Green Walk LeipzigIch war in Leipzig. Zum ersten Mal in meinem Leben. Und ich muss sagen, das wurde Zeit! Eine wirklich schnucklige und schöne Stadt erwartete mich. Ich durfte am 14.03.2015 an einem wundervollen Event teilnehmen und zwar dem Green Walk Leipzig. Aufgerufen und organisiert wurde dieser Tag von vier zauberhaften Studentinnen im Rahmen eins Studienprojekts und zwar von Liv (vom Blog Thank you for eating), Agi, Lucy und Dinah (vom Blog Sport and Kitchen Stories). Was erwartete uns? Wir durften uns auf eine kulinarische Reise durch die grüne Esskultur in Leipzigs Straßen aufmachen. Sprich, wir futterten uns einen ganzen lieben langen Tag durch diverse Streetfoodläden, die mitunter vegetarische, vegane und regionale Gerichte anbieten, und konnten uns überzeugen, wie lecker das Angebot in dieser Stadt ist! Unsere Runde war sehr gemischt, es gab sowohl Veganer als auch Nicht-Veganer wie mich, die sich womöglich etwas skeptischer an das ein oder andere Gericht ran wagten. Zumindest mir selbst ging das so. Und im ein oder anderen Laden wurde ich tatsächlich überzeugt, wie lecker auch vegan zubereitete Speisen sein können!

Green Walk Leipzig

Der Tag in Leipzig startete bereits morgens im Café Goodies, einem veganen kleinen Café, das an einen veganen Supermarkt, dem Veganz, angeschlossen ist. Es gab erstmal eine kleine Frühstücksauswahl für alle zum Testen und ´nen Milchkaffee, aber natürlich nicht mit Kuhmilch, sondern in diesem Fall für mich mit Sojamilch. Und das war schonmal richtig lecker und cremig! Vom Schoko Kokos Pudding bis hin zu einem crunchigen veganen Granola, beim Essen war für viele Geschmäcker was dabei gewesen.

Green Walk Leipzig

Anschließend ging es ins Marshalls Mum, eine süße kleine Cupcake Bakery im gemütlichen Wohnzimmerstil. Man kam rein und fühlte sich heimelig wohl. Noch viel besser wurde es dann natürlich als man all die kleinen Minicupcakes testen durfte, die dort auf uns warteten. Hierzu muss ich glaub ich nicht viel sagen, ein Blick auf meine Fotos genügt um zu verstehen, dass DIE echt LECKER waren!

Green Walk Leipzig

Gegen Mittag ging´s auf ins Curry Süd. Mein persönliches Highlight, um ehrlich zu sein. Eine „Currywurst-Bude“ wie man sie vielleicht auch in Berlin erwarten würde. Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass es eben auch vegane Kost gibt. Die Optik des Ladens gepaart mit den coolen Besitzern geben dem Curry Süd seinen speziellen Charme. Neben einer richtig guten und in diesem Fall veganen Currywurst (ohne Witz, die fand ich verdammt lecker!) gibt es dort auch vegane Burger und Döner. Ja, richtig, auch diese beiden Gerichte gibt es als vegane Variante. Und würde man das nicht wissen, würde man das auch nicht immer zwingend herausschmecken…

Green Walk Leipzig

Im Anschluss daran ging es zurück in die Fußgängerzone ins Handbrotzeit. Ein kulinarischer Hochgenuss! Ehrlich! Ein traditionell sächsisches Handbrot hatte ich vorher noch nie gegessen und ich war mit meiner Wahl, einem Käse Champignon Handbrot äußerst zufrieden. Frisch, noch leicht warm und mit geschmolzenem Käse… Mit Käse kann man mich ja eh immer rumkriegen…

Green Walk Leipzig

Durchgefuttert haben wir uns an diesem Tag zudem noch im Bavarian Dürüm sowie im Vvasabi. Im einen Laden gab es vegane bayerische Kost im türkischen Stil, im anderen gab es veganes Sushi. Außergewöhnlich, aber auch hier kann ich sagen, überraschend gut… Im Veganz gab es zum Schluss noch eine kleine Kostprobe verschiedener veganer Produkte. Und damit das ganze Essen auch vernünftig rutscht, gab´s zwischendurch sogar noch eine Bierprobe im KCP Kildare City Pup mit Guinness, Kilkenny und Co. Besser geht´s doch gar nicht, oder?!

Damit wir uns alle jaaa nicht verlieren, gab es für jeden einen grünen Luftballon. Ich fand´s toll, ich mag sowas ja. Man konnte uns tatsächlich nicht übersehen!

Mit dabei waren an diesem tollen Tag übrigens ganz viele liebe Bloggerkollegen. Seht selbst:

the whitest cake alive – Miss Blueberrymuffin – Kalinka’s Kitchen – Schön & Fein – Rehlein backt – Gastro LE – Kochyoga – Minzgrün – Leipzig l(i)eben  – Annabelle sagt – Marsmädchen – The Culinary Trial – The Krauts – Dunkel Dreckig Reudnitz

Es war ein rundum gelungener Tag, an dem wir an einem Stück gefuttert und gequatscht haben. Danke dafür an die Organisatorinnen  Liv, Agi, Lucy und Dinah (die das wirklich ganz wunderbar gemacht haben!) und an die lieben Menschen, die ich kennenlernen durfte!

Green Walk Leipzig

☆ Mara

Life is full of streetfood goodies!!!

Mara on tour:

Stopover in Dubai mit einem Freund als Pilot

Stopover in Dubai mit einem Freund als Pilot

Reif für die Insel Silhouette

Reif für die Insel Silhouette

Paris, mon amour…

Paris, mon amour...

Teile diesen Beitrag

6 Kommentare zu Green Walk Leipzig

  1. Miss B.
    26. April 2015 at 10:42 (4 Jahren ago)

    Hallo Mara :)

    Es war so ein schöner Tag! Ich verschlinge immer die Berichte der anderen Blogger nach solchen Events. Dann sieht man alles nochmal aus einem anderen Blickwinkel und erinnert sich nochmal an den Tag. :)

    Liebe Grüße, Miss B.

    Antworten
  2. Annette Nebelung
    26. April 2015 at 17:34 (4 Jahren ago)

    Meine Heimatstadt ist eben doch die Allerbeste :o))!

    Liebe Grüsse aus Norwegen, Annette.

    Antworten
  3. die Chrissy
    27. April 2015 at 19:26 (4 Jahren ago)

    So, ich muss sofort wieder nach Leipzig! Handbrot ist das Geilste! Einen tollen Trip hattest du da und es schaut alles wieder so verdammt lecker aus

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *