Käsesahne Torte mit VanilleVor ein paar Tagen war es mal wieder soweit: Ich habe unseren Kühlschrank daheim durchforstet, um nachzuschauen, was alsbald alles verzehrt und daher verarbeitet werden muss. Da wir daheim immer versuchen, keine Lebensmittel wegzuschmeißen, prüfe ich regelmäßig was sich so alles im Kühlschrank befindet, welche Lebensmittel bald ablaufen oder welches Obst oder Gemüse so langsam gefuttert werden muss.

Da unser Vorrat an Milchprodukten immer sehr groß ist, weil wir Dinge wie Quark, Joghurt, Butter und Co. total mögen, muss ich auch hier immer darauf achten, dass nichts zu alt wird. Mich stört es zwar nicht, wenn es einige Zeit über dem Mindesthaltbarkeitsdatum ist (denn wie der Name schon sagt ist das auf den Verpackungen angegebene Datum ein MINDESThaltbarkeitsdatum und kein Verfallsdatum oder ähnliches), aber irgendwann müssen die Sachen natürlich trotzdem gegessen werden.

Käsesahne Torte mit VanilleKäsesahne Torte mit VanilleKäsesahne Torte mit Vanille

Wenn ich also beim Blick in den Kühlschrank mal wieder eine Ladung Quark entdecke, die zu groß ist, um sie einfach mal pur wegzulöffeln, wird meistens Kuchen daraus gemacht. Denn was bietet sich mehr an als einen Käsekuchen damit zu backen?! Fast nichts. Richtig. Fast.

Käsesahne Torte mit VanilleKäsesahne Torte mit VanilleKäsesahne Torte mit Vanille

Denn vor ein paar Tagen war es mir mal danach, trotz all meiner Käsekuchenliebe, was anderes damit zu kreieren. Und so wurde daraus die cremigste und beste Käsesahne Torte, die ich je gegessen habe. Ehrlich! Auf meinem Instagram Kanal hatte ich bereits davon geschwärmt, weil die soooo gut war! Zu meinem Instagram Account kommt Ihr übrigens HIER und das Rezept für die Käsesahne, ja, das verrate ich Euch jetzt.

Käsesahne Torte mit VanilleKäsesahne Torte mit VanilleKäsesahne Torte mit Vanille

Das Rezept für die Käsesahne Torte:

Käsesahne Torte mit Vanille
 
Zutaten
Für den Teig / Boden:
  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 60 g Mehl
  • 60 g Speisestärke
  • ½ Teelöffel Backpulver
Für die Füllung:
  • 10 Blatt Gelatine
  • 750 g Magerquark
  • 250 g Quark 40 %
  • 200 g Schmand
  • 230 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Mark von einer Vanilleschote oder etwas Vanilleextrakt
  • 600 ml Sahne
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Für den Boden die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Zucker und dem Vanillezucker steifschlagen. Die Eigelbe anschließend vorsichtig dazu rühren, der Eischnee sollte beim Rühren nicht komplett in sich zusammenfallen, daher hier etwas behutsamer vorgehen.
  3. Das Mehl gleichmäßig mit der Speisestärke und dem Backpulver vermengen und vorsichtig unter die Eiermasse heben.
  4. Den Boden einer Springform (Durchmesser ca. 26 - 28 cm) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Wer möchte, der kann zuvor auch noch um den Rand Backpapier legen (dafür den Rand etwas einfetten und dann das Backpapier anlegen) - das ist aber kein Muss, denn man kann den gebackenen Boden nachher auch mit einem scharfen Messer vom Rand lösen.
  5. Den Boden nun ca. 25 Minuten (eventuell bis 30 Minuten) backen. Die Backzeit kann etwas variieren, daher nach 20 Minuten mal prüfen, wie dunkel die Oberfläche bereits ist. Zudem einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass der Boden durchgebacken ist.
  6. Nach dem Backen erstmal auskühlen lassen. Im Anschluss den Boden aus der Form lösen (bei Bedarf zunächst den Rand mit einem scharfen Messer lösen) und das Backpapier vorsichtig abziehen. Den Boden nun einmal in der Mitte waagrecht durchschneiden, damit zwei dünne Böden entstehen. Den unteren Teil kann man nun zurück in die Springform legen (oder man legt alternativ um den Boden einen Tortenring).
  7. Für die Füllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  8. Den Magerquark mit dem Quark, dem Schmand, dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Mark der Vanilleschote (oder alternativ etwas Vanilleextrakt) verrühren.
  9. Die Sahne steifschlagen und unterheben.
  10. Nun die leicht ausgedrückte Gelatine in einem Topf erwärmen und auflösen (sie darf keinesfalls zu heiß werden!). Sobald sie flüssig ist, den Topf vom Herd nehmen und drei Esslöffel der Quarkmasse unterrühren. Sodann die Gelatine zur übrigen Quarkmasse geben und alles gut verrühren.
  11. Die Füllung auf den unteren Boden gießen. Die Oberfläche glattstreichen und den zweiten Boden darauf legen. Leicht andrücken.
  12. Die Käsesahne Torte nun über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Am nächsten Tag den Rand der Torte mit einem scharfen Messer vom Rand der Springform oder dem Tortenring lösen und aus der Form nehmen.
  13. Vor dem Servieren die Käsesahne Torte mit Puderzucker bestäuben.

 

Käsesahne Torte mit VanilleKäsesahne Torte mit Vanille

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag

9 Kommentare zu Käsesahne Torte mit Vanille

  1. dohrmann
    19. April 2020 at 18:38 (3 Monaten ago)

    Einfach nur lecker!!

    Antworten
    • Theresa
      12. Mai 2020 at 12:58 (2 Monaten ago)

      Was kann ich bei diesem Rezept als Ersatz von Schmand nehmen? Bin aus Österreich, bei uns gibt‘s das kaum wo 🙈

      Antworten
      • Life Is Full Of Goodies
        12. Mai 2020 at 13:18 (2 Monaten ago)

        Gibt es Crème fraîche? Ginge auch. Ansonsten einfach weglassen, funktioniert ebenso.

        Antworten
  2. Özgül
    25. April 2020 at 0:19 (2 Monaten ago)

    Hallo liebes 😊 Ich liebe deine Rezepte.! Was kann ich anstatt Blatt Gelatine nehmen ?

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      25. April 2020 at 10:18 (2 Monaten ago)

      Agar Agar geht auch. Den muss man nur mit etwas von der Sahne aufkochen, dann ganz leicht abkühlen lassen und anschließend mit den übrigen Zutaten wie im Rezept angegeben verrühren.

      Antworten
  3. Steffi
    2. Mai 2020 at 16:05 (2 Monaten ago)

    Liebe Mara,
    deine Käsesahne war einfach himmlisch. Schon allein das Geräusch beim Anschneiden ließ uns das Wasser im Munde zusammenlaufen (ich meine dieses „knistern“, weil sie so fluffig ist – keine Ahnung wie man das sonst beschreiben soll!^^)! Egal! Saulecker wars jedefalls!
    Danke fürs Rezept
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten
  4. Elisabeth
    4. Mai 2020 at 18:50 (2 Monaten ago)

    Liebe Mara,

    danke für dieses tolle Rezept!
    Kann ich statt den 750g Magerquark auch Speisequark mit höherem Fett-Anteil nehmen, da Fett ja bekanntlich Geschmacksverstärker ist, oder verändert sich dann die Mengenangabe bzw. die Konsistenz, weil Magerquark ja etwas „trockener“ ist?

    Liebe, liebe Grüße!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      5. Mai 2020 at 11:21 (2 Monaten ago)

      Ja, müsste auch funktonieren. Wird dann eventuell nur etwas weicher / cremiger :-)

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Käsesahne Torte mit Vanille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *