Erdbeermarmelade mit Mini-SchussMarmelade ist ja so eine Sache. Prinzipiell liebe ich sie. Aaaaaaber: Ist sie zu fest, mag ich sie nicht. Ist sie zu süß, mag ich sie oftmals auch nicht. Marmelade muss sanft schmecken, es darf nicht einfach nur ein farbiger, süßer Geleeklumpen sein. Deshalb wird bei uns schlicht und einfach ganz oft selbst Marmelade gekocht. Das ist ja sowas von einfach und unkompliziert. Ich kann jedem nur ans Herz legen, seine eigene Marmelade aus seinen Lieblingsfrüchten herzustellen!

Bei mir war jetzt die Erdbeere dran. Logo, ist bei uns im Badener Ländle ja auch gerade Erdbeer-Hochsaison. Die Erdbeeren im Garten sind wunderbar rot und süß und warten nur darauf, dass man sie zu einer köstlichen Gaumenfreude verarbeitet.

Und was ist aus meinen Erdbeeren geworden?! Die wohl mit Abstand BESTE Erdbeermarmelade, die ich je gemacht habe!! Ich weiß, ich weiß, Eigenlob stinkt, aber heeee, die Wahrheit darf man sagen! Und außerdem finde ich sie wirklich einfach genial lecker.

Allein die Farbe dieser Marmelade ist ein Traum. Warum sie so leuchtet und so gut schmeckt kann ich ehrlich gesagt garnicht genau sagen. Ist ja eigentlich nichts besonderes. Vielleicht waren es schlichtweg ganz fantastische Erdbeeren, die ich da erwischt habe. Eventuell liegt es aber auch am kleinen aber feinen Schuss Cointreau oder am eigens hergestellten Wodka-Vanillearoma, das dazu gemischt wurde. Kann sein, dass das den Kick bringt. Ich weiß es nicht. Aber was ich weiß, ist, dass ich mich in diese Marmelade hineinlegen könnte!!

Die Konsistenz ist samtweich, nicht geleelastig (das mag ich wie gesagt überhaupt nicht) sondern ganz sanft fließend. Herrlich kann ich Euch sagen. HERRLICH!

Ok, jetzt aber verrate ich Euch das Rezept:

1 kg Erdbeeren
500 g Gelierzucker 2:1
1 Päckchen Vanillezucker
2 Esslöffel Cointreau
Optional dazu: 1 Schuss Wodka-Vanillearoma (einfach 6-8 ganze Vanilleschoten aufschlitzen, auskratzen und Schoten samt Mark in einer Flasche Wodka mindestens 4-6 Wochen an einem dunklen Ort ziehen lassen. Alle 2-3 Tage Flasche bewegen und etwas schütteln. Sodann erhält man eine hochprozentige und sehr konzentrierte Vanilleessenz. Unbedingt ausprobieren!!)

Die Erdbeeren waschen, in einen großen Topf geben und pürieren. Den Zucker dazugeben, ebenso den Vanillezucker. Alles aufkochen lassen und ca. 3-4 Minuten sprudelnd weiterkochen. Eine Gelierprobe machen! Den Cointreau und – wer welchen hat – einen Schuss Wodka-Vanillearoma hinzugeben. Marmelade sodann gleich vom Herd nehmen und sofort in saubere Schraubgläser füllen. Achtung HEIß!! Gläser umgedreht auskühlen lassen.

Und dann zum Frühstück lecker-Brötchen mit Marmelade genießen!!

Die Marmelade solltet Ihr an einem dunklen und kühlen Ort lagern, dann kann sie sich monatelang halten.

Die Gläschen sind übrigens – wie so oft – von der lieben Angela aus der Schönhaberei, Ihr findet sie in ihrem Shop HIER. Es gibt die Gläser in verschiedenen Ausführungen. Perfekt für die Marmeladenzeit!!

Erdbeermarmelade mit Mini-Schuss

☆ Mara

Köstliche Marmeladenideen:

Holunderbeerengelee

Holunderbeerengelee

Holunderbeeren-Zwetschgen-Mus mit Rum

Holunderbeeren-Zwetschgen-Mus mit Rum

Lavendelgelee

Lavendelgelee

14 Kommentare zu Erdbeermarmelade mit Mini-Schuss

  1. Sabine Korpan
    29. Mai 2014 at 7:13 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Ein tolles Marmeladenrezept, werde mir jetzt mal die Vanilleschoten einlegen…
    Die Gläser sind ein Traum 🙂
    Wunderschönes Bild.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    Antworten
  2. Cori
    29. Mai 2014 at 9:30 (3 Jahren ago)

    Liebe Mara, das hört sich super an, aber drei Fragen:
    1) Nimmst du da wirklich so eine richtig große Flasche Wodka? und damit schließt sich Frage 2) an… Was machst du mit dem Rest? und schließlich: Wie viele Gläschen sind das geworden? (muss man ja bei der Glas- Bestellung wissen *grins*… die sind aber auch schön…..)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      29. Mai 2014 at 9:51 (3 Jahren ago)

      Also ich nehme da in der Tat eine große Wodka-Flasche (ca.500-700 ml). Die Vanilleessenz ist ja ewig lange haltbar und man kann sie auch wunderbar z.B. zum Backen verwenden.
      Die Marmelade ergibt ca. 4-5 Gläser würde ich sagen. Da ich verschiedene Gläser genommen habe, darunter viele ganz kleine, muss ich das schätzen… Aber damit solltest du hinkommen.

      Antworten
  3. Birgit K.
    29. Mai 2014 at 10:09 (3 Jahren ago)

    Hallo Mara,

    ich habe auch gerade Erdbeeren verarbeitet, einmal mit Rhabarber und Vanille und einmal mit Mango und Limetten. Alkohol in Marmelade ist immer gut ?, werde Dein Rezept also testen. Kleiner Tipp noch: Erdbeermarmelade verliert sehr schnell die schöne Farbe, daher einfach die Gläser einfrieren und bei Bedarf auftauen. Sehen aus wie frisch gekocht und schmecken auch so.

    Liebe Grüße
    Birgit

    Antworten
  4. Beate
    29. Mai 2014 at 19:08 (3 Jahren ago)

    Leider frühstücken wir nicht mehr… aber dein Shop- Tipp ist genial, da find ich auch so einige nette Teilchen für mich. Danke!
    LG Beate

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      2. Juni 2014 at 10:59 (3 Jahren ago)

      Super Beate, das freut die liebe Angela bestimmt auch, wenn du bei ihr was findest 🙂 Und mich ebenso!

      Antworten
  5. lixiepott
    29. Mai 2014 at 20:36 (3 Jahren ago)

    Hallo Mara, danke für den guten Shop-Tipp. Die Gläser sind wirklich toll. Genauso wie dieses satte Rot Deiner Marmelade! Einfach nur lecker! LG und weiterhin ein schönes Wochenende, Lixie

    Antworten
  6. Barbara Henkys
    21. Juni 2014 at 13:05 (3 Jahren ago)

    Mara die Marmelade schmeckt wundervoll. Danke fürs Rezept ! ❤️❤️❤️

    Antworten
  7. Franzi
    27. Juni 2014 at 7:11 (3 Jahren ago)

    Mara, die Marmelade ist wirklich sauuuuuuugut! 😉
    Ich mag es nämlich überhaupt nicht, wenn da so fette Erdbeeren in der Marmelade schwimmen und die so extrem geleeartig ist. Außerdem schmeckt deine Marmelade trotzdem leicht nach Vanille, obwohl ich den Vanille-Wodka nicht benutzt habe, sondern nur den Contreau. 🙂
    Himmlisch! Omnomnom…

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      29. Juni 2014 at 10:28 (3 Jahren ago)

      Hihi, das geht mir immer genauso Franzi!!! Bitte keine großen Stückchen in Gelee…….

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *