Gesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und ButterHeute gibt es ein Rezept, das es eigentlich schon lange gibt. Denn ich habe es bereits vor ein paar Jahren zum ersten Mal ausprobiert und es landete irgendwann auch in meinem gesunden Backbuch namens „Balanced Baking“. Meine gesunden Quarkhörnchen, von denen ich selbst echt nicht genug kriegen kann, so gerne mag ich die.

Wer sich jetzt fragt was daran gesund sein soll, dem kann ich sagen, dass die Hörnchen keine Zutaten wie Weizenmehl, Butter oder Raffinadezucker enthalten, sondern u. a. aus Magerquark, Dinkelmehl und etwas Agavendicksaft hergestellt wurden. Auch ein klein wenig Süßlupinenmehl habe ich verarbeitet, das gibt zusätzlich noch etwas Süße ab, wer das allerdings nicht zuhause hat, der kann es auch einfach weglassen.

Diese Hörnchen schmecken wirklich wahnsinnig lecker, ohne Witz! Sie sind ganz weich und fluffig, dabei dennoch saftig und sie verfügen über den idealen Geschmack mit ganz dezenter Süße. Ich selbt könnte mich reinlegen, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. Das Haus riecht dann auch so wunderbar nach dem frischen Gebäck, das ist wirklich ein Traum.

Gesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und ButterGesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und Butter

Ein weiterer toller Aspekt ist, dass der Teig für die Hörnchen schon am Vorabend gemacht werden kann, wenn man sie am nächsten Tag morgens zum Frühstück genießen möchte. Da gibt es dann keine Ausreden mehr, man hätte morgens keine Zeit, um selbst was zu backen. Denn letztendlich muss man aus dem vorbereiteten Teig nur noch die Hörnchen formen, diese in den Backofen schieben und schon hat man ein sensationelles Frühstück parat.

Gesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und ButterGesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und Butter

Diejenigen unter Euch, die mir auch auf Instagram folgen kennen das Rezept womöglich schon. Denn dort hatte ich es bereits vor einigen Monaten gezeigt und auch in meinen Highlights abgespeichert, so dass es jeder nachmachen konnte. Wer mir auf Instagram noch nicht folgt, der sollte das daher unbedingt tun, denn dort bekommt ihr meine Rezepte ganz oft vorab schon gezeigt. Zu meinem Instagram Profil kommt Ihr HIER. So, und nun zum einfachen Hörnchenrezept.

Gesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und ButterGesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und Butter

Das Rezept für die gesunden Quarkhörnchen:

Gesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und Butter
 
Zutaten
Für den Teig:
  • 300 g Dinkelmehl Typ 630 (alternativ funktioniert natürlich auch Weizenmehl)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Magerquark
  • 20 g Süßlupinenmehl (kann auch einfach komplett weggelassen werden, wer keines zuhause hat)
  • 75 ml Rapsöl
  • 60 ml Milch
  • 70 ml Agavendicksaft (alternativ Honig, Kokosblütenzucker, Reissirup, Ahornsirup o. ä.)
Zudem:
  • Puder-Birkenzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Alle Zutaten für den Teig verkneten. Der Quarkteig klebt eventuell etwas, das ist in Ordnung. Den Teig entweder nun gleich weiterverarbeiten oder in Folie wickeln und bis zum Backen kühlstellen (man kann den Teig z. B. sogar abends vorbereiten und am nächsten Morgen dann weiterverarbeiten).
  2. Am nächsten Morgen den Backofen auf 170 °C Umluft (190 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  3. Den Teig nochmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis ausrollen (ca. 50 cm Durchmesser). Den Kreis nun wie eine Pizza in insgesamt 12 Stücke schneiden. Es entstehen dadurch 12 lange Dreiecke. Diese Teig-Dreiecke nun einzeln vom kurzen Ende her aufrollen, um die Hörnchen herzustellen.
  4. Die Quark-Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 15-20 Minuten backen. Werden sie während dem Backen zu schnell dunkel, die Hörnchen einfach mit Alufolie abdecken und weiterbacken.
  5. Die Hörnchen unbedingt ganz frisch futtern, so schmecken sie am besten.

 

Gesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und Butter

☆ Mara

2 Kommentare zu Gesunde Quarkhörnchen ohne Weizenmehl und Butter

  1. Brigitte
    11. November 2018 at 7:53 (1 Monat ago)

    Hallo Mara, die gabs gleich heute zum Frühstück.. mit 170 Ober/Unterhitze gebacken…
    sehr lecker mit Butter und Quittenapfelgelee
    Mit Heißluft wurden sie gestern (doppeltes Rezept) nicht soo schön

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      17. November 2018 at 19:29 (4 Wochen ago)

      Das freut mich, wenn sie euch geschmeckt haben!!! :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *