ravioli natürlich auch anders zubereiten, je nachdem welche Methode man anwenden möchte. Zum Beispiel kann man die Füllung als kleine Häufchen auf einer der Platten verteilen, die zweite Platte darüberlegen und dann in Ravioli schneiden.
  • Die Ravioli in siedendem Wasser garen.
  • Anschließend die Butter in einer Pfanne erhitzen und ganz leicht bräunen. Die gegarten Ravioli dazugeben, ebenso Salz, Pfeffer und Zucker sowie die Walnüsse. Alles gut schwenken, auf einen Teller geben, mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und mit Kräutern dekorieren. Guten Appetit!
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!