Der beste Flammkuchenteig – ein perfektes und einfaches Grundrezept

von Life Is Full Of Goodies
Der beste Flammkuchenteig - ein perfektes und einfaches Grundrezept

Der perfekte Flammkuchenteig! Ja, den gibt es und der ist so unfassbar einfach zuzubereiten, Ihr werdet es nicht glauben. Das Rezept stammt von meiner Mom, die mir auch dieses Mal den Teig zubereitet hat und wie immer war er in der Tat optimal. Meine Mom steuert hier für meinen Foodblog ja sowieso andauernd tolle Rezepte bei, eigentlich könnte ich sie auch einstellen, so fleißig wie sie ist… Dass sie soviel backt und kocht ist natürlich eine riesengroße Unterstützung für mich, weil damit gewährleistet ist, dass ich Euch regelmäßig mit fantastischen Rezepten versorgen kann.

Ich gebe zu, an Flammkuchenteig habe ich mich selbst noch nie (!) rangetraut. Ich weiß auch nicht, aber mir erschien das immer viel zu schwierig, einen Teig hinzubekommen, den man nachher so dünn ausrollen kann. Und der dann natürlich auch noch schmeckt. Tja, was soll ich sagen, meine Mom hat mich eines Besseren belehrt, denn dieser Teig hier ist einfach genial.

Der beste Flammkuchenteig - ein perfektes und einfaches GrundrezeptDer beste Flammkuchenteig - ein perfektes und einfaches Grundrezept

Das Tolle an Flammkuchenteig ist, dass man ihn sowohl herzhaft als auch süß belegen kann. Sowohl bei der herzhaften als auch bei der süßen Variante verstreiche ich am liebsten Schmand auf dem Teig (Crème fraîche geht auch) und dann wird belegt. Herzhaft klassisch mit Zwiebeln und Speck oder mit Zucchini und Feta. Süß zum Beispiel mit Apfelscheiben und Zimtzucker. Oder beides, unter anderem mit süßen Aprikosen oder Feigen und Ziegenkäse. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Hier kommt das Grundrezept für den Flammkuchenteig.

Der beste Flammkuchenteig - ein perfektes und einfaches Grundrezept

Das Rezept für das Flammkuchenteig Grundrezept:

Der beste Flammkuchenteig - ein perfektes und einfaches Grundrezept
 
Zutaten
Für ca. zwei große Flammkuchen:
  • 400 g Mehl (Weizenmehl Typ 405)
  • 2 Eier
  • 5 Esslöffel Öl
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz
  • 80 ml Wasser
Zubereitung
  1. Alle Zutaten so lange verkneten bis ein glatter Teig entstanden ist, der nicht mehr an der Schüssel oder an den Fingern hängen bleibt.
  2. Den Teig nun mindestens 30 Minuten in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend nach Bedarf und / oder Rezept weiterverarbeiten.
Tipp:
  1. Den Teig kann man auch problemlos am Vortag zubereiten, im Kühlschrank lagern, und dann am nächsten Tag nach Bedarf zubereiten.

 

Der beste Flammkuchenteig - ein perfektes und einfaches Grundrezept

☆ Mara

 

Teile diesen Beitrag
4 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

4 Kommentare

Constanze 22. Juli 2020 - 15:24

Hallo Mara, erstens finde es ich supertoll, dass dich deine Mom so tatkräftig unterstützt und zweitens, dass du das auch liebevoll erwähnst.
Ihr seid ein starkes Team. 😍😊

Antworten
Dagmar 22. Juli 2020 - 21:07

Hallo Mara,

der Teig sieht wirklich toll aus, muss ich dringend mal ausprobieren.

Lieben Gruß
Dagmar

Antworten
Tanja 23. Juli 2020 - 0:04

Ui! Gerade am Wochenende ist mir einer misslungen – werde dein Rezept direkt ausprobieren! Bei welcher Temperatur und wie lange hast Du ihn im Ofen?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 23. Juli 2020 - 19:55

Ich mach ihn bei 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- / Unterhitze) in den Ofen. Ca. 20 Minuten.

Antworten

Schreibe einen Kommentar