Cremigstes Schoko-Nougat-Eis mit KardamomHeiß! Es wird heiß!!! Also genau genommen wird es hier auf dem Blog jetzt eiskalt, aber eben nur, weil es ab heute richtig heiß werden soll! Das Wetter zumindest…

Ich weiß, dass einige von Euch schon sehnsüchtig auf dieses Eisrezept warten. Seit ich ein Video von diesem cremigen Schoko-Nougat-Traum auf Instagram und Facebook gepostet hatte mit den Worten „das beste Eis, das ich je gegessen habe“, habe ich bereits mehrere Anfragen von Euch bekommen, wann denn nun endlich das Rezept dazu online käme. Tatatataaaa, da isses nun.

Von dieser Kreation habe ich in der Tat total geschwärmt, weil ich selbst wirklich wahnsinnig begeistert davon war. Warum?! Weil dieses Schoko-Nougat-Eis unfassbar cremig, lecker und zwartschmelzend ist und sogar auch ohne Eismaschine gemacht werden kann.

Mit einer Eismaschine wird Eis grundsätzlich natürlich etwas besser, weil es noch cremiger wird. Das liegt daran, dass eine Eismaschine ca. 1 Stunde lang die Eismasse ununterbrochen rührt und dadurch die Eiskristalle, die beim Gefrieren entstehen, zerstößt. Dies ist der Grund, warum die Eiscreme anschließend einfach zartschmelzender und damit eben cremiger ist. Aber wie gesagt, dieses Rezept funktioniert auch ohne Eismaschine. Glaubt mir, es wird einfach göttlich!

Cremigstes Schoko-Nougat-Eis mit Kardamom

Da viele von Euch mich dennoch immer mal wieder fragen, welche Eismaschine ich benutze… ich habe diese HIER*, eine Maschine mit Kompressor (und bin total zufrieden damit). Zuvor hatte ich eine ohne Kompressor, also eine, bei welcher man den Eisbehälter zuvor mindestens 24 Stunden kühlen muss. Das ging ebenfalls. Es handelte sich um diese Maschine HIER*, die ich ebenso empfehlen kann, wenn man sich keine Kompressormaschine zulegen möchte.

Cremigstes Schoko-Nougat-Eis mit Kardamom

Nachdem wir bislang ja lediglich von Sommer träumen konnten und die Sonne es mit uns (außer an vereinzelten Tagen) nicht allzu gut meinte, sollen ab heute nun endlich hochsommerliche Temperaturen herrschen. Um die 30 Grad. Wenn, dann aber richtig, ne?!

Und deshalb dachte ich, es ist Zeit für Eis. Ich kann Euch nun nicht länger auf die Folter spannen, ich MUSS dieses Eisrezept nun bringen. Unbedingt! Ihr würdet nämlich echt was verpassen, wenn Ihr das nicht ausprobieren würdet!

Cremigstes Schoko-Nougat-Eis mit Kardamom

Sogar mein Mann Timm, der Schokolade – sofern sie nicht weiß ist – grundsätzlich verschmäht, weil sie ihm einfach nicht schmeckt, fand dieses Eis, vor allem wegen seiner cremigen Konsistenz – echt lecker.

Jajajaaa, Ihr fragt Euch nun sicherlich, was ist das für ein Mensch, der keine Schokolade mag?! ZU RECHT! Ich versteh es auch nicht. Ehrlich nicht. Aber er hat andere Qualitäten… 😀

Cremigstes Schoko-Nougat-Eis mit Kardamom

Aber bleiben wir mal beim Eis, bevor es hier zu HOT wird und selbiges schmilzt… Ach, was sag ich, dieses Eis schmilzt ja eh nur gaaaaanz langsam. Ich sag Euch auch warum: Weil hier neben der Schokolade so dermaßen viel leckeres Nougat drin verarbeitet wurde, dass es eine ganz besonders cremige Konsistenz hat, die eben nicht so einfach davon läuft, sondern einfach nur schön weich wird (wie Euch das nächste Foto im Ansatz verrät). Insofern, ran an den Nougat und Eis machen!

Cremigstes Schoko-Nougat-Eis mit Kardamom

 

Das Rezept für das Schoko-Nougat-Eis:
Cremigstes Schoko-Nougat-Eis
 
Zutaten
  • Für das Eis:

  • 180 g Zartbitter Kuvertüre
  • 150 g Nougat
  • 450 ml Sahne
  • 2 - 3 Messerspitzen gemahlener Kardamom (Menge nach Geschmack)
  • optional: 1 Prise Salz (aber nur wer auf salzige Schokokombinationen steht)

  • Zudem:

  • einige Kakaonibs zum Bestreuen
  • optional: etwas Pyramidensalz zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Die Kuvertüre klein hacken und zusammen mit dem Nougat in einem Wasserbad schmelzen.
  2. Von der (leicht angeschlagenen) Sahne 250 ml unter die geschmolzene und noch warme Masse rühren und auch den Kardamom dazugeben (und optional die Prise Salz). Alles vermengen bis eine homogene Masse entstanden ist.
  3. Die übrigen 200 ml Sahne steifschlagen und unter die Schoko-Nougat-Sahne heben.
  4. Nun die Schoko-Nougat-Eismasse in die Eismaschine geben, nach Anleitung gefrieren und anschließend in einem geeigneten Behälter in der Tiefkühltruhe durchfrieren lassen. Oder einfach gleich essen.
  5. Wer keine Eismaschine hat, der lässt die Eismasse direkt in einem geeigneten Behälter in der Gefriertruhe durchfrieren.
  6. Vor dem Servieren mit einigen Kakaonibs (und wer mag mit etwas Pyramidensalz) bestreuen.

 

Cremigstes Schoko-Nougat-Eis mit Kardamom

☆ Mara

6 Kommentare zu Cremigstes Schoko-Nougat-Eis mit Kardamom

  1. Sigrid
    22. Juni 2016 at 9:15 (9 Monaten ago)

    Moin Mara,
    schooon wieder so ein Rezept, das mich das vorbereitete Frühstück mäklig betrachten und nach Süßem gieren lässt! Die Radieschen wollen aber auch so gar nicht im Mund schmelzen …

    Ich glaube, ich muss mir wohl doch ’ne andere Frühstückspausenlektüre als Deinen Blog zulegen: Das gibt immer jede Menge Anregungen für die „Speichelbildungsorgane“ zum falschen Zeitpunkt. Andererseits hat man aufgrund der einprägsamen Bilder (nach anfänglicher Frustphase – außer Bäääh-Würfelzucker nix Zuckriges greifbar) irgendwann die „realistische“ Illusion, das alles auf der Zunge gehabt zu haben – ganz ohne den leidigen Kalorientross im Schlepptau. Und wo ich das so schreibe, fällt mir auf, dass ich anscheinend auf dem Wege zur Meisterin in Sachen Selbstbetrug bin …

    Das Rezept klingt sehr vielversprechend – eben wegen der Möglichkeit, auch ohne große Eismaschine zu einem akzeptablen Eis zu kommen. Ich überlege gerade, ob man aus der Masse nicht auch herrliche (kleine!) Eis-Pralinés machen könnte. Entsprechende Silikonförmchen hätte ich da. Sollte es wirklich so heiß wie vorhergesagt werden, schreite ich am Samstag zur Tat und werde berichten.

    Nun, wo der Süßhungeranfall unschädlich vorüber ist, sende ich Dir die allerfreundlichsten Grüße –

    Sigrid

    PS.
    Meine Liebe, ergänze doch vielleicht zu Punkt 2. noch die 250 zu den Millilitern. Nur der Vollständigkeit des Rezeptes halber, denn herleiten kann man sich diesen Wert ja aus dem nachfolgenden Text. Und dann lösch bitte dieses PS.

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. Juli 2016 at 21:20 (8 Monaten ago)

      Dankeeee liebe Sigrid für den Hinweis mit den 250 ml! Das hatte ich beim Hochladen zunächst total übersehen. Hab es dann korrigiert.
      Du bist ein Schatz 🙂 Das P.S. lass ich einfach stehen, ich bin ja super dankbar, wenn man mir Schreibfehler oder andere Patzer mitteilt 🙂 Passiert ja doch immer mal wieder…
      Ich schicke dir die allerallerallerliebsten Grüße
      Mara

      Antworten
  2. Ani
    22. Juni 2016 at 10:54 (9 Monaten ago)

    Deine Bilder sind echt immer sooooo toll! Da läuft einem beim Anblick schon das Wasser im Mund zusammen!

    xx
    ani von ani hearts

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. Juli 2016 at 21:16 (8 Monaten ago)

      Vielen lieben Dank Ani 🙂 🙂 🙂

      Antworten
  3. Tanja
    23. Juni 2016 at 20:34 (9 Monaten ago)

    Hallo liebe Mara, das ist ja mal wieder ein absoluter Knaller ? Super lecker; trotz Eismaschine musste ich es aber noch einige Zeit in die Truhe geben, da es zu flüssig war, obwohl die Eismaschine schon gestoppt hatte. Dann war es aber sehr sehr lecker.
    Gruß
    Tanja

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      23. Juli 2016 at 21:17 (8 Monaten ago)

      Dankeschön liebe Tanja! 🙂 Das freut mich, wenn dir das Rezept gefällt!
      Ich muss das Eis übrigens auch immer nochmal ins Gefrierfach stellen, wenn es aus der Eismaschine kommt…
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *