Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung Ich weiß, Ihr alle liebt Zimtschnecken. Oder zumindest die allerallermeisten von Euch. Aber habt Ihr auch schonmal Zimtschnecken gegessen, deren Teig mit Roter Bete gemacht wurde?! Wahrscheinlich nicht, oder?! Bevor Ihr jetzt die Nase rümpft und Euch denkt, dass das doch niemals im Leben schmecken kann und die Dinger höchstens einem 5-jährigen Mädchen gefallen können, die am liebsten im rosa Kleidchen Prinzessin spielt, lasst Euch gesagt sein: Ne, nee, das stimmt so nicht.

Nun gut, ich gebe zu, eine Liebe zur Farbe Rosa schadet beim Arbeiten mit Roter Bete definitiv nicht. Die meisten Lebensmittel, in die man dieses Gemüse mit einarbeitet werden nunmal rosa. Oder violett. Liegt eben an der Bete selbst. Insofern, wer Rosa mag hat hier natürlich ganz klar einen Vorteil.

Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung

Aber auch alle nicht Rosa-Liebhaber – genauso wie auch alle generell-nicht-Rote-Bete-Liebhaber, werden hier auf Ihre Kosten kommen. Ich verspreche es! Zumindest dann, wenn Ihr Zimtschnecken grundsätzlich gut findet und auch keine Abneigung gegen Kakao habt (wie zum Beispiel mein Göttergatte. Pfffff, ich kann das auch nicht verstehen, aber das ist ein anderes Thema…)

Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung

Ja, ich weiß, vielen Leuten schmeckt Rote Bete überhaupt nicht. Ich weiß das deshalb so genau, weil ich ebenfalls bis vor ganz wenigen Monaten zu den IIIIHHHHHH-Rote-Bete-schmeckt-voll-nach-Erde-deshalb-find-ich-das-total-eklig-Menschen gehört habe. ABER, das hat sich mit einer genialen Suppe, die meine Schwägerin vor einiger Zeit kredenzte, geändert. Die war so – sorry für den Ausdruck – SAUGUT, ich hätte mich reinlegen können!

Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung

Aber zurück zu den Schnecken. Um diese lecker zu finden, müsst Ihr grundsätzlich nach wie vor keine Rote Bete mögen. Das Tolle an diesem Teig ist nämlich, dass man die Rote Bete überhaupt nicht rausschmeckt! Wer sich jetzt fragt, warum man die dann überhaupt da reinpackt, der fragt sich das zu Recht.

Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung

Man könnte für die Farbe nämlich theoretisch auch einfach eine gewöhnliche Lebensmittelfarbe verwenden. Aaaaber: Erstens ist Rote Bete eine ganz natürliche (und für mich daher viel bessere Lebensmittelfarbe) und zweitens macht das Rote Bete Mus, das in den Teig gegeben wird, diesen soooooo supersaftig und lecker, das glaubt man kaum! Der Hefeteig schmeckt damit schlichtweg ganz hervorragend. Und wenn DAS kein Argument ist, dann weiß ich auch nicht mehr!

Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung

Das Rezept für die Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung:

Rote Bete Schnecken
 
Zutaten
Für den Rote-Bete-Hefeteig:
  • 75 g flüssige Butter
  • 100 ml lauwarme Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 100 g Rote Bete Püree (Dafür benötigt Ihr etwa 1 - 2 Knollen Rote Bete. Wie man das Püree herstellt erfahrt Ihr HIER: Rote Bete Mus)
  • 500 g Mehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 2 Eier
  • Für die Füllung:
  • 200 g geschmolzene Butter
  • 100 g weißer Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 4 Esslöffel Kakaopulver
  • 1 Esslöffel Zimt
Für den Guss (optional):
  • 200 g Puderzucker
  • einen kleinen Schuss Milch
  • etwas Vanilleextrakt
Zubereitung
  1. Für den Hefeteig die flüssige Butter mit der lauwarmen Milch und dem Zucker vermischen. Die Hefe hineinbröckeln und alles ca. 10 Minuten stehen lassen.
  2. Anschließend die Hefemilch mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben, tut er dies dennoch, einfach noch ein wenig Mehl unterkneten.
  3. Den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  5. Den Teig nun nochmal ganz kurz kneten und auf einer bemehlten Fläche zu einem ca. 60 cm mal 40 cm großen Reckteck ausrollen.
  6. Für die Füllung alle Zutaten miteinander verrühren und diese gleichmäßig auf die Teigplatte streichen.
  7. Die Teigplatte von der langen Seite her aufrollen. Die Rolle nun in ca. 12 Scheiben schneiden und diese mit der Schnittfläche nach oben in eine große, gefettete Auflaufform setzen. Je nach Größe der Form benötigt man eventuell zwei Formen.
  8. Die Schnecken nochmals ungefähr 10 Minuten gehen lassen und dann ca. 20 Minuten backen.
  9. Wer möchte, der kann aus Puderzucker, Milch und Vanilleextrakt noch einen Guss herstellen. Einfach alles verrühren und auf den noch warmen Schnecken verstreichen.

 

Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung

☆ Mara

11 Kommentare zu Rote Bete Schnecken mit Kakaofüllung

  1. Claudia
    16. Oktober 2016 at 11:14 (1 Jahr ago)

    Die Schnecken sehen köstlich aus. Die muss ich mal probieren

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      17. Oktober 2016 at 17:21 (1 Jahr ago)

      Unbedingt! Schmecken total gut 🙂

      Antworten
  2. Jana
    18. Oktober 2016 at 20:47 (1 Jahr ago)

    Das sieht sooo gut aus und klingt mega lecker!
    Das wird direkt gepinnt und bei nächster Gelegenheit (also wenn ich irgendwo schöne rote Beete finde) nachgebacken!

    Liebe Grüße ♥

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      19. Oktober 2016 at 11:22 (1 Jahr ago)

      Unbedingt mal probieren! Schmeckt wirklich richtig lecker 🙂
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  3. Nina
    28. Oktober 2016 at 12:53 (1 Jahr ago)

    Hallo,
    ich habe sie gerade nachgebacken, sie sind supersaftig und lecker, aber leider überhaupt nicht rosa 🙁
    Es waren 100g Rote Bete-Püree aus gekochten Beten drin.
    Liebe Grüße, Nina

    Antworten
  4. Leonie
    29. Oktober 2016 at 8:38 (1 Jahr ago)

    Guten Morgen Mara, ich möchte dieses Rezept so soooo gerne nachbacken und auch mit meinen Lesern teilen. Ist das für dich okay? Ich würde natürlich auf jeden Fall auch auf deinen wunderschön Blog verlinken und dir auch auf Instagram credits geben. Freu mich von dir zu hören!

    Antworten
  5. Anja
    1. November 2016 at 8:50 (1 Jahr ago)

    Hmmm, das sieht wirklich lecker aus. Meinst du, da kann man auch pflanzliche Milch verwenden? Liebe Grüße, Anja

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      1. November 2016 at 11:52 (1 Jahr ago)

      Ja klar, das sollte genauso funktionieren! 🙂

      Antworten
  6. Raphaela
    3. November 2016 at 15:52 (1 Jahr ago)

    Die sehen ja klasse aus.
    Schmecken sie auch noch am nächsten Tag oder sollte man es frisch backen?

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      4. November 2016 at 8:45 (1 Jahr ago)

      Am besten immer frisch backen bei Hefeteig 🙂
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten
  7. Gudrun
    6. November 2016 at 18:04 (1 Jahr ago)

    Liebe Mara, die sehen Klasse aus, da ich ja zu den Leuten gehöre die Rote Bete gar nicht mögen, ich sie aber trotzdem machen möchte habe ich eine Frage: Kann ich dafür auch Rote Bete aus dem Glas verwenden ? LG Gudrun

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *