Marmorierter Zimt-Nutella-KuchenLeute, Leute, bevor die Temperaturen steigen wollte ich Euch noch einen ganz bestimmten Kuchen zeigen, der zwar auch im Sommer kredenzt werden kann, aber natürlich vor allem an kühleren Tagen richtig gut ankommt. Nämlich meinen Zimt-Nutella-Kuchen. Der ist sooo lecker, dass er bisher jedes Mal innerhalb von wenigen Stunden komplett verputzt war. Sogar mein Mann mag ihn, obwohl der allein schon beim Wort Nutella davonläuft.

Ja, richtig gehört. Mein Mann mag kein Nutella. Keine Ahnung was da schiefgelaufen ist, aber er isst einfach keine Sachen, die nach dunkler Schokolade aussehen oder gar schmecken. Er mag nur helle Sachen. Weiße Schokolade zum Beispiel geht einwandfrei, die isst er total gerne. Aber alles andere… Außer bei seinen Schoko Erdnüssen. Da macht er seltsamerweise eine Ausnahme. Die kann er nämlich kiloweise futtern. Naja, sei’s drum, jeder hat so seine Macken :-D

Marmorierter Zimt-Nutella-Kuchen

Marmorierter Zimt-Nutella-Kuchen

Das Grundrezept von diesem ganz einfach zu machenden Kuchen bekam ich vor vielen vielen Jahren mal von einer Kommilitonin. Wir studierten noch nicht allzu lange Jura, sprich, ich war damals noch einigermaßen regelmäßig in der Uni und fuhr daher auch mit dem Zug nach Heidelberg (später bin ich nämlich dann immer mit dem Auto gefahren, da ich erstens eh nicht mehr sooo oft vor Ort war und zweitens dann meistens keine Lust mehr auf den Zug hatte).

Marmorierter Zimt-Nutella-Kuchen

Marmorierter Zimt-Nutella-Kuchen

An einem Tag traf ich sie zufällig im Zug. Sie hatte eine Tupperbox vor sich stehen und mampfte ein Stück Kuchen. Da mich ja grundsätzlich der Futterneid einholt, wenn jemand was lecker aussehendes oder gut duftendes isst, fragte ich mal ganz vorsichtig, was das denn sei. Sie erzählte mir von ihrem Zimtkuchen und vor allem – SIE GAB MIR EIN STÜCK DAVON AB! Der Tag war erstmal gerettet und als ich dann noch die Zusage fürs Rezept bekam, war ich happy. Dieser unspektakulär erscheinende Kuchen schmeckte nämlich sensationell. Saftig, zimtig, wahnsinnig gut. Heute habe ich ihn für Euch in einer leicht abgewandelten Version, eben mit Nutella, dabei. Hier kommt das Rezept.

Marmorierter Zimt-Nutella-KuchenMarmorierter Zimt-Nutella-Kuchen

Das Rezept für den marmorierten Zimt-Nutella-Kuchen:

Marmorierter Zimt-Nutella-Kuchen
 
Zutaten
  • 130 g weiche Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 100 ml neutral schmeckends Rapsöl (raffiniertes Rapsöl, da dies geschmacksneutral ist)
  • 280 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Nutella
  • 1 gehäufter Teelöffel Zimt
Zudem:
  • Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die weiche Butter mit 200 g vom Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
  3. Die Eier trennen und das Eigelb nacheinander zur Butter-Zuckermischung rühren.
  4. Das Rapsöl dazugeben, ebenso Mehl, Backpulver und Milch.
  5. Das Eiweiß mit der Prise Salz und den übrigen 100 g Zucker steifschlagen und unterheben.
  6. Den Teig nun ungefähr halbieren. Bei der einen Hälfte das Nutella unterrühren, bei der anderen den Zimt.
  7. Beide Teig nacheinander in eine eckige Form (ca. 22 cm mal 22 cm) - oder eine vergleichbare runde Form - füllen, mit einer Gabel marmorieren und anschließend ca. 1 Stunde backen. Einen Stäbchentest durchführen, um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist.
  8. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

Marmorierter Zimt-Nutella-Kuchen

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *