One Pot Pasta Kürbis TopfVor kurzem habe ich gekocht. Nun gut, das ist jetzt nicht ganz so außergewöhnlich, zugegeben. Allerdings koche ich mittlerweile tatsächlich wesentlich mehr als früher, denn noch vor ein paar Jahren war ich Vollzeit außer Haus, so dass tagsüber die Küche ohnehin kalt blieb, aber auch abends weder ich noch mein Mann große Lust hatten, den Kochlöffel zu schwingen und den Herd zu bedienen. Zum einen kamen wir meist eh zu unterschiedlichen Zeiten nach Hause, zum anderen hatten wir abends oftmals keinen allzu großen Hunger mehr. Und jaaaa, ich gebe zu, wir waren auch einfach zu platt und daher zu faul, um noch große Küchen Action zu gestalten.

Mittlerweile ist das anders. Da ich von zuhause aus arbeite, kann ich das mit der Kocherei am Mittag gut umsetzen. Mein Mann hat viel Home Office und muss ja auch irgendwas futtern zwischendurch, zudem haben wir den kleinen Knirps, der ja auch was Vernünftiges vorgesetzt bekommen soll, auch wenn er mein Essen doch öfters mal verweigert, weil er keinen Hunger hat oder einfach lieber „was anderes“ will. Nun gut, das ist dann halt so :-)

One Pot Pasta Kürbis TopfOne Pot Pasta Kürbis Topf

Wie gesagt, vor einiger Zeit habe ich daher eben auch gekocht. Ich erwähne das, weil es am besagten Tag das Rezept gab, das ich Euch heute zeige. Es schmeckte nämlich wirklich super und passt einfach perfekt zum Herbst. Am besagten Mittag wusste ich zunächst nicht was ich zubereiten sollte bzw. was genau unser Mittagessen werden würde. Ich wollte irgendwas mit Pasta machen. Und mit Kürbis. Kreativ wie ich bin, nannte ich es dann Pasta Kürbis Topf :-D

One Pot Pasta Kürbis TopfOne Pot Pasta Kürbis Topf

Nun gut, klar war, dass ich was Einfaches machen wollte, bei dem man nicht allzu viel Geschirr benötigt. Zudem wollte ich meine neue Cocotte einweihen, weshalb ich mich für eine One Pot Pasta entschied. Ein Gericht, bei dem man – wie der Name schon sagt – nur einen einzigen Pot, also Topf braucht. Da ich im Garten noch einiges an Gemüse wie Zucchini und Tomaten fand, fanden auch die den Weg in den Topf, genauso wie einige Champignons, die so passend zum Kürbis sind. Alles köchelte eine Weile vor sich hin, wurde dann mit Käse verfeinert (den man bei Bedarf aber auch weglassen kann) und fertig war das sensationell schmeckende Mittagessen. Da das Interesse auf Instagram recht groß war (dort könnt Ihr mir in den Instagram Stories beim Kochen ja öfter mal über die Schulter gucken – so auch am besagten Tag), habe ich nun das Rezept für Euch aufgeschrieben. In Klammer findet Ihr im Rezept übrigens ein paar alternative Zutaten, sofern man das Gericht leichter und kalorienärmer haben möchte.

One Pot Pasta Kürbis Topf

 

Das Rezept für den One Pot Pasta Kürbis Topf:

One Pot Pasta Kürbis Topf - mit Mozzarella und viel Gemüse
 
Zutaten
Für ca. 4 Portionen (wer eine leichte und kalorienärmere Variante möchte, der beachtet bitte die Angaben in den Klammern):
  • 1 große Zwiebel
  • Öl zum Braten
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • ca. 1,5 Liter kräftige Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe, ganz nach Geschmack)
  • 500 g Pasta
  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • 1 Zucchini
  • 250 g Champignons
  • 1 Handvoll Kirschtomaten
  • 300 g Frischkäse (alternativ leichter Frischkäse)
  • 1 Schuss Sahne (alternativ Milch)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 200 g geriebener Mozzarella (kann optional auch weggelassen werden)
  • 1 Mozzarella Kugel (kann optional auch weggelassen werden)
  • Kräuter zur Deko
Zubereitung
  1. Die Zwiebel kleinhacken und in einer guten Portion Öl andünsten. Das Tomatenmark ebenfalls ganz kurz mit anrösten.
  2. Dann die Brühe sowie die Pasta dazugeben. Alles aufkochen und später auf mittlerer Hitze köcheln lassen.
  3. Den Hokkaido entkernen und in kleine Würfel schneiden (schälen muss man Hokkaido nicht, kann man aber - ich selbst habe ihn zuvor geschält). Die Kürbiswürfel mit in die Brühe geben.
  4. Die Zucchini in kleine Stücke, die Champignons in Scheiben schneiden und beides ebenso in die Brühe geben. So auch die Kirschtomaten (ruhig im Ganzen dazugeben).
  5. Dann Frischkäse und Sahne dazu, salzen, pfeffern und eine Prise Muskatnuss reingeben und gut abschmecken.
  6. Nun alles köcheln lassen bis die Pasta durch und der Kürbis weich ist. Bis dahin sollte die Brühe zu einer cremigen Sauce eingekocht sein. Bei Bedarf noch Brühe nachschütten, sofern die Pasta noch nicht fertig, die Brühe aber schon zu sehr verkocht sein sollte.
  7. Optional nun den geriebenen Käse unterrühren und schmelzen lassen sowie die Mozzarella Kugel in Scheiben geschnitten obendrauf legen bis sie geschmolzen ist.
  8. Mit frischen Kräutern dekorieren und servieren.

 

One Pot Pasta Kürbis Topf

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *