Baiser-Käsekuchen mit Mandarinen Juhuuu, der Frühling steht vor der Tür. Ok, ok, es war die letzten Tage oftmals noch nicht so richtig sonnig da draußen, es „windelt“ hin und wieder noch zu doll und auch die Temperaturen sind natürlich noch ausbaufähig, so dass das Aufkommen von Frühlingsgefühlen zugegebenermaßen noch ein klein wenig gebremst wird, aber laut Kalender kann es ja nicht mehr lange dauern, bis er dann tatsächlich ganz und gar da ist. Und laut Wettervorhersage auch nicht. Gestern haben wir ja bereits einen Vorgeschmack davon bekommen, zumindest hier bei uns hat sich die Sonne schon gezeigt und wir konnten die ersten Sonnenstrahlen genießen.

Sobald der Frühling eingetroffen ist, ist sie vorbei, die Zeit, in der man – vor allem als Frau – nahezu täglich seine kalten Füße mit dicken Socken wärmen muss, der Schnupfen einem regelmäßig einen Besuch abstattet oder schlimmstenfalls erst gar nicht wieder weggeht und man sich vor dem aus-dem-Haus-Gehen erstmal dick einpacken und mit Regenschirm bewaffnen muss. Herrgott, ich freu mich drauf! Auf den Frühling… Dann heißt es wieder draußen im Garten werkeln, das Kräuterbeet pflegen und das Gemüsebeet frisch anlegen. Hecken schneiden, Rasen mähen, blauen Himmel und Sonnenstrahlen genießen. Wieder etwas mehr frische Luft abbekommen (was dem momentan noch äußerst blassen und fahlen Teint grundsätzlich ja auch nicht schadet). Und sich durch all das auch wieder fitter fühlen. Zumindest wenn´s gut läuft…

Baiser-Käsekuchen mit MandarinenBaiser-Käsekuchen mit Mandarinen

Freut Ihr Euch auch so drauf wie ich? Also ich bin total happy darüber, dass es jetzt wieder „naus-zus-geht“, wie man bei uns hier im Dialekt so schön sagt. Ich liebe schönes Wetter! Was für mich bedeutet, der Himmel ist nahezu wolkenlos und die Sonne scheint. Primär ist mir die Temperatur dabei gar nicht so wichtig, viel wichtiger ist, dass es keine grauen Wolken am Himmel hat, es damit auch nicht regnet und vor allem dass es windstill ist. Ich mag Wind nicht so, im Gegensatz zu meiner besseren Hälfte. Der findet windiges Wetter toll. Keine Ahnung was bei dem verrutscht ist……. 😉

Baiser-Käsekuchen mit MandarinenBaiser-Käsekuchen mit Mandarinen

Wobei ich ja auch sagen muss, dass ich super glücklich darüber bin, dass wir in einer Zone leben, in welcher es die 4 Jahreszeiten gibt. Früher dachte ich immer, es wäre total klasse, wenn man an einem Ort leben würde, an welchem jeden Tag die Sonne scheint. Ist bestimmt auch nicht schlecht, ok. Aber um ehrlich zu sein freue ich mich dadurch jedes Jahr wieder viel mehr auf den Frühling und den Sommer, gerade deshalb, weil er für uns nicht selbstverständlich ist. Und Vorfreude ist ja auch was tolles…

Baiser-Käsekuchen mit MandarinenBaiser-Käsekuchen mit Mandarinen

Damit die Frühlingsgefühle auch auf unserem Teller landen, habe ich heute einen leichten und fruchtigen Käsekuchen für Euch, der mit einem luftigen Baiser getoppt wurde. Schmeckt in der Tat irgendwie nach Frühling, wie ich finde. So frisch! Naja, jedenfalls war er total lecker. Meine fleißig backende Mom hat ihn für uns gemacht und er war schneller weg als man gucken konnte 🙂

Baiser-Käsekuchen mit MandarinenBaiser-Käsekuchen mit Mandarinen

Das Rezept für den Käsekuchen mit Mandarinen und Baiser-Topping:

Baiser-Käsekuchen mit Mandarinen
 
Zutaten
Für die Käsemasse:
  • 350 g Mandarinen (aus der Dose)
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 40 g Weichweizengrieß
  • 25 g Speisestärke
  • 750 g Magerquark
  • Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
Für das Baiser:
  • 4 Eiweiß
  • 230 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Speisestärke
  • Eine Handvoll Mandeln
Zudem:
  • Fett für die Backform
  • Grieß zum Ausstreuen der Backform
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Mandarinen gut abtropfen lassen.
  3. Die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren.
  4. Die Eier trennen und die Eigelb nacheinander zu der Buttermasse rühren.
  5. Den Weichweizengrieß und die Stärke ebenfalls unterrühren.
  6. Nun noch den Magerquark sowie den Abrieb der Zitronenschale dazugeben. Alles gut miteinander verrühren.
  7. Das Eiweiß mit der Prise Salz steifschlagen und zusammen mit den Mandarinen unter die Quarkmasse heben.
  8. Die Backform (Durchmesser ca. 26 cm) ausfetten und mit Grieß ausstreuen.
  9. Die Quarkmasse in die Form füllen und die Oberfläche glattstreichen.
  10. Den Kuchen ca. 50 - 55 Minuten backen.
  11. Für das Baiser das Eiweiß steifschlagen. Den Zucker einrieseln lassen und das Salz sowie die Speisestärke ebenfalls dazurühren.
  12. Das Baiser auf dem gebackenen Kuchen verstreichen, mit den Mandeln bestreuen und nochmal 8 - 10 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen und am besten gekühlt genießen.

 

Baiser-Käsekuchen mit Mandarinen

☆ Mara

10 Kommentare zu Baiser-Käsekuchen mit Mandarinen

  1. Claudia
    11. März 2017 at 9:08 (2 Monaten ago)

    Das ist genau mein Kuchen. Bin gespannt ob ich ihn auch so lecker hinbekomme. Danke liebste Mara

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. März 2017 at 17:05 (2 Monaten ago)

      Sehr gerne Claudia 🙂 🙂 🙂

      Antworten
  2. Steffi
    11. März 2017 at 10:54 (2 Monaten ago)

    Ohh liebe Mara das klingt herrlich fruchtig wolkig leicht! Ich geh dann mal Mandarinen kaufen … 😀

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. März 2017 at 17:41 (2 Monaten ago)

      😀

      Antworten
  3. Beate
    12. März 2017 at 1:43 (2 Monaten ago)

    Zum Glück , muss ich gar nicht erst Mandarinen kaufen gehen, hab alles was ich dazu brauche vorrätig.
    Ab in die Küche und los geht’s.
    Genau der Kuchen den ich für heute brauche.
    DANKE für das Rezept.😋

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. März 2017 at 17:42 (2 Monaten ago)

      Sehr sehr gerne Beate! Ich hoffe dir hat der Kuchen geschmeckt 🙂
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  4. Sabine Korpan
    14. März 2017 at 15:57 (2 Monaten ago)

    Liebe Mara,
    Grüße an Deine tolle Mum, kann man sie mieten ???
    Rent a Bäcker Mum *ggg*
    Hach so ein leckeres Stückchen könnte ich jetzt auch vertragen.
    Danke für das tolle Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. März 2017 at 17:42 (2 Monaten ago)

      LACH* Ich frag sie mal! 😉
      Ganz viele liebe Grüße schicke ich dir Sabine!

      Antworten
  5. Wonderful Pieces
    15. März 2017 at 11:47 (2 Monaten ago)

    Oooh, sehr lecker. Gegen ein Stückchen von diesem Leckerbissen hätte ich jetzt auch nichts einzuwenden. Bei uns in Bayern lässt der Frühling auch noch etwas auf sich warten. Heute früh war es schön sonnig, aber das hat sie sich nun wohl doch nochmal anders überlegt… Aber wie du sagst, Vorfreude ist ja auch schön 🙂 Lg Nicole

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. März 2017 at 17:44 (2 Monaten ago)

      Bei uns ist es momentan leider auch nicht mehr schön draußen… Aber genau, wir genießen einfach mal die Vorfreude und hoffen, dass es nicht mehr allzu lang dauert bis der Frühling da ist 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *