Gefüllte Fladen – Veggie mit Zucchini, Tomaten und Käse

von Life Is Full Of Goodies
Gefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und Käse

Im Sommer diesen Jahres mussten mal wieder ein paar neue Ideen für Zucchinirezepte her. Da wir immer Unmengen der grünen, gelben oder weißen Früchte (ja, Zucchini gibt es auch in weiß) in unserem Gemüsegarten ernten können, muss ich mir hin und wieder auch mal wieder was Neues einfallen lassen. Entstanden sind dadurch diese gefüllten Fladen, die ich nicht nur mit gebratenen Zucchinischeiben, sondern auch mit Tomaten und viel köstlichem Käse gefüllt habe.

Gefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und KäseGefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und Käse

Das Tolle an diesen Fladen ist, dass man den Teig gut vorbereiten und bis zur Verarbeitung im Kühlschrank aufbewahren kann, obwohl es sich um einen Hefeteig handelt. Was allerdings ebenfalls genial ist, dass sie mit allem möglichen gefüllt werden können. Wer keine Zucchini oder anderes Gemüse mag, der kann sie zum Beispiel nur mit Käse füllen. Oder wer keine Veggie Variante möchte, der füllt sie mit gebratenem Hackfleisch. Die Kreatitivtät kennt hier keine Grenzen.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Gefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und KäseGefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und Käse

Eine Tatsache, die allerdings ebenfalls nicht verschwiegen werden sollte ist, dass diese gefüllten Fladen zum einen ganz einfach und zum anderen ganz schnell zubereitet sind. Hat man den Teig erstmal vorbereitet, müssen die Teile nur noch gefüllt und kurz angebraten werden. Beim Braten schmilzt zudem auch der Käse im Inneren, das schmeckt so dermaßen gut, da kann wirklich keiner widerstehen! Hier kommt das Rezept für Euch:

Gefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und KäseGefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und Käse

Das Rezept für Gefüllte Fladen – Veggie mit Zucchini, Tomaten und Käse:
Gefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und Käse

Gefüllte Fladen - mit Zucchini, Tomate und Käse

Drucken Pin
Gericht: Beilage, Kleinigkeit
Land & Region: Amerika, Amerikanisch, Deutsch, Deutschland, Mexico, Mexikanisch
Keyword: Fladen, gefüllt, Hefefladen, Hefeteig, Käse, Teig, Zucchini
Portionen: 8

Zutaten

Für den Teig:

  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 40 g Zucker
  • 500 g Weizenmehl
  • 50 g Butter, geschmolzen
  • 1 EL Salz

Für die Füllung:

  • 2 Zucchini
  • 2 EL Butterschmalz, Butter oder Öl zum Anbraten
  • 1 EL Butter
  • 2 Tomaten
  • 200 g Reibekäse (z. B. geriebener Mozzarella oder Gratinkäse)
  • Salz
  • Pfeffer

Zudem:

  • 2 - 3 EL Butterschmalz, Butter oder Öl zum Anbraten

Anleitungen

Teig:

  • Die Hefe in das lauwarme Wasser bröckeln. Den Zucker dazugeben und alles ca. 10 Minuten gehen lassen.
  • Sodann das Hefewasser zum Mehl gießen. Geschmolzene Butter sowie Salz dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig einige Minuten gut durchkneten.
  • Den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort gut 1 Stunde gehen lassen.
  • Anschließend nochmal kurz kneten und den Teig in 8 gleichgroße Stücke schneiden. Jedes der Stücke zu einer Kugel formen und sodann auf leicht bemehlter Fläche zu einem Fladen ausrollen.

Füllung:

  • Für die Füllung die Zucchini in dünne Scheiben schneiden und kurz im Butterschmalz, in der Butter oder im Öl anbraten.
  • Die Tomaten in Scheiben schneiden.
  • Nun jeden Fladen mit einer Tomatenscheibe sowie mit einigen Zucchinischeiben belegen und mit Käse bestreuen. Salzen, pfeffern und zusammenfalten (siehe Video oben). Gut verschließen und den Teig dabei zusammendrücken, dass nichts von der Füllung heraustreten kann.
  • Eine Pfanne mit etwas Rapsöl ausreiben und die Fladen nacheinander bei mittlerer Hitze von beiden Seiten darin ausbacken bis sie leicht gebräunt sind und ungefähr so aussehen wie auf den Fotos. Das geht ziemlich schnell, also aufpassen, dass nichts verbrennt. Die Fladen können warm oder kalt gegessen werden. Frisch schmecken sie natürlich am allerbesten.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Gefüllte FladenGefüllte Fladen - Veggie mit Zucchini, Tomaten und Käse

 

Teile diesen Beitrag
8 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

8 Kommentare

Olga Seiler 29. Dezember 2020 - 17:33

Liebe Mara,

meinst du, ich kann sie fertig machen und einige Stunden später backen? Oder werden sie dann matschig?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 4. Januar 2021 - 16:26

Ich fürchte die werden dann matschig. Zudem geht der Hefeteig dann ja auch weiter. Also lieber gleich backen.

Antworten
Liane Brauch 15. Januar 2021 - 20:59

Hallo Mara,
die sehen aber lecker aus! 👍
Ob man sie anstatt in der Pfanne auch im Kontaktgrill zubereiten kann? 🤔
Was meinst Du?
Herzliche Grüße
Liane

Antworten
Life Is Full Of Goodies 15. Januar 2021 - 21:05

Ja, das funktioniert normalerweise auch 😊

Antworten
Julia 26. Januar 2021 - 9:24

Sehr lecker! Ich habe sie leider zu schnell gebraten in der Pfanne und musste sie im Ofen noch nachbacken (hat aber auch funktioniert). Am nächsten Tag hab ich den letzten Fladen in der Mikrowelle kurz erwärmt und voilà – wie (fast) frisch! 🙂

Antworten
Tanja 26. Februar 2021 - 18:55

Mega lecker 😋 vielen Dank für das tolle Rezept!☺️
LG Tanja

Antworten
Barbara 23. April 2021 - 22:04

Sehr lecker! 👍🏻
Allerdings waren sie bei mir erst nicht durch, obwohl die außen schon fertig aussahen – vor allen die zusammengeklebte Seite war innen noch sehr teigig… Hast du einen Tipp, wie man sie gleichmässiger durch bekommt? Wie dick rollst du den Teig aus und wie lange brätst du sie an?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 26. April 2021 - 10:40

Dann war die Temperatur beim Anbraten wahrscheinlich zu hoch. Bitte immer, wie im Rezept auch angegeben, nur auf mittlerer Temperatur anbraten. Bei mittlerer Temperatur werden die Fladen dann außen nicht so schnell dunkel und innendrin können sie durchbacken.
Freut mich, dass sie geschmeckt haben 🙂
Liebe Grüße!

Antworten

Schreibe einen Kommentar