AvocadobrowniesOk, bevor der Frühling demnächst einkehrt und alle nur noch Bock haben auf Erdbeer- oder Spargelrezepte, kommt hier mal noch was schokoladiges ums Eck. Es gibt Avocadobrownies. Jepp, richtig, Brownies mit Avocado. Und nee, die sind nicht gesund. In den Brownies steckt nämlich auch ganz gewöhnlicher Zucker und auch eine Ladung Schoki habe ich darin verwurschtelt. Lediglich auf den Zusatz von Butter und Öl habe ich verzichtet, weil dafür eben Avocadofleisch im Teig landete.

Avocado ist nämlich bei manchen Rezepten ein guter Fettersatz, der wesentlich gesünder daherkommt als andere Fette. Ok, im heutigen Rezept hätte Butter oder Öl den Bär jetzt auch nicht mehr Fett gemacht, aber immerhin hat die Avocado auch die positive Eigenschaft, dass sie Rührteig ziemlich saftig und dadurch ziemlich lecker macht.

AvocadobrowniesAvocadobrownies

Nun gibt es heutzutage echt viele kuriose Brownierezepte. In den kakaohaltigen Kuchenstückchen wurde schon so ziemlich alles verarbeitet. Es gibt Süßkartoffelbrownies, Bohnenbrownies, Zucchinibrownies, und und und. Hinzu gesellen sich daneben auch Avocadobrownies. Da diese Früchte keinen großen eigenen Geschmack entfalten, eignen sie sich perfekt, um Rührteig geschmeidig zu machen oder eben Butter und Co. zu ersetzten. Ideal daher natürlich auch für gesündere Rezepte.

AvocadobrowniesAvocadobrownies

Das Rezept für die Avocadobrownies:

Avocadobrownies
 
Zutaten
Für die Brownies:
  • 270 g reife Avocado
  • 200 g Zucker
  • 200 g geschmolzene Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter)
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 2 Esslöffel Kakao
Zudem:
  • 100 g weiße Kuvertüre für die Deko
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 170 °C Umluft (190 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die reife Avocado zerdrücken. Mit allen weiteren Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Diesen in eine eckige und mit Backpapier ausgelegte Form (ca. 24 cm auf 24 cm) füllen und ca. 30 Minuten backen. Einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass die Brownies durchgebacken sind. Keinesfalls länger als notwendig backen, da die Brownies schön saftig bleiben sollen.
  3. Die weiße Kuvertüre hacken und im Wasserbad oder im Mikro bei geringer Wattzahl schmelzen und über den Brownies verteilen.

 

Avocadobrownies

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *