Rehfilet auf Maronencreme, Serviettenknödel mit Preiselbeeren, gebratenem Rosenkohl und Rotweinschalotten

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und PreiselbeerenDer Hauptgang meines großen X-Mas Dinners steht heute an. Wird ja aber auch mal Zeit, oder?! Wir wollen ja schnellstmöglich zum Dessert kommen, welches es sodann am kommenden Sonntag hier geben wird. Eine kleine Vorschau davon gab es vor kurzem ja bereits auf Instagram und auf Facebook, man darf sich also auf die Nachspeise freuen. Aber vorher gibt es heute nun eben erstmal das Hauptgericht. Dieses schmeckte nämlich ebenfalls vorzüglich!

Als ich mir überlegte was ich zum Hauptgang servieren möchte, war hierbei schnell klar, es sollte eine Kombination mit klassischen Komponenten sein. Bin ich manchmal ja durchaus experimentierfreudig und offen für neue Kombinationen, wollte ich das beim Fleischgang niemandem „antun“, ich bevorzugte schlichte Zutaten ohne diese groß verändern zu wollen. Deshalb gab es zartes Rehfleisch mit cremigem Maronenpüree, gebackenem Rosenkohl, Preiselbeeren und köstlichen Rotweinschalotten. Und einem schönen Sößchen dazu, logo.

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

Die Sauce kann man gut und gerne ein oder zwei Tage vorher machen, ebenso die Rotweinschalotten. Vor dem Servieren dann einfach nochmal langsam aufwärmen. Bei den Preiselbeeren kann man gekaufte aus dem Glas nehmen oder schnell selbst welche machen. Da Preiselbeermarmelade lange haltbar ist, kann man diese natürlich ebenfalls einige Zeit vorher zubereiten. Auch die Knödel kann man schon einen Tag vorher zubereiten und einwickeln. Über Nacht im Kühlschrank lagern. Am Tag des Dinners muss man sie dann nur noch im siedenden Wasser garen. Ihr seht, alles recht einfach und gut zu machen.

Das Rezept für das Maronenpüree:

Maronenpüree
 
Zutaten
  • 500 g gegarte Maronen
  • etwas Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
Zubereitung
  1. Die gegarten Maronen mit einem kleinen Schuss Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss in einem Blender cremig mixen. Nach und nach so viel Milch dazugeben bis die gewünschte Konsistenz und Cremigkeit erreicht ist. Nochmal abschmecken und fertig. Mit Muskatnuss nicht sparen, da sie dem Maronenpüree einen feinen Geschmack gibt.

 

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

Das Rezept für die Serviettenknödel:

Serviettenknödel
 
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel Butter
  • 250 g gewürfelte Semmeln vom Vortag
  • 2 Eier
  • 300 ml lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz
  • etwas Muskatnuss
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
Zubereitung
  1. Die Zwiebel hacken, in der Butter anschwitzen und anschließend zu den Semmelwürfeln geben.
  2. Die Eier, die lauwarme Milch, Salz und Pfeffer mischen und über die Semmelwürfel gießen.
  3. Nun noch die gehackte Petersilie dazugeben.
  4. Alles grob vermengen (am besten mit der Hand) und den Teig mindestens 1 Stunde ziehen lassen.
  5. Den Teig nun zu einer großen Rolle oder drei kleinen Rollen formen, so fest wie möglich in hitzebeständige Folie einrollen und die Enden wie eine Wurst mit geeigneten Bändern abbinden. Je fester die Knödel eingewickelt sind, desto besser wird das Ergebnis.
  6. Die Rollen in siedendes Wasser legen und ca. 30 - 40 Minuten ziehen lassen. Danach aus der Folie lösen (dazu am besten einfach die Enden mit einer Schere aufschneiden) und vor dem Servieren in Scheiben schneiden.
Tipp: Die rohen Rollen kann man auch gut einen Tag vorher zubereiten, über Nacht im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag sodann in siedendem Wasser zubereiten.

 

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

Das Rezept für die Sauce:

Sauce
 
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Esslöffel Butterschmalz
  • ½ Sellerieknolle
  • 3 Karotten
  • 1 Lauch
  • 2 Stangensellerie
  • eine Handvoll frische Petersilie
  • 800 ml Wildfond
  • 6 Lorbeerblätter
  • einige Stängel Thymian
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 300 - 400 ml Rotwein
  • Salz
  • Pfeffer
  • bei Bedarf 1 - 2 Teelöffel Speisestärke zum Andicken
Zubereitung
  1. Die Zwiebel hacken und im Butterschmalz andünsten.
  2. Sellerieknolle, Karotten, Lauch, Stangensellerie und Petersilie klein schneiden und dazugeben.
  3. Alles einige Minuten anrösten.
  4. Den Wildfond und die Lorbeerblätter dazugeben. Ebenso die Thymianstängel und den Zucker. Alles auf ca. die Hälfte einkochen lassen. Den Rotwein dazugeben und die Sauce erneut einkochen lassen. Eine genaue Zeitangabe kann ich hierzu nicht machen, weil ich nie auf die Uhr schaue. Das Gemüse sollte sehr sehr weich gekocht sein und die Sauce sollte schön schmackhaft sein. Sie darf daher ruhig eine ganze Weile einkochen.
  5. Sodann das Gemüse abseihen und die Sauce bei Bedarf noch mit etwas Speisestärke andicken. Speisestärke dafür mit 2 Esslöffel kaltem Wasser glattrühren, dann zur Sauce geben und unter Rühren aufkochen. Nicht gleich zu viel von der angerührten Speisestärke dazugeben, sonst wird die Sauce eventuell zu dickflüssig. Lieber nach und nach einrühren und die Konsistenz überprüfen.
Tipp: Die Sauce kann auch einen Tag zuvor zubereitet werden. Kühl stellen und vor dem Servieren nur nochmal langsam erwärmen.

 

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

Das Rezept für das Reh:

Das Reh
 
Zutaten
  • Rehfilet
  • Salz
Zubereitung
  1. Ok, für das Reh gibt es eigentlich kein Rezept. Das Rehfilet wurde einfach nur kurz in der Pfanne angebraten, dann in Scheiben geschnitten und anschließend gesalzen.
  2. Sofern man qualitativ hochwertiges Fleisch hat, bedarf es nicht mehr.

 

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

Das Rezept für die Rotweinschalotten:

Rotweinschalotten
 
Zutaten
  • 500 g Schalotten
  • 2 Esslöffel Butterschmalz
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 1 Flasche Rotwein (davon benötigt man allerdings nicht alles)
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Esslöffel Balsamicocreme
  • 1 gehäufter Teelöffel Speisestärke
Zubereitung
  1. Die Schalotten schälen und halbieren. In einem Topf im Butterschmalz andünsten und den Zucker darüberstreuen. Kurz karamellisieren lassen.
  2. Sodann so viel Rotwein darüber gießen bis die Schalotten komplett bedeckt sind.
  3. Die Lorbeerblätter dazugeben, den Knoblauch dazupressen, Salz und Pfeffer darüber streuen.
  4. Die Balsamicocreme einrühren und alles unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Schalotten sollten nun weich, aber noch einigermaßen bissfest sein.
  5. Nun die Speisestärke mit einem Esslöffel Wasser glattrühren und in die Schalotten einrühren. Alles nochmal aufkochen und sodann die Lorbeerblätter entfernen.
Tipp: Die Rotwein-Schalotten können bereits einen Tag zuvor zubereitet werden. Kühlstellen und vor dem Servieren langsam unter gelegentlichem Rühren erwärmen.

 

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

Das Rezept für die Preiselbeeren:

Preiselbeeren
 
Zutaten
  • 500 g TK Preiselbeeren
  • 300 g Zucker
  • etwas Zimtpulver
  • etwas Nelkenpulver
Zubereitung
  1. Die gefrorenen Preiselbeeren mit dem Zucker in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen, Zimt- und Nelkenpulver dazugeben und einige Minuten sprudelnd kochen lassen. In saubere Schraubgläser füllen, verschließen und abkühlen lassen.

 

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

Das Rezept für den gebratenen Rosenkohl:

Rosenkohl
 
Zutaten
  • Rosenkohl
  • 1 Esslöffel Butter
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Rosenkohl waschen, den Strunk sehr kurz abschneiden und halbieren. Ein paar Minuten in kochendem Wasser garen, dann abseihen. Der Rosenkohl sollte bissfest bleiben!
  2. Die Rosenkohlhälften nun in der Butter kurz anbraten, anschließend salzen und pfeffern.

 

X-MAS Dinner 2016 - Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

Mein Weihnachtsmenü 2016:

Orange, Karotte, Ingwer, Zimt und ZiegenkäseAus dem Meer, Gurke, Gin, Parmesan und ErbsePasta, Kürbis, Honig, Ricotta und RosmarinX-MAS Dinner 2016 – Birne, Basilikum, KaffeeX-MAS Dinner 2016 – Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und PreiselbeerenX-MAS Dinner 2016 – Steine, Erde, Schnee

☆ Mara

1 Kommentar zu X-MAS Dinner 2016 – Reh, Maronen, Knödel, Rosenkohl und Preiselbeeren

  1. Steffi
    12. Februar 2017 at 10:48 (2 Monaten ago)

    Liebe Mara,
    dein Beitrag und mein leerer Magen = schlechte Kombi! 😀
    Das sieht so gut aus, ich bin drauf und dran ne Gabel zu holen und zu versuchen ein Stück Reh mit Serviettenknödel uas dem Bildschirm zu holen! 😀 😉
    Ich glaub ich muss mir jetzt dringend was zu essen machen …
    Liebe Grüße
    Steffi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *