{Der Beitrag enthält Werbung}

Crêpes mit Rahm Blattspinat und ChampignonsWir zuhause lieben Crêpes! Momentan gibt es die französischen „Pfannkuchen“ bei uns zuhause mindestens 1 Mal die Woche. Mein Mann isst sie gerne, der Junior backt UND isst sie gerne und ich liebe sie sowieso. Wie man sich vorstellen kann, esse ich sie persönlich am allerliebsten in süßer Variante. Bei mir muss gar nicht viel dabei sein, meist genügt mir leckerer Zimtzucker zum Glück. Klar, bei Banane und Nuss Nougat sage ich auch nicht nein und frische Erdbeeren mit Sahnecreme sind wahrscheinlich sogar NOCH besser (mein neues Rezept dafür gibt es HIER), aber grundsätzlich tut es die einfache Zucker Variante.

Da ich meiner Familiy aber nicht andauernd Zimtzucker Crêpes servieren kann, gibt es oft auch welche mit herzhafter Füllung. Heute zum Beispiel habe ich Crêpes mit Rahm-Blattspinat und Champignons gemacht. Sofern man die Crêpes schon vorbereitet hat, kann man dieses Gericht in 10 Minuten auf den Tisch zaubern. Die Crêpes selbst kann man nämlich schon ein bis zwei Tage vorher zubereiten und dann mit Folie abgedeckt im Kühlschrank lagern. Bei Bedarf dann nur kurz erwärmen. Man benötigt zudem nicht viele Zutaten und die Zubereitung ist super easy.

Crêpes mit Rahm Blattspinat und ChampignonsCrêpes mit Rahm Blattspinat und Champignons

Worauf ich viel Wert lege, ist der Teig. Denn in den Teig müssen sowohl Butter als auch Salz mit rein. Ja, Salz ist ganz wichtig, auch wenn man die Crêpes später süß servieren möchte. Mein Grundteig für meine Crêpes ist neutral, sprich, man kann ihn herzhaft oder süß servieren, aber Salz muss auf jeden Fall bei beiden Varianten mit in den Teig, denn Salz ist ein absoluter Geschmacksträger. Ohne eine gute Prise Salz schmeckt es schnell fad. Das gilt übrigens auch für klassische Pfannkuchen.

Crêpes mit Rahm Blattspinat und ChampignonsCrêpes mit Rahm Blattspinat und Champignons

Beim Salz habe ich heute auf das Fleur de Sel von Le Saunier de Camargue von Salins zurückgegriffen. Ihr erinnert Euch vielleicht, mit Salins war ich letzten Oktober in Paris, beim grandiosen Sternedinner oben im Eiffelturm (meinen Bericht darüber gibt es HIER). Allen Liebhabern von Kräutersalzen kann ich die verschiedenen Varianten von Fleur de Sel von Le Saunier de Camargue mit Kräutern nur empfehlen. Die gibt es in den Sorten Tomate & Basilikum, Kräuter der Provence und Petersilie & Knoblauch. Für diese Füllung habe ich Tomate & Basilikum verwendet. Die besondere, knusprige Struktur der feinen Fleur de Sel Kristalle gibt dem Rezept einen intensiveren Aromakick im Vergleich zu klassischem Kräutersalz. Und da ich für Salins zwei Crêpes Rezepte kreieren durfte, gibt es heute sowohl diese Crêpes mit Rahm-Blattspinat und Champignons sowie meine Crêpes mit Erdbeeren und Sahnecreme für Euch. Das süße Rezept findet Ihr HIER, das herzhafte lautet wie folgt:

Crêpes mit Rahm Blattspinat und ChampignonsCrêpes mit Rahm Blattspinat und Champignons

Das Rezept für die Crêpes mit Rahm-Blattspinat, Champignons und Fleur de Sel Tomate & Basilikum:

Crepes mit Rahm-Blattspinat und Champignons
 
Zutaten
Für 4 Crêpes:
  • 250 ml Milch, Zimmertemperatur
  • 125 g Mehl
  • 1 Prise Salz (ich habe das Fleur de Sel Tomate & Basilikum von Le Saunier de Camargue verwendet)
  • 2 Eier (Zimmertemperatur)
  • 25 g geschmolzene Butter
Für die Füllung:
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Esslöffel Butterschmalz oder neutral schmeckendes Öl
  • 500 g frischer Blattspinat (alternativ: TK Blattspinat funktioniert auch)
  • 400 g Frischkäse
  • 200 g Sahne
  • 400 g Champignons
  • Salz (ich habe das Fleur de Sel Tomate & Basilikum von Le Saunier de Camargue verwendet)
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 Lauchzwiebeln
Zubereitung
  1. Für die Crêpes alle Zutaten miteinander glattrühren. Es sollen keine Klümpchen mehr im Teig vorhanden sein (daher soll auch alles Zimmertemperatur haben, damit sich die Zutaten gleichmäßig miteinander verbinden).
  2. Nun nacheinander dünne Crêpes ausbacken. Am besten funktioniert das in einer dafür vorgesehenen Crêpes Pfanne oder einem Crêpes Automaten.
  3. Für die Füllung die Zwiebeln schälen und kleinhacken. In 2 Esslöffel Butterschmalz oder Öl andünsten.
  4. Sodann den gewaschenen Blattspinat dazugeben, sowie den Frischkäse und die Sahne. Alles verrühren und einige Minuten köcheln lassen.
  5. Die geputzten Champignons währenddessen in Scheiben oder Viertel schneiden und in einer separaten Pfanne in den übrigen 2 Esslöffeln Butterschmalz oder Öl anbraten. Mit Salz (z. B. Fleur de Sel Tomate & Basilikum) und Pfeffer würzen.
  6. Sobald der Spinat weich und die Sauce dicklich eingekocht ist, noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  7. Die Lauchzwiebeln in Röllchen schneiden.
  8. Spinat und Champignons in die warmen Crêpes füllen (die Crêpes bei Bedarf vorher im Mikrowellenherd oder Ofen erwärmen) und mit Lauchzwiebeln dekorieren.

 

Crêpes mit Rahm Blattspinat und Champignons

☆ Mara

Zu den Crêpes mit Erdbeeren und Sahnecreme:

Crêpes mit Sahnecreme und Erdbeeren

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *