Von Schnecken und Katzen. Kardamom-Schnecken natürlich. Ja, richtig gelesen. Heute geht es um Schnecken und um Katzen. Bei den Schnecken bleiben wir natürlich im süßen Bereich der Backwaren, andere Schnecken mag ich nämlich weder essen noch auf meinem Blog vorfinden.

Ich weiß, ich weiß. Diese Hefeteilchen gibt es hier auf Life Is Full Of Goodies echt oft. Aber heyyyy, es sind ja nicht immer die gleichen, sondern es sind immer etwas andere Kombinationen und Varianten. Und überhaupt, Hefeschnecken gehen doch wirklich in jeder – und ich meine wirklich JEDER! – Variante! Ich liebe Hefeschnecken einfach so sehr, dass ich sie jeden Tag verputzen könnte. Zumindest so lange sie ganz frisch sind und der Hefeteig noch schön weich und fluffig ist. Einfach köstlich dieser Geschmack!

Was ich aber noch viel viel viel mehr liebe, ist mein Kater. Den könnte ich nämlich auch jeden Tag fressen. Also natürlich nicht essen! Ihr wisst schon, ich meine vielmehr “ich habe ihn zum Fressen gern”. Dieser kleine putzige Kerl erwärmt mein Herz bei jedem einzelnen Anblick. Ich muss gestehen, es gibt auf meinem Handy definitiv mehr Bilder von ihm als von irgendjemanden anderem. Da kann noch nicht mal die Kompanie meiner Selfie-Bilder zahlenmäßig mithalten. “Der kleine Mann” – wie ich ihn gerne nenne – ist einfach der Prinz im Hause Hörner. Ach was sag ich da, er ist der Prinz der ganzen Familie Hörner.

Mein Kater wohnt nämlich eigentlich bei meinen Eltern, wenn man es genau nimmt. Also noch genauer, er hat vor einigen Jahren einfach seine Koffer gepackt und ist dann mal umgezogen. Zu Mama und Papa, ein paar Häuser weiter. Ein Tapetenwechsel tut zwischendurch ja mal ganz gut. Kein Witz. Der Kater hat sich damals wohl einfach gedacht, was soll er in der 4-Sterne-Hütte, wenn er auch das 5-Sterne-Hotel Deluxe mit 24-Stunden-Butler-Service und eigenem Koch haben kann.

Von Schnecken und Katzen. Kardamom-Schnecken natürlich.

Im Hause Hörner Senior bekommt der Herr nämlich täglich frisch gekocht (oder zumindest frisches rohes Fleisch oder Fisch in allen möglichen Sorten serviert), er bekommt bereits am frühen Morgen tägliche, ausgiebige Massage-Einheiten, und er kann gefühlte 100 Mal am Tag rein und raus, weil immer einer seiner “Butler” bereit steht und ihm die Tür auf- und zumacht. Halloooo, besser geht´s ja gaaarnicht! An seiner Stelle wäre ich auch umgezogen! Ich weiß ja schließlich ganz genau, warum ich selbst erst ziemlich spät das Hause Hörner Senior verlassen habe und ausgezogen bin…

Und weil es aufgrund dessen hier bei mir keinen kleinen Kater mehr im Haus gibt (außer zu sporadischen Leckerli-Abstaub-Kurzbesuchen), ziehen zumindest die Schnecken regelmäßig bei uns ein. Aber nur essbare süße Schnecken aus Teig (jegliche anderen Sorten von Schnecken, seien sie tierischer oder menschlicher Art, sind im Hause nicht erwünscht 😉 ).

Das Rezept zu meinen Kardamom-Schnecken:
Von Schnecken und Katzen. Kardamom-Schnecken natürlich.
 
Zutaten
  • Für den Hefeteig:

  • 200 ml lauwarme Milch
  • 70 g flüssige Butter
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 1 Teelöffel gemahlener Kardamon
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei

  • Für die Füllung:

  • 120 g flüssige Butter
  • 80 g brauner Zucker
  • 40 g weißer Zucker
  • 1 gehäufter Esslöffel gemahlener Kardamon
  • 1 Teelöffel Zimt

  • Für den Guss:

  • 2 Esslöffel flüssige Butter
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • ½ Teelöffel Kardamon

  • Zudem:

  • Butter für die Backform
  • Hagelzucker zum Bestreuen
  • Bei Bedarf noch gemahlener Kardamon zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Die lauwarme Milch mit der flüssigen Butter mischen und die Hefe hineinbröckeln. Die Flüssigkeit ca. 10 Minuten gehen lassen.
  2. Das Mehl mit dem gemahlenen Kardamon, dem Salz und dem Zucker mischen. Das Ei hinzugeben und mit der Milch-Hefemischung vermengen. Alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Dieser sollte nicht mehr kleben, anderenfalls noch ein klitzeklein wenig mehr Mehl unterkneten.
  3. Den Hefeteig einige Minuten durchkneten und sodann ca. 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 170 °C Umluft (190 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  5. Für die Füllung die flüssige Butter mit dem braunen und dem weißen Zucker sowie dem Kardamon und dem Zimt vermischen.
  6. Den Hefeteig nochmals kurz durchkneten und auf eine Fläche von ca. 40 cm auf 40 cm ausrollen. Die Füllung mit einem Pinsel gleichmäßig auf der Teigplatte verstreichen und ein paar Minuten einziehen lassen. Die Teigplatte nun in ca. 12 gleiche Streifen schneiden. Diese Streifen einzeln aufrollen und die Rollen nebeneinander in eine gebutterte Backform (oder Auflaufform) setzen.
  7. Die Rollen nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen und anschließend für ca. 20 – 25 Minuten backen. Sie sollten eine schöne goldgelbe Farbe bekommen.
  8. Für den Guss die flüssige Butter mit dem braunen Zucker und dem gemahlenen Kardamon vermengen und auf die frisch gebackenen Rollen streichen. Sofort mit Hagelzucker bestreuen und, wer eine extra Ladung Kardamon möchte, noch zusätzlich mit Kardamon bestreuen.

 

Von Schnecken und Katzen. Kardamom-Schnecken natürlich.

Das Rezept ist übrigens aus meinem ersten Buch “Mara´s Sweet Goodies”, welches Ihr unter anderem HIER* bestellen könnt.

Mara´s Sweet Goodies☆ Mara

*Affiliate Link

10 Kommentare zu Von Schnecken und Katzen. Kardamom-Schnecken natürlich.

  1. J. Görsdorf
    20. März 2016 at 12:22 (2 Jahren ago)

    Hallo Mara,

    Ich habe dein Buch und habe die Kardamomschnecken vor drei Wochen zum ersten Mal gebacken. Die Dinger waren so schnell verputzt, dass kannst du dir nicht vorstellen.

    Ich konnte mich nicht zurückhalten und habe sie probiert als sie noch leicht warm waren. OMG ich hätte sie alle auf der Stelle verputzen können. Ich liebe auch Hefegebäck und die Kardamomschnecken kommen definitiv jetzt öfter auf den Tisch ?

    Nachbacken also dringend zu empfehlen!!!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. März 2016 at 12:41 (2 Jahren ago)

      Ohhh das freut mich! 🙂 🙂 🙂 Vielen vielen Dank!
      Ganz liebe Grüße schicke ich dir
      Mara

      Antworten
  2. Dagmar
    20. März 2016 at 13:43 (2 Jahren ago)

    Schöne Idee, die Schnecken in einer Savarinform zu backen. Schmecken bestimmt himmlisch, Rezept wird gleich gespeichert.
    Dein Kater ist ja ein ganz hübscher…kann ich gut verstehen dass du ihn zum Fressen gern hast.
    Wünsche dir und deiner Familie noch einen schönen Sonntag

    lieben Gruß
    Dagmar

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      27. März 2016 at 20:08 (2 Jahren ago)

      Jaaa liebe Dagmar, mein Kater ist für mich der hübscheste auf der Welt! Aber ich glaube, das denkt man immer bei den “eigenen” 🙂
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  3. Sigrid
    20. März 2016 at 15:34 (2 Jahren ago)

    Oh, sehr schön: Ein Rezept mit Kardamom!
    Hab’ nämlich letztens erst gesehen, dass der hiesige kurz vor’m Erreichen des MHD ist. Und da dieses Einfach-so-wegwerfen mir immer sehr schwer fällt, weiß ich nun, was ich damit mache: Kardamom-Schnecken backen! Kommt ja ordentlich was rein – fast 2 EL. Da bin ich echt gespannt drauf.

    Klar, ich hätte auch längst im I-Net nach ‘nem Rezept suchen können, ABER: Deine Rezepte sind mir allemal “die lieberen” – man weiß halt, wo’s herkommt (nämlich von einer Genießerin). Zudem so liebevoll in Wort und Bild präsentiert. Wenn der Vergleich nicht gar so hinken “täte”, wäre ich fast geneigt, den Werbeslogan zu den Ü-Eiern zu bemühen (“Von allem was drin/ dabei: Was zum Naschen, was zum …” Na ja, Du weißt schon.)

    Was ich sagen will: Es ist immer sehr unterhaltsam hier bei Dir. Ich bewundere Deine ungekünstelte Art zu schreiben, die gestalterische Kreativität und nicht zuletzt den Bäckerinnen-Fleiß.

    So, das war jetzt MEINE österliche Gabe an Dich … ;)) Danke & weiter so – ich komme immer wieder gern zu Besuch hierher. Bloß eines darf man da nicht sein: Hungrig …

    Sonntägliche Grüße von

    Sigrid

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      27. März 2016 at 20:11 (2 Jahren ago)

      Huhu liebe Sigrid!
      Hach, ich freu mich immer total, wenn ich von dir lese! 🙂
      Mir geht es genauso, Lebensmittel wegschmeißen tut mir ebenfalls weh. Aber auch bei mir geht leider ab und an mal was um. Zwar nur selten, aber passiert halt mal. Wir sind ja alle nur Menschen…
      Deine österliche Gabe hat mich übrigens riesig gefreut! Schön, wenn es dir hier bei mir so gut gefällt!!! Und danke für deine lieben Worte!
      Ich wünsche dir noch schöne Ostern, bis hoffentlich bald
      Mara

      Antworten
  4. Sabine Korpan
    20. März 2016 at 16:00 (2 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Ich esse für mein Leben gerne Hefeteig Gebäck.
    Deine Kardamon Schnecken sind fester Bestandteil im Hause Tonkabohne geworden.
    Einfach lecker 🙂
    Wie alle Deiner herrlichen Rezepte.
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      27. März 2016 at 20:12 (2 Jahren ago)

      Dankeschön liebe Sabine! 🙂
      Wie lieb von dir!!!
      Ich schick dir die allerliebsten Grüße
      Mara

      Antworten
  5. Simone von Aus der Lameng
    21. März 2016 at 21:21 (2 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    ich bin auch ein großer Hefeteig Fan. Mit Kardamon mal was ganz neues! Toll!
    Liebe Grüße,
    Simone

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      27. März 2016 at 20:13 (2 Jahren ago)

      Mit Kardamom schmeckt das wirklich ganz toll! Als ich sowas zum ersten Mal probiert habe war es ein ungewöhnlicher Geschmack, in welchen ich mich aber ratz fatz verliebte!
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *