Zucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussigZucchini. Ja, es gibt schon wieder Zucchini. Wäre ich ein Kind, so würde ich so langsam selbst wahrscheinlich beim Wort Zucchini aufhorchen und anfangen loszubrüllen. Seit Wochen nimmt dieses Gemüse wöchentlich Einzug in die Küche. Gefühlt eigentlich täglich. Das grüne Gemüse wächst nach wie vor unaufhaltsam im Garten und irgendwie scheint es, als würden alle paar Tage zig neue Blüten aus den großen Pflanzen herauswachsen, aus denen ebenfalls wieder Zucchini werden sollen.

Aber nun gut, man muss ja auch zugeben, Zucchini sind echt vielseitig. Während man sie als klassisches Gemüse servieren kann, kann sich auch so eine einfache und cremige Zucchinisuppe sehen lassen. Oder wie wäre es mit überbackenen Zucchini (ein Rezept dazu gibt es HIER) oder mal mit einer vegetarischen Zucchini-Lasagne (auch hierzu hab ich ein Rezept parat und zwar HIER)?! Klingt gut?! Schmeckt auch gut! Noch mehr Zucchinirezepte gibt es weiter unten…

Zucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussigZucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussig

Aber wie Ihr wisst, ich bin grundsätzlich ja schon ein Süßmaul. Ich würde Kuchen oder Teilchen wahrscheinlich so ziemlich jedem anderen Gericht vorziehen und ich folge unter anderem auch dem Leitspruch “A cake a day keeps the sorrow away”. Gut, anstatt Kuchen tut’s auch mal Schokolade oder Eiscreme, aber prinzipiell geht doch nichts über eine leckere Tasse Milchkaffee, zu der man ein saftiges Stück Kuchen verputzen kann.

Zucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussigZucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussig

Und bei “saftig” sind wir auch schon beim Stichwort. Saftig ist nämlich auch dieser Kuchen hier. Zudem natürlich auch OBERLECKER! Nein, im Ernst, dieses Teil hier schmeckt grandios! Die Zucchini im Teig sorgen dafür, dass der Rührkuchen extrem saftig bleibt und die Haselnüsse geben einen köstlichen Geschmack ab. Ach ja, und für alle Skeptiker: Keine Angst, die Zuchini selbst schmeckt man nicht raus, sie hat recht wenig Eigengeschmack und sorgt wirklich nur für die Saftigkeit. Versprochen! Wer saftigen und nussigen Kuchen mag, der MUSS den hier ausprobieren!

Zucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussigZucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussig

Das Rezept für den Zucchini-Haselnusskuchen:

Zucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussig
 
Zutaten
Für den Teig:
  • 150 g weiche Butter
  • 220 g Zucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 450 g geraspelte Zucchini
Zudem:
  • Fett für die Backform
  • Puderzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen.
  3. Alle weiteren Zutaten dazugeben und alles gleichmäßig zu einem Teig verrühren.
  4. Den Teig in eine gefettete Backform füllen und den Zucchini-Haselnuss-Kuchen ca. 1 Stunde backen.
  5. Einen Stäbchentest machen um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist.
  6. Nach dem Backen abkühlen lassen und dann aus der Form lösen.
  7. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

 

Zucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussigZucchini-Haselnuss-Kuchen - super saftig und nussig

Noch mehr Zucchinirezepte:

Gesunder ZucchinikuchenKürbis-Quiche mit Pilzen und ZucchiniAmerikanischer ZucchinikuchenSaftiger Lecker-Schmecker ZucchinikuchenChocolate Zucchini CupcakesItalo-Spätzlepfanne mit Zucchini und Aubergine

☆ Mara

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *