*Und ein Rabattcode für den Airfryer von Philips*
FIT FOOD

{Der Beitrag enthält Werbung}

Gesunder kleiner Apfelrührkuchen mit QuarkcremeHeute geht es mal wieder etwas gesünder zu. Nicht nur, dass ich Euch einen megasaftigen kleinen Apfelrührkuchen mitgebracht habe, der mit vielen gesunden Zutaten gebacken wird, nein, ich stelle Euch zudem auch den Airfryer von Philips vor, einer Fritteuse, die ganz ohne Fett auskommt. Klingt komisch, ist aber so. Und nicht nur Frittieren kann man in diesem Gerät, sondern auch grillen, backen und garen.

Aber wie funktioniert das?! Ganz einfach, der Philips Airfryer ist eine Heißluftfritteuse. Heißluftfritteusen frittieren, grillen, backen oder garen – wie der Name schon sagt – mit heißer Luft. Dadurch können Mahlzeiten mit wenig oder gar keinem Öl zubereitet werden. Die heiße Luft zirkuliert mit 70km/h im Korb, so dass die Wärme gleichmäßig verteilt wird. Durch das besondere Bodendesign und den starken Luftstrom wird die Luft wieder aufgewirbelt. So entsteht ein gleichmäßigerer Gareffekt und man erzielt auf schnelle Art und Weise köstliche Ergebnisse.

Gesunder kleiner Apfelrührkuchen mit QuarkcremeGesunder kleiner Apfelrührkuchen mit Quarkcreme

Den Philips Airfryer gibt es in verschiedenen Größen, ich habe die XXL Variante, weil wir zuhause doch relativ gute Esser sind und daher immer recht große Portionen benötigen. Die XXL Ausführung ist aber auch die schnellste und leistungsstärkste Variante. Man kommt übrigens nicht nur mit wenig oder gar keinem Fett aus, sondern das Gerät entfernt sogar noch Fett von Lebensmitteln. Das klappt durch die TurboStar-Heißlufttechnologie, mit Hilfe derer das Fett aus den Lebensmitteln austritt und unten im Auffangbehälter dann gesammelt wird. Wer sich also etwas bewusster bzw. fettfreier ernähren möchte, der sollte sich dieses Gerät wirklich mal anschauen.

Gesunder kleiner Apfelrührkuchen mit QuarkcremeGesunder kleiner Apfelrührkuchen mit QuarkcremeGesunder kleiner Apfelrührkuchen mit Quarkcreme

Aber auch ansonsten ist dieses Gerät wirklich praktisch. Der Philips Airfryer hat nämlich ein digitales Display mit 5 voreingestellten Kochprogrammen, eine Warmhaltefunktion für flexible Servierzeiten und einen QuickClean-Korb mit antihaftbeschichtetem Netz für eine Reinigung in nur 90 Sekunden. Das Gerät ist wirklich super einfach zu säubern, da man – anders als in einer gewöhnlichen Fritteuse – keine großen Mengen Fett entfernen muss. Durch die Antihaftbeschichtung ist der Korb ratzfatz geputzt und die Maschine wieder frisch einsatzbereit. Kaufen kann man den Airfryer zum Beispiel direkt HIER bei Philips. Mit dem Code airfryerbacken15 bekommt Ihr vom 17.04.-15.05.2019 beim Kauf eines Aifryers von Philips einen Rabatt von 15 %. Den Rabattcode gibt man im Laufe des Bestellvorgangs dort einfach ein.

Gesunder kleiner Apfelrührkuchen mit QuarkcremeGesunder kleiner Apfelrührkuchen mit Quarkcreme

Ich wollte dieses Gerät schon sooo lange haben, weil ich es öfter auf Events gesehen hatte und mir dort auch die einfache Handhabung gezeigt wurde. Und mittlerweile steht dieses wunderbare Teil auch endlich in meiner Küche. Das erste was wir zubereitet hatten waren natürlich Pommes. Logo. Ist ja auch ein Traum, Pommes, die ohne Fritteusenfett auskommen und so viel besser schmecken als die, die man im Backofen zubereitet. Dann aber wurde auch im Airfryer gebacken. Man kann darin nämlich auch ganz wunderbar kleine Küchlein zaubern, eine kleine Springform mit einem Durchmesser von ca. 18 cm kann man problemlos in den Korb der Fritteuse stellen. Mein Apfelrührkuchen war darin ratzfatz fertig und wurde wunderbar saftig. Hier kommt das Rezept für Euch, das Ihr alternativ aber selbstverständlich auch im Backofen backen könnt.

Gesunder kleiner Apfelrührkuchen mit QuarkcremeGesunder kleiner Apfelrührkuchen mit Quarkcreme

Das Rezept für den gesunden kleinen Apfelrührkuchen mit Quarkcreme:

Gesunder kleiner Apfelrührkuchen mit Quarkcreme
 
Zutaten
  • 250 g geraspelte Äpfel
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 25 ml geschmolzenes Kokosöl
  • 160 g helles Vollkornmehl oder Dinkel Vollkornmehl
  • 70 g Kokosblütenzucker (alternativ brauner Zucker)
Zudem:
  • Fett für eine kleine Springform mit ca. 18 cm Durchmesser
Für die Quarkcreme:
  • 250 g Quark (20 % oder 40 % Fettanteil)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ein klein wenig Dattelsirup
Zubereitung
  1. Beim Airfryer den Modus Backen auf 160 °C einstellen. Alternativ den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) einstellen.
  2. Alle Zutaten für den Teig zusammenrühren und den Teig in die gefettete kleine Springform füllen.
  3. Den Kuchen in den Korb im Airfryer stellen und ca. 30 Minuten backen oder alternativ den Kuchen im Backofen backen, hier beträgt die Backzeit eventuell ein paar Minuten länger. Die Oberfläche sollte bei beiden Varianten eine schöne leichte Bräunung bekommen haben. Unbedingt einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist. Bleibt noch was vom Teig am Stäbchen hängen, den Kuchen im Airfryer oder im Backofen einfach noch einige Minuten weiterbacken.
  4. Für die Quarkcreme einfach den Quark mit einem Päckchen Vanillezucker verrühren. Bei Bedarf noch etwas Dattelsirup untermengen. Den Quark vor dem Servieren auf dem abgekühlten Kuchen verteilen und mit Dattelsirup dekorieren (mit einer Gabel mit dem Quark marmorieren).

 

Gesunder kleiner Apfelrührkuchen mit Quarkcreme

Mit dem Code airfryerbacken15 bekommt ihr beim Kauf eines Airfryers von Philips 15 % Rabatt (gilt vom 17.04.-15.05.2019)!

Einfach HIER oder auf das folgende Foto klicken (den Rabattcode gibt man im Laufe des Bestellvorgangs ein):

Airfryer Philips

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Comments are closed.