KiBa-Cheesecake ohne Backen - Kirsch trifft BananeDie Kirschenzeit ist schon wieder rum, aber Ihr habt trotzdem Lust auf einen Kirschkuchen?! Einer, der keinen großen Aufwand in der Zubereitung macht, sommerlich frisch und leicht schmeckt und vielleicht sogar noch Bananen enthält?! Ganz wie früher, als man noch KiBa, also Kirsch- mit Bananensaft, trank (kennt das noch jemand von Euch oder gab es das nur in meiner Jugend ständig und überall?!?!?). Dann hab ich was für Euch, denn dieser Kuchen von meiner Mom trifft dabei ins Schwarze.

Ich muss zugeben, ich habe ein paar Mal überlegt, ob ich das Rezept hier überhaupt veröffentliche. Nicht, weil mir der Kuchen nicht schmeckte (im Gegenteil!), sondern weil ich mit den Fotos nicht zurecht kam. Diesen sommerlichen Kuchen habe ich nämlich schon letzten oder vorletzten Sommer fotografiert und die Bilder fand ich im Nachhinein überhaupt nicht gut. Leider kam ich mit der Bildbearbeitung auch nicht weiter, denn hier klappte meines Empfindens nach auch nichts. Ihr kennt das, es gibt einfach Projekte, die wollen schlichtweg nicht so wie man selbst will.

KiBa-Cheesecake ohne Backen - Kirsch trifft BananeKiBa-Cheesecake ohne Backen - Kirsch trifft Banane

Die Sache war nun allerdings die, der Kuchen selbst war so megalecker, dass mir jetzt gar nichts anderes übrig blieb, als meine nicht so tollen Fotos zu zeigen. Denn ich finde, den Kuchen selbst sieht man darauf schon echt prima. Man kann die leichte und cremige Konsistenz gut erkennen, das fruchtige Topping sieht lecker aus… von daher, alles gut, denn der Kuchen ist schließlich der Hauptgrund und der war wirklich supersuperlecker! Hier kommt das Rezept für Euch.

KiBa-Kuchen ohne Backen

Das Rezept für den KiBa-Cheesecake ohne Backen:

KiBa-Cheesecake ohne Backen
 
Zutaten
Für den Boden (Springform ca. 24 cm):
  • 150 g Löffelbiskuits
  • 125 g geschmolzene Butter
  • Belag:
  • 10 Blatt Gelatine
  • 600 g Frischkäse
  • 300 g Naturjoghurt
  • 2 Esslöffel Sauerkirschkonfitüre
  • 100 ml Bananennektar
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Bananen
  • Für die Deko:
  • Frische Bananenscheiben
  • 4 Esslöffel Sauerkirschkonfitüre
Zubereitung
  1. Die Tortenplatte mit einem Bogen Backpapier auslegen und mit einem Springformrand schließen.
  2. Für den Boden die Löffelbiskuits fein zerbröseln und die Brösel mit der geschmolzenen Butter vermengen. Die Masse in der Springform gleichmäßig verteilen und am Boden andrücken. Den Boden bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.
  3. Für den Belag die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  4. Frischkäse mit Naturjoghurt, Sauerkirschkonfitüre, Bananennektar, Zucker und Vanillezucker glatt rühren.
  5. Die Gelatine ganz leicht ausdrücken und in einem Topf erwärmen bis sie geschmolzen ist (sie darf keinesfalls zu heiß werden oder gar kochen!). Dann drei Esslöffel von der Frischkäsemasse in die Gelatine rühren. Anschließend die komplette Masse einrühren. Die Masse auf dem Bodern verteilen.
  6. Die Bananen schälen und in etwa ½ cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben verteilt in die Masse drücken. Die Obefläche der Masse glätten und den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  7. Vor dem Seriveren den Kuchen vorsichtig aus der Springform lösen (zuvor den Rand mit einem Messer lösen) und mit der übrigen Sauerkirschmarmelade und einigen Bananenscheiben dekorieren.

 

KiBa-Kuchen ohne Backen

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *