Ein Abend mit AEG & Christian Mittermeier im Hotel Alt in Speyer

Taste Academy "TASTE MATTERS"Kürzlich war es wieder soweit. Die AEG Taste Academy stand an. Schon seit Wochen freuten sich mein Mann und ich auf das Event, das wir nun schon seit zwei Jahren besuchen. Tolles Essen, tolle Inspirationen, tolle Location und noch tollere Stimmung, welche dank – Ihr ahnt es – der tollen Leuten zustande kommt.

Nein, das hier ist kein Werbebeitrag. Ja, ich hatte Karten für das Event verlost und ja, ich arbeite auch häufig und super gerne mit AEG zusammen, aber die Taste Academy besuchen wir auch ganz privat ohne bestimmten Anlass total gern! Weil es wirklich jedes Mal ein richtig schöner Abend ist, über den es sich wirklich zu berichten lohnt. Dieses Mal sind zudem auch wieder mal wunderbare Fotos entstanden, die ich Euch nicht vorenthalten will.

Taste Academy "TASTE MATTERS"Taste Academy "TASTE MATTERS"

Schon zum vierten Mal waren wir nun auf der Taste Academy, ein Mal vor zwei Jahren bei Heiko Antoniewicz und nun schon drei Mal bei Christian Mittermeier. Natürlich hatten die Taste Academies jedes Jahr ein neues spannendes Thema, dieses Jahr war das Motto „Taste matters“. Mit Christian und seinem Team habe ich bereits auf der IFA in Berlin sowie auch in Stuttgart auf der Slow Food zusammengearbeitet und wir hatten jedes Mal eine lustige Zeit zusammen. Auf der Slow Food Messe bekam ich vor ein paar Wochen auch schon einen Vorgeschmack auf das Menü, da dort bereits zwei Gerichte daraus verköstigt wurden. Ich hatte Euch HIER darüber berichtet.

Taste Academy "TASTE MATTERS"Taste Academy "TASTE MATTERS"Taste Academy "TASTE MATTERS"

Da wir die AEG Taste Academy bisher jedes Mal in Speyer im Hotel Alt besuchten, kennen wir mittlerweile natürlich auch den Besitzer, Stefan Walch, auf den wir uns ebenfalls jedes Mal freuen, da er einfach ein cooler Kerl ist. Wobei, eigentlich haben wir Stefan schon längere Zeit zuvor mal kennengelernt, das ist jedoch eine andere Geschichte,

Taste Academy "TASTE MATTERS"Taste Academy "TASTE MATTERS"

Auch dieser Abend begann mal wieder mit einem leckeren Aperitif und endete spät am Abend mit einem fantastischen Dessert. Zwischendrin wurden wir natürlich verwöhnt mit interessanten Geschmackskompositionen und spannenden Infos zu den einzelnen Gerichten bzw. auch deren Zutaten. Die Gewinner meiner Kartenverlosung waren an diesem Abend auch vor Ort, was mich natürlich sehr sehr freute! In netter und geselliger Runde fanden wir uns in der Küche ein, als Christian mit seinem Team die Vorspeise zubereitete. Der Gang hieß Stadt – Land – Fluss und bestand aus Grünkern, Schlehe und Lachsforelle.

Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS"Taste Academy "TASTE MATTERS"

Als nächsten Gang gab es asiatische Nudeln sowie ganz ganz besondere, naja, wie soll ich es beschreiben, es gab eine Art Mini Frühlingsrolle aus transparentem Esspapier. Oder sowas in der Art. Jedenfalls fühlte es sich im Mund supertoll an. Diese kleinen Teilchen wurden am Rand der Flammen auf den Glasplatten serviert. Jedenfalls fühlte es sich im Mund supertoll an. Die Nudeln waren dann unser persönliches Highlight. Pasta geht halt einfach immer, egal wie. Der Gang lautete: Inszenierung Wok – Peking Duck Flavours.

Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS"

Algen und Fisch. Das ist eine passende Kombination. Interessant wurde dieses Gericht dadurch, dass es vor allem durch Miso gewürzt wurde: Dashi – Black Cod – Schwarzwald Miso – Kombu. Miso entsteht übrigens durch Fermentation, sprich, wenn die Bestandteile vergoren sind. Nicht jedermans Geschmack, aber auf jeden Fall sehr interessant.

Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS"

Dann das Hauptgericht. Der „Tabubruch-Gang“. Hier zeigte Christian, dass es nicht verkehrt ist, wenn man Hilfsmittel verwendet wie z. B. eine Mikrowelle oder einen Schnellkochtopf. Im Gegenteil, warum auf wertvolle Helfer und einfache Methoden verzichten, wenn sie einem das Leben erleichtern und respektable Ergebnisse erzielen?! Nur weil sie in der „gehobenen Küche“ angeblich nicht verwendet werden?! Blödsinn! Hier wären wir auch beim Kern der heutigen Academy angekommen: Taste matters! Der Geschmack zählt! Auf welchem Weg man diesen erreicht ist zweitrangig. Das Hauptgericht: Lammhaxe aus dem Schnellkochtopf.

Taste Academy "TASTE MATTERS"Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS"

Nun zum Nachtisch. Das Beste zum Schluss. Mein persönliches Highlight: Milch & Honig. Eine Traumkombi, die hier in der Tat perfektioniert wurde. Es gab frittierte Milch, Honig Dulce de leche, Milch-Schokoladen-Crumble… ein Traum, ich sag’s Euch! Ich hatte mir gleich vorab schon eine große Extraladung von der überaus leckeren Karamellcreme gesichert. Ach ja, das Besondere daran hab ich ja noch gar nicht erwähnt. Das Dessert wurde mit frisch geraspeltem Meerettich bestreut. Passt nicht?! Dachte ich vorher auch. Ich wurde eines besseren belehrt.

Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS" Taste Academy "TASTE MATTERS"

Wir hatten jedenfalls mal wieder einen ganz fantastischen Abend und freuen uns bereits jetzt auf die nächste Academy!

Übrigens, falls Ihr an so einem Abend auch mal dabei sein wollt, die Karten dafür kann man kaufen, die Academy gibt es mit drei verschiedenen Themen in diversen Städten. Schaut einfach mal HIER rein.

☆ Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *