Aprikosentarte mit Marzipan und StreuselnAprikosenzeit = Sommerzeit. Und der Sommer schmeckt einfach richtig gut!!!

Aprikosen hatten in Europa lange Zeit den Ruf, ein Aphrodisiakum zu sein. Der Saft der Aprikose, so dachte man, habe eine aphrodisierende und damit betörende Wirkung. In diesem Zusammenhang tauchen sie übrigens auch in William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ auf.

Eigentlich schade, dass sich diese Annahme als Irrtum rausstellte, sind die Früchte doch sooo lecker. Diesen kleinen Nebeneffekt hätte man doch wohlwollend in Kauf genommen :-)

Meine Mom hat diese Woche diese herrliche Aprikosentarte gebacken. Mei, war die lecker!! Ganz frisch aus dem Ofen!! Schön saftig, dezenter Marzipangeschmack, leckerer Blätterteigboden, krosse Streusel.

Schlichtweg in der Tat ein Sommernachtstraum.

Mein Vater fand zunächst allerdings keine warmen Worte für das Gebäck, stellte er doch lediglich fest, „ja, sind halt braune Streusel drauf“ und brachte damit zum Ausdruck, dass er braunes Streuselzeug nicht als optisches Highlight bezeichnen würde. Aber als er die Tarte dann versuchte… Da war es dann auch für Papa ein Sommernachtstraum!

Das Rezept:

275 g Blätterteig (1 Rolle rund)
750 g Aprikosen
3 Esslöffel brauner Zucker

Für die Streusel:

150 g gemahlene Mandeln
65 g Mehl
65 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g weiche Butter

Für den Belag:

125 g weiche Butter
50 g Zucker
125 g Marzipan-Rohmasse
2 Eier
1 Eigelb
2 Esslöffel Speisestärke
100 g gemahlene Mandeln

Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C ) vorheizen.

Für die Streusel Mandeln, Mehl, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Die Butter in Stückchen unterkneten und zu Streuseln verarbeiten. Kalt stellen.

Eine Tarteform (oder eine Springform) leicht einfetten, den Blätterteig mit einem Nudelholz etwas ausrollen und in der Form auslegen. Einen leichten Rand hochziehen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Für den Belag die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Marzipan mit einer Küchenreibe fein reiben und unter die Butter rühren. Die Eier trennen. Speisestärke, alle Eigelbe und Mandeln unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben. Den Belag nun auf den Blätterteig streichen.

Die Aprikosen waschen, halbieren, entsteinen und mit dem braunen Zucker mischen und auf dem Belag verteilen. Zum Schluss noch die Streusel daraufgeben.

Ca. 50 – 60 Minuten backen. Dann in der Form auskühlen lassen.

Wobei… wir haben die Tarte ja schon angeschnitten, als sie noch ganz leicht warm war. Ich konnte es nämlich nicht abwarten und außerdem liebe ich noch leicht warmen Kuchen einfach!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bei Bedarf noch mit Puderzucker bestreuen und einigen halbierten Aprikosen belegen.

Aprikosentarte mit Marzipan und Streuseln

☆ Mara

Viele weitere leckere Kuchen von Mom findest Du unter anderem hier:

Mom´s klassischer Käsekuchen

Mom´s klassischer Käsekuchen

Quarkzopf

Quarkzopf

Altmodischer Apfelkuchen mit Mandelstreuseln

Altmodischer Apfelkuchen mit Mandelstreuseln

 

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare zu Aprikosentarte mit Marzipan und Streuseln

  1. SandyS
    11. August 2013 at 17:48 (6 Jahren ago)

    Yum, yum, klingt das aber lecker. Mal sehen, ob ich das irgendwie hinbekomme – ohne dass mich die Aprikosen zu sehr stören (mit meiner Obstallergie).

    Antworten
  2. lifeisfullofgoodies
    11. August 2013 at 23:42 (6 Jahren ago)

    Oh, mit einer Obstallergie könnte das schwierig werden Sandy! Falls du eine gute Alternative zu den Aprikosen haben solltest, verrat sie mir! :-)
    Liebe Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *