Weiße Schokoladentarte von "Die Glücklichmacherei"Uiuiuiuiiii, ich freue mich riesig über meinen heutigen Gast Die Glücklichmacherei!!! Warum?! Das kann ich Euch sagen!! Die liebe Nadin ist mit ihrem zauberhaften Blog nämlich am selben Tag online gegangen wie ich mit Life Is Full Of Goodies!!!

Wir haben uns bereits in unseren Bloganfängen „kennengelernt“ und ich erinnere mich gut daran, dass wir uns auch gegenseitig das ein oder andere Mal mit Rat und Tat zur Seite standen. Das war wirklich wunderbar, vor allem weil man als Blogger gerade zu Beginn seiner Bloggerkarriere echt vor vielen Hürden steht und manchmal einfach nicht weiter weiß. Da ist es wirklich schön, jemanden zu haben, der das kennt und mit dem man sich austauschen kann. So wie damals mit Nadin!

Die Glücklichmacherei sagt eigentlich schon alles. Da ist der Name Programm. Dort findet man lauter tolle Dinge, die einfach nur glücklich machen! Das sind hauptsächlich leckere Gaumenfreuden, die oftmals die Süßmäulchen zum Ausflippen bringen, wie zum Beispiel Nadin´s Gewürzdonuts oder diese tollen Schokoladen-Grissini. Aber es gibt auch ganz viele herzhafte Köstlichkeiten zu entdecken! Zudem präsentiert Nadin gerne auch mal tolle DO-IT-YOURSELF-Ideen, die super nachzumachen sind und jedes Zuhause verschönern.

Kurz und gut: Ihr MÜSST Euch Die Glücklichmacherei anschauen!

Zuerst übergebe ich nun aber wie immer das Wort an Nadin, die uns eine wahrlich zauberhafte weiße Schokoladentarte mitgebracht hat. Ich sag ja, zum Ausflippen!!!

☆ ☆ ☆ 

Nadin von Die Glücklichmacherei:

Hey! Ich bin Nadin und freue mich unheimlich, dass ich heute bei Mara und Life Is Full Of Goodies zu Gast sein darf! Normalerweise blogge ich auf Die Glücklichmacherei, also vielleicht kennst du mich ja schon. Die Mara „kenne“ ich nicht erst seit ihrem legendären Auftritt bei „Das perfekte Dinner“, sondern schon seit Längerem – zwar nur virtuell, aber das macht überhaupt nichts. Wir haben uns bereits in unseren Blog-Anfängen ausgetauscht. Und das wirklich „Besondere“ ist, dass unsere beiden Blogs tatsächlich am selben Tag online gingen.
Wie das so ist, wenn man als Gast eingeladen ist – man bringt ein Geschenk mit. Unter Foodbloggern muss das natürlich ein kulinarischer Leckerbissen sein. Ich hab mich also bemüht und ein leckeres Mitbringsel eingepackt.

 

Weiße Schokoladentarte von "Die Glücklichmacherei"

Momentan bin ich ein wenig im „Tarte-Fieber“. Diesmal hab ich mich an einer weißen Schokoladentarte versucht, die (ich muss mich mal kurz selber loben) echt ziemlich fantastisch geworden ist. Nicht nur optisch (wie ich finde). Nun bist du als Stammgast bei Mara ja ziemlich verwöhnt was Torten und andere süße Leckereien angeht, ich hoffe aber, dass ich dich auch für meine Tarte gewinnen kann. Sie hat jedenfalls einen großen Vorteil: sie ist denkbar leicht und recht schnell gemacht. Also eigentlich gleich 2 Vorteile…

Der Mann meinte zwar, dass die Tarte aussieht, als ob ich sie mit Käse überbacken hätte wollen, aber das ist nichts als weiße Schokolade. Und davon ziemlich viel. Kein Käse. Nur um das klar zu stellen. Der Geschmack hat aber sogar den Kritiker verstummen lassen.

Weiße Schokoladentarte von "Die Glücklichmacherei"

Weiße Schokoladentarte:

200 g Mehl
1 gehäufter EL Kakao
30 g Staubzucker
1 Prise Salz
100 g kalte Butter
1 kleines Ei

getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Füllung:
600 g weiße Schokolade
300 ml Sahne

Deko:
weiße Schokolade
Pistazien
Himbeeren

Mehl, Kakao, Staubzucker und Salz in einer Schüssel mischen. Butter in kleinen Stückchen dazugeben und abbröseln. Ei zugeben und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Folie gewickelt ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Tarteform buttern. Teig auf wenig Mehl ausrollen und in die Form legen. Überstehende Ränder abschneiden. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier abdecken und die Hülsenfrüchte darauf geben. Auf der untersten Schiene 10 Minuten backen. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und weitere 10 Minuten backen.
Schokolade sehr klein hacken und in eine Schüssel geben. Sahne kurz aufkochen und über die Schokolade schütten. Einige Minuten stehen lassen und dann glatt rühren. Etwas abkühlen lassen, dann in die Tarte füllen. Im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, besser über Nacht fest werden lassen.
Mit Schokolade, Pistazien und Himbeeren – oder nach Geschmack dekorieren.

Weiße Schokoladentarte von "Die Glücklichmacherei"

Übrigens, Erdbeeren (am liebsten kleine Walderdbeeren) wären mein eigentlicher Favorit für diese Tarte. Aber der Erdbeergott war mir leider nicht gnädig, es gab nur grasgrüne oder matschige. Also hab ich auf Himbeeren umgesattelt.

Jetzt hoffe ich natürlich, dass ich dir mit meinen Bildern den Mund wässrig gemacht habe. Mein Ziel ist ja immer, dass möglichst viele Leute Lust bekommen, selber den Schneebesen (den man für diese Tarte zwar nicht braucht, aber was solls) zu schwingen und meine Rezepte auszuprobieren.

Ich mach es mir jetzt mit einem Stückchen Schokoladentarte gemütlich und sag danke für die Gastfreundschaft, liebe Mara! Schön ist es bei dir!

Weiße Schokoladentarte von "Die Glücklichmacherei"

Liebe Nadin, ich freue mich, dass du mich hier besuchst und so eine fantastische Leckerei mitgebracht hast!!! Ich drück dich! :-)

☆ Mara

Schokolaaaaaaaade gibt´s auch hier:

Schokoladentartelettes

Schokoladentartelettes

White Chocolate Macadamia Blondies

White Chocolate Macadamia Blondies

Chocolate Zucchini Cupcakes

Chocolate Zucchini Cupcakes

 

 

Teile diesen Beitrag

8 Kommentare zu Gastbeitrag: Weiße Schokoladentarte von „Die Glücklichmacherei“

  1. Theresa
    7. Mai 2014 at 13:42 (5 Jahren ago)

    Heidewitzka, was für eine großartige Tarte! Mit 600g Schokolade und 300 ml Sahne ist sie zwar kein Leichtgewicht, aber bei dieser Optik und dem garantiert umwerfenden Geschmack blende ich das gerne aus! Herzlichen Dank für das tolle Rezept und die Blogvorstellung! Bei der Glücklichmacherei schaue ich ab sofort öfters vorbei! :) Liebe Grüße, Theresa

    Antworten
  2. Nadine
    7. Mai 2014 at 15:14 (5 Jahren ago)

    Hallo liebe Mara, hallo liebe Nadin,

    Nadin’s Blog verfolge ich ja schon einige Zeit, deswegen freut es mich sehr, hier heute von Dir zu lesen! Ich bin zur Zeit irgendwie auf dem „weiße Schokolade Trip“… da kommt mir das Rezept gerade richtig ;)! Die Tarte sieht super lecker aus!

    Herzliche Grüße an Euch zwei!
    Nadine

    Antworten
  3. Sabine Korpan
    7. Mai 2014 at 23:03 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Bei Nadin war ich gerade und nun hole ich mir dieses tolle Rezept ab:-)
    Das ist ja echt Genial das Ihr am selben Tag online gegangen seit und Euch noch kennengelernt habt.
    Eine schöne Woche,
    Sabine

    Antworten
  4. Diana
    8. Mai 2014 at 8:39 (5 Jahren ago)

    Hallo Mara, hallo Nadine,

    Das ist ein sehr schöner Beitrag. Sobald ich wieder gesund bin, werde ich diese Tarte nachbacken…jam jam. Da freue ich schon drauf.

    Liebe Grüße

    Diana

    http://www.creativeworldofdiana.blog.de

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *