Rhabarber Pie mit BaiserRhabarber. Eine ganz große Liebe von mir. Schon als Kind mochte ich fast nichts lieber als den Rhabarberkuchen meiner Oma, derjenige, der ganz klassisch mit Baiserhaube daherkommt und nach kurzer Zeit diese wahnsinnig hübschen goldenen Tröpfchen auf der Oberfläche bildet. Wenn meine Oma ihn backte und er ganz frisch und duftend auf dem Tisch stand, eilten wir alle heran, da gab es kein Halten mehr. Herrlich war das immer! Heutzutage backt den Kuchen meistens meine Mom, denn glücklicherweise haben wir ein Rezept davon, das habe ich Euch HIER bereits verraten.

Wer meine Beiträge über meinen Gemüsegarten kennt oder mir schon länger auf Instagram folgt (zu meinem Kanal kommt Ihr HIER), der weiß, dass ich auch selbst Rhabarber anbaue. Und ich sag Euch eins, der Rhabarber ist so ziemlich das dankbarste Geschöpf in diesem Garten, denn er wächst und gedeiht eigentlich von ganz allein.

Rhabarber Pie mit Baiser

Den ersten Rhabarber habe ich schon vor ein paar Jahren gepflanzt und seither ist er jährlich größer und kräftiger geworden. Dieses Jahr haben wir schon ganz viele tolle Rhabarberstangen geerntet, die nicht nur super schmecken, sondern auch so gut wie keine Fäden ziehen, denn glücklicherweise ist diese Sorte ganz zart. Jetzt fragt mich aber bitte nicht, welche Sorte das genau ist, das kann ich nämlich beim besten Willen nicht beantworten, denn ich habe keine Ahnung.

Rhabarber Pie mit BaiserRhabarber Pie mit Baiser

Vor ein oder zwei Jahren habe ich nun noch roten Rhabarber, sogenannten Erdbeerrhabarber, gesetzt. Diese Sorte hat hauptsächlich rote Stängel, was ich selbst total schön finde. Leider sind diese Pflanzen noch recht klein, wahrscheinlich benötigen sie einfach noch das ein oder andere Jahr, um kräftige Stangen auszubilden. Die Tage habe ich sie zum ersten Mal gedüngt, mal schauen, ob ihnen das gefallen hat und ihnen gut tut. Ich halte Euch auf Instagram auf dem Laufenden.

Rhabarber Pie mit BaiserRhabarber Pie mit Baiser

Nun aber kommen wir zu diesem sensationellen Rhabarber Pie, den ich tatsächlich schon letztes Jahr gemacht und fotografiert habe. Ich hatte zu dem Zeitpunkt allerdings schon einige Beiträge für den Blog fertig geplant und bis dieses Prachtstück hier dran gewesen wäre, wäre die Saison für Rhabarber schon rum gewesen. Insofern habe ich mir dieses tolle Rezept einfach für dieses Jahr aufgehoben. Und das verrate ich Euch jetzt.

Rhabarber Pie mit Baiser

Das Rezept für den Rhabarber Pie:

Rhabarber Pie - ein fruchtiger Genuss!
 
Zutaten
Für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung:
  • 600 g Rhabarber
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
Für das Baiser:
  • 4 Eiweiß
  • 250 g Zucker
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 170 °C Umluft (190 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten und diesen in einer Springform (Durchmesser ca. 24 cm) auslegen (ich verteile den Teig immer mit den Händen und drücke ihn gleichmäßig platt), dabei einen kleinen Rand hochziehen. Den Teigboden nun ca. 10 Minuten backen.
  3. Währenddessen den geputzten und geschälten Rhabarber in kleine Stücke schneiden und mit dem Zucker und dem Vanillezucker in einem Topf aufkochen.
  4. Das Vanillepuddingpulver mit ca. 4 Esslöffeln Wasser glattrühren (es dürfen keine Klümpchen mehr vorhanden sein) und in den aufgekochten Rhabarber rühren. Alles unter Rühren nochmal aufkochen lassen und dann vom Herd nehmen. Den Rhabarber auf den vorgebackenen Boden füllen und die Tarte nun weitere ca. 20 Minuten backen.
  5. Während dem Backen das Baiser herstellen. Dafür das Eiweiß mit dem Zucker und der Prise Salz steifschlagen. Den Zucker allerdings nach und nach einrieseln lassen. Alles einige Minuten schlagen bis eine steife Masse entstanden ist und sich der Zucker komplett aufgelöst hat (das kann schonmal eine Weile dauern). Einfach die Masse testen, schmeckt man die Zuckerkristalle noch raus, dann noch weiterschlagen.
  6. Nachdem die Tarte nach ca. 20 Minuten aus dem Ofen kommt, das Baiser mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle auf die Rhabarberfüllung spritzen. Nun die Tarte nochmal zurück in den Ofen stellen und das Baiser bräunen lassen. Das geht recht schnell (nur ein paar Minuten), am besten daher dabeibleiben und kontrollieren wann die Tarte aus dem Ofen kann.
  7. Den Rhabarber Pie warm oder kalt servieren.

 

Rhabarber Pie mit Baiser

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *