Hefekranz mit Beeren-Quarkfüllung

von Life Is Full Of Goodies
Hefekranz mit Beeren-Quarkfüllung

Heute gibt es mal wieder etwas mit Beeren: Einen fluffigen Hefekranz mit Beeren-Quarkfüllung. So lange die kleinen Früchte Saison haben, muss man das schließlich ausnutzen. Mit Beeren zu backen ist immer wieder toll, da bei süßen Kuchen damit eine wunderbar fruchtige Note hinzukommt. Beim heutigen Rezept wurden allerdings keine frischen Beeren verwendet, sondern Beerenmarmelade. Gebacken hat mal wieder meine Mom, viele von Euch wissen bereits, dass sie uns regelmäßig mit ihren Kuchen, Desserts oder sonstigen Leckereien verwöhnt.

Hefekranz mit Beeren-QuarkfüllungHefekranz mit Beeren-Quarkfüllung

Beeren mögen wir übrigens total gerne. Bei uns im Garten blühen jedes Jahr die Him- sowie die Brombeeren und ich freue mich jedes Mal tierisch darüber, wenn die ersten genießbaren Früchte an unseren Büschen hängen. Nachdem wir unsere Beerensträucher nämlich in großen Töpfen kultivieren, wusste ich zu Beginn nicht, ob das auch wirklich erfolgreich wird und es den Pflanzen tatsächlich gefällt. Aber siehe da, die Sträucher sind wunderbar gewachsen, haben eine Rankhilfe, an der sie sich hochhangeln können und offensichtlich auch einen guten Standort. Insofern können wir uns immer auf viele Früchte freuen und leckere Marmelade daraus kochen. Für das heutige Rezept könnt Ihr selbstverständlich aber auch gekaufte Beerenkonfitüre verwenden, logo.

Hefekranz mit Beeren-QuarkfüllungHefekranz mit Beeren-Quarkfüllung

Das Rezept für den Hefekranz mit Beeren-Quarkfüllung:
Hefekranz mit Beeren-Quarkfüllung

Hefekranz mit Beeren-Quarkfüllung

Drucken Pin
Gericht: Nachspeise

Zutaten

Für den Teig:

  • 30 g frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 220 ml lauwarme Milch
  • 500 g Mehl (Weizenmehl 405, alternativ Dinkelmehl 630)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 80 g Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 250 g Magerquark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 gestrichener TL Zitronenabrieb (Abrieb einer Bio Zitrone oder fertig gekaufter Abrieb)
  • 150 g Beerenkonfitüre (gekauft oder selbstgemacht, ein Rezept dafür gibt es HIER)

Zudem:

  • Fett für die Backform
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Hagelzucker zum Bestreuen

Anleitungen

Teig:

  • Für den Teig die frische Hefe zusammen mit dem Zucker in die lauwarme Milch bröckeln. Alles ca. 10 Minuten stehen lassen und dann mit den weiteren Zutaten zu einem glatten Hefeteig verkneten. Einige Minuten durchkneten und den Teig sodann an einem warmen Ort abgedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

Füllung

  • Für die Füllung den Magerquark mit dem Vanillezucker und dem Zitronenabrieb verrühren. Die Beerenkonfitüre benötigen wir erst später.

Hefekranz zubereiten

  • Den Teig nach dem Gehen nochmal kurz kneten und dann halbieren. Auf einer bemehlten Fläche zu zwei Rechtecken (ca. 45 cm auf 15 cm) ausrollen. Das eine Rechteck gleichmäßig mit der Beerenkonfitüre bestreichen, das andere mit dem Quark. Dann beide Rechtecke von der Längsseite her aufrollen.
  • Die beiden Rollen zu einem Zopf miteinander verdrehen und in die Form zu einem Kranz legen. Wer keine Ringform hat, der legt den Kranz einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Den Kranz abgedeckt nochmal ca. 20 - 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  • Die Oberfläche mit Eigelb bepinseln und mit Hagelzucker bestreuen. Den Hefekranz sodann ca. 40 - 45 Minuten backen und im Anschluss abkühlen lassen. Am besten frisch verzehren.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Hefekranz mit Beeren-Quarkfüllung

Teile diesen Beitrag
3 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

3 Kommentare

Sissi 30. August 2020 - 17:59

Liebe Mara,
ich habe einen Ordner angelegt in dem ich alles ausdrucke und ablege was ich von Dir ausprobiert habe oder noch unbedingt probieren möchte. Leider kann man die Seiten jetzt nicht mehr mit Bild ausdrucken was ich super schade finde. Wäre das möglich, die Seite wieder so zu gestalten, daß das kleine Foto mit drin ist. Fand ich einfach perfekt. Ansonsten bin ich begeistert wie immer.
Liebe Grüße

Antworten
Life Is Full Of Goodies 30. August 2020 - 18:42

Hallo liebe Sissi,
ach, wie toll ist das denn?!! Das freut mich wirklich total!
Doch, das mit dem Foto geht eigentlich, du musst vor dem Ausdrucken (nachdem man zum ersten Mal auf meiner Seite auf Drucken geklickt hat und dann das Rezept als Druckvorlage erscheint) nur oben das Häkchen anklicken, bei dem man das Foto anzeigen lassen kann. Dann wird es angezeigt und mitgedruckt.
Gib mir ruhig nochmal Bescheid, wenn das bei dir nicht klappen sollte.
Ganz liebe Grüße
Mara

Antworten
Life Is Full Of Goodies 31. August 2020 - 23:29

Hallo Sissi,
habe es jetzt umgestellt. Nun erscheint das Foto automatisch und wenn man es nicht mitdrucken will, dann kann man es mit Anklicken des Häkchens entfernen. So rum ist es wahrscheinlich wirklich besser. Danke für den Hinweis!! 🙂
Ganz liebe Grüße
Mara

Antworten

Schreibe einen Kommentar