Das Perfekte Dinner, Tag 1Uiuiuiuiiii, es war endlich soweit. Es ging los. Um 14 Uhr musste ich beim Interviewtermin in Karlsruhe sein. Um 18 Uhr dann beim heutigen Gastgeber. Wer das sein wird?! Und wo das genau sein wird?! Keine Ahnung bis dato. Das bekam ich erst später beim Interview mitgeteilt.

Ich fuhr zum Interview, gespannt wer und was mich dort erwartete. Als ich ankam wartete eine Truppe von Leuten auf mich. Es ging alles ziemlich schnell. Ich bekam ein Mikro verpasst, einige Anweisungen mit auf den Weg und sodann umgehend einige Fragen gestellt. Offensichtlich war ich schon etwas nervös, ich verhaspelte mich und verwechselte in meinem Elend beim Vorlesen des italienischen Menüs (das ich auf einer liebevoll gestalteten „Karte“ überreicht bekam) sogar die Tomaten mit dem Schinken. Ich kann doch kein italienisch!!!!! Hat´s einer gemerkt?!?! Garantiert… Ach Gott, was soll´s, einer muss ja der Depp der Woche sein… ;-)

Das Perfekte Dinner, Tag 1

Damit abgefunden düste ich nochmal schnell nach Hause, bevor es um 18 Uhr bei Sara, einer sympathisch aussehenden Frau, weitergehen sollte. Schnell richtete ich noch das Gastgeschenk und dann war auch schon Abmarsch. Als Mitbringsel hatte ich für diese Woche vier Variationen aus Zucker, Salz und Sirup vorbereitet. Für die Mädels Zucker und Sirup, für die Jungs Salz und Sirup.

Das Perfekte Dinner, Tag 1

Das Perfekte Dinner, Tag 1Vor Ort war es schweinekalt. Der erste (und glaube ich auch einzige Tag im letzten Jahr) mit leichtem Schneefall. Eine Frau mit Petticoat Kleid und schwarzen kurzen Haaren war schon da. Ich kam dazu. Es gab zuvor bereits die ausdrückliche Anweisung, sich zunächst von allen anderen Kandidaten fern zu halten, damit wir uns live vor der Kamera in der Wohnung von Sara kennenlernen können. Nun gut. Ein vernünftiges „Hallo“ sagen war damit erstmal noch nicht möglich. Kurz drauf kam der Nächste herbeigetrottet. Mit Bart. Auch er musste natürlich Abstand halten, man konnte sich somit erstmal nur aus der Ferne betrachten. Und zum Schluss kam dann noch ein blonder jüngerer Kerl. Wir mussten also alle draußen warten und Abstand voneinander halten. Dann wurden wir nacheinander alle verkabelt und mit Mikros ausgestattet. Wir guckten uns an und winkten uns gegenseitig zu. Mehr ging ja nicht unter den streng kontrollierenden Augen des Produktionsteams. Man war einfach total gespannt, was wohl so alles in den nächsten Stunden passieren sollte.

Das Perfekte Dinner, Tag 1

Spätestens als der blonde junge Hüpfer zur schwarzhaarigen – mit nackten Beinen dastehenden Frau im Kleid – (trotz zunächst vorherrschendem Redeverbot) ein charmantes, munteres und gleichzeitig frotzelndes: „Na, isch´s kalt?!“ zurief, war das Eis gebrochen. Großes Gelächter, die Stimmung war von jetzt auf gleich ganz oben, und wir wussten, hey, das wird cool!!!

Und Recht sollten wir behalten.

Sara, Jenny, Woody aka Sebastian und Chris machten dieses Erlebnis unvergesslich. Eine meiner besten Wochen ever. Ever. Ever.

Das Perfekte Dinner, Tag 1Das Dinner von Sara, einer Hochzeitsfotografin, begann mit einer netten Begrüßung und einem megaleckeren Aperitif, der mir zugegebenermaßen an diesem Abend schon gereicht hätte, soooo saugut war der!!

Sara´s Menü konnte sich aber ebenfalls sehen lassen. Es  lautete:

„Bella Italia mit einem Touch Vintage“
Aperitif: ‚Verbena Fizz‘
Amuse-Gueule: Bruschetta con pomodori e tartufo
Vorspeise: Carne Crudo con Mesclun e parmigiano croccante
Hauptspeise: Coda Di Rospo alla Saltimbocca con Fettucine de la nona e verdure verdi
Nachspeise: Panacotta di torrone con Amarettini et ciliegie nere

Das Perfekte Dinner, Tag 1

Wiiiieeee?! Ihr wisst nicht bei allem was das ist?! Versteh ich garnicht…. LACH***

Hier die Übersetzung für alle Nicht-italienisch-Könner wie ich einer bin:

Tomaten-Bruschetta mit gehobeltem Trüffel, Rindertatar mit italienschem Pflücksalat und Parmesanknusper, Seeteufelmedaillon mit Parmaschinken und Salbei gebraten auf hausgemachten Nudeln, Tomatensugo und grünem Gemüse, Nougat Panacotta mit Amarettini-Crumble, Amarenakirschen und Mandelschaum mit einem Portwein und Cantuccini

Ja wenn das mal nicht sensationell lecker klingt weiß ich auch nicht!!

Das Perfekte Dinner, Tag 1

Als im Laufe des Dinners dann alle „Hürden“ beiseite geräumt waren, der Nicht-Alokoholiker kurzerhand beschlossen hatte, er mache alkoholtechnisch nun die Woche doch eine Ausnahme und trinke mit und die Eigentlich-Vegetarierin für diese Woche ebenfalls ihren Verzicht auf ihren Verzicht ankündigte, konnte die Woche dann losgehen. Himmel, und wie es losging…

Wie der Abend war und warum es zu diesen lustigen Fotos kam, könnt Ihr Euch heute Abend um 19 Uhr auf VOX anschauen. Gott, was bin ich gespannt…….

Das Perfekte Dinner, Tag 1

☆ Mara

Teile diesen Beitrag

14 Kommentare zu Das Perfekte Dinner, Tag 1

  1. puhlskitchen
    24. Februar 2014 at 9:30 (6 Jahren ago)

    Oh, ich bin ja schon sooo gespannt, dich im TV zu sehen :-) Heute abend wird garantiert geguckt :-)

    Antworten
  2. Krisi
    24. Februar 2014 at 10:45 (6 Jahren ago)

    Oh, du machst beim perfekten DInner mit, wie aufregend. Ich habe das früher sehr oft gesehen, da werde ich heute wenn mir dir Zeit reicht sicher rein schalten=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten
  3. Theresa
    24. Februar 2014 at 12:16 (6 Jahren ago)

    na da weiß ich doch, was ich heute Abend mache! ;) Bin gespannt und freue mich! Hab eine schöne Woche, liebe Grüße, Theresa

    Antworten
  4. missoswin
    24. Februar 2014 at 13:15 (6 Jahren ago)

    Voll cool! Ich liebe „Das Perfekte Dinner“ und schaue es fast jeden Tag. :) Lustig, dass ich dann mal jemanden sehe, den ich „kenne“ ;)

    Antworten
  5. Birgit K.
    24. Februar 2014 at 15:29 (6 Jahren ago)

    Ich schaue gerne das perfekte Dinner, aber oft sind Leute dabei, die echt nicht kochen können und schräg drauf sind. Das wird ja wohl diese Woche nicht passieren. Habe es schon programmiert, nach der Gymnastik werde ich mir die erste Folge heute anschauen.
    LG
    Birgit

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      4. März 2014 at 15:43 (6 Jahren ago)

      Bei uns konnte wirklich jeder kochen!! Das hat echt viel Freude bereitet, ich habe eine Woche lang gut gegessen :-)

      Antworten
  6. familinks & blackedgold
    24. Februar 2014 at 19:48 (6 Jahren ago)

    Klingt toll :) Ich schau die Sendung zwar nur ganz ganz selten, eher aus versehen aber dann bleib ich doch ab und an mal dabei hängen. Hab die Sendung jetzt natürlich so gut wie verpasst aber wird ja bestimmt in der vox Mediathek anzuschauen sein.

    Antworten
  7. Gabi
    25. Februar 2014 at 6:29 (6 Jahren ago)

    Ich habe gesehen !!!!! Tolle Gruppe.
    Das macht jetzt noch mehr Spaß zu schauen, weil man jemanden kennt, auch wenn nur aus der Bloggerwelt……Bin schon auf weitere Abende gespannt.

    LG Gabi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *