Apple Cream Pie CakeKennt Ihr das?! Wenn man sich mitten in der Nacht noch an den PC setzt, um einen Blogpost zu schreiben, weil man den wunderbarsten Lesern der Welt am folgenden Sonntag Morgen diesen unglaublich köstlichen Apfelkuchen kredenzen will!? Ja?! Nein?! Man, oder zumindest ICH mache das offensichtlich…

Obwohl man hundemüde ist, weil man seit 7 Uhr auf den Beinen steht, zuerst einen 3-stündigen Fotokurs-Termin absolvieren durfte, 60 Muffins gebacken hat, eine riesige Torte für einen 1. Bundesliga-Fussballer fertigstellen konnte, unglaubliche 5 kg frische Feigen zu sechs verschiedenen Feigensenf-Marmeladen eingekocht hat, zwischendurch mal einkaufen fuhr, …weil so viel Eiweiß übrig war, noch 6 Macaronbleche hinterher in den Ofen geschoben hat und dann auch vorhin erst mit Putzen fertig wurde?! Tja, nennt mich verrückt, aber genau DAS sind einfach meine Leidenschaften!! Backen, Kochen und Bloggen. Tage wie heute sind super  anstrengend, aber unglaublich befriedigend. Ich falle zwar halbtot ins Bett, aber zumindest glücklich halbtot.

Und deshalb setze ich mich liebend gerne auch mitten in der Nacht noch hin (auch wenn mir jetzt gleich die Augen zufallen), um Euch einen schönen Beitrag zu präsentieren.

So, nun aber zu diesem Leckerbissen! Ich habe einen Apple Cream Pie Cake für Euch!

Apple Pie kennt jeder. Und Apfelkuchen natürlich auch. Beides ist unverschämt lecker. Und beides in einem ist noch viel leckerer!!

Die Füllung schmeckt ähnlich wie bei einem Pie, sie ist fruchtig und cremig weich. Der Boden besteht aus einem Quark-Öl-Teig, ist super saftig, und die krossen Streusel runden das Ganze ab. Lecker kann ich euch sagen! Lecker!!!!

Apple Cream Pie Cake

Das Rezept für den Apple Cream Pie Cake:

Apple Cream Pie Cake
 
Zutaten
Für den Quark-Öl-Teig:
  • 150 g Magerquark
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Rapsöl
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
Für die Apfelfüllung:
  • 200 g Schmand
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 500 g weiche Äpfel
  • 2 Esslöffel Zimtzucker
Für die Streusel:
  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 100 g Butter
Zudem:
  • Butter für die Springform
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
  2. Die Zutaten für den Quark-Öl-Teig mischen und verkneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen auf einer etwas bemehlten Fläche ausrollen und in eine gebutterte Springform legen. Mit dem Teig einen kleinen Rand von ca. 2 cm hochziehen. Damit der Teig nicht so an den Fingern klebt, kann man seine Finger zuvor einfach ein klein wenig mit Butter einfetten.
  3. Für die Füllung den Schmand mit dem Zucker verrühren und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Äpfel schälen, entkernen, in kleine Stücke schneiden und auf dem Schmand verteilen. Nun noch den Zimtzucker über die Äpfel streuen.
  4. Für die Streusel alle Zutaten verkneten und den daraus entstandenen bröseligen Teig über den Äpfeln verteilen. Den Teig hierzu einfach mit den Fingern zerbröseln und dadurch Streusel formen.
  5. Den Kuchen nun für ca. 25 - 30 Minuten backen. Danach komplett auskühlen lassen bevor Ihr ihn anschneidet, weil er ansonsten auseinander läuft. Es sei denn Ihr wollt den Kuchen lieber als Pie, und damit warm essen. In letzterem Fall könnt Ihr natürlich sofort mit dem Futtern anfangen!

 

Apple Cream Pie Cake

☆ Mara

Life is full of apple-goodies!!!

Lecker schmecker „Apfeliges“  gibt es auch hier:

Apfelmus und Apfelkompott

Apfelmus und ApfelkompottApfeltarte mit Blätterteig und Sahneguss

Apfeltarte mit Blätterteig und SahnegussAltmodischer Apfelkuchen mit Mandelstreuseln

Altmodischer Apfelkuchen

Teile diesen Beitrag

26 Kommentare zu Apple Cream Pie Cake

  1. Sabrina Paul
    5. Oktober 2014 at 9:12 (5 Jahren ago)

    Hallo liebe Mara, das klingt toll!!! Wird auf jeden Fall ausprobiert :-)
    Wow du warst ja super fleißig gestern….also freue ich mich auf ein Bild
    der Torte, das Rezept der muffins, die feigensenf rezepte und vieles mehr ;-) Es macht so unglaublich viel Spaß deine Posts zu lesen und sich dich dabei vorzustellen :-) einen wunderschönen Sonntag!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Oktober 2014 at 13:57 (5 Jahren ago)

      Wie LIIIIEEEEB von dir!!! Vielen vielen Dank! Das freut mich riesig, wenn dir mein Blog gefällt :-)
      Liebste Grüße!!

      Antworten
  2. Anne
    5. Oktober 2014 at 11:15 (5 Jahren ago)

    Hallo Mara! Der sieht ja wirklich superlecker aus! Äpfel habe ich ausreichend zuhause, aber wer schickt mir am Sonntag Quark, Schmand und Rapsöl zu??? Viele Grüße und vielen Dank für dieses leckere Rezept, Anne

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Oktober 2014 at 13:58 (5 Jahren ago)

      Sehr gerne Anne!!!
      Stimmt, am Sonntag ist es etwas schwierig, an Zutaten ranzukommen ;-) :-)
      Liebe Grüße!!

      Antworten
  3. Krisi
    5. Oktober 2014 at 12:12 (5 Jahren ago)

    Wahnsinn, schon nur bei dem Anblick könnte ich mich in den Kuchen reinlegen…Ist wohl nicht die beste Idee, danach wäre es schwer ihn zu essen, aber was will man machen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Oktober 2014 at 13:59 (5 Jahren ago)

      HAHAHAHAAAA :-) Liebe Krisi, ich würde vom „Reinlegen“ eher abraten ;-) Lieber einfach essen! :-)

      Antworten
  4. Sabine Korpan
    5. Oktober 2014 at 13:23 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara,
    Da warst Du gestern sehr fleißig :-)
    Umso mehr schätze ich Deinen Post heute…
    Ein wahnsinns Apfelkuchen, lecker sieht er aus!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Oktober 2014 at 14:00 (5 Jahren ago)

      Oh ja, der Tag davor war wirklich sehr voll und anstrengend gewesen. Aber Spaß hat´s trotzdem gemacht :-)

      Antworten
  5. Beate Huber
    5. Oktober 2014 at 13:46 (5 Jahren ago)

    So, ich mache jetzt einen Hunde-Herbst-Spaziergang, vorbei an Apfelbäumen und anschließend werde ich diesen Kuchen backen…freu…freu…
    Was mich aber genauso neugierig macht, sind die erwähnten Feigensenfrezepte.
    Liebe Sonntagsgrüsse
    Beate

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Oktober 2014 at 14:02 (5 Jahren ago)

      Hallo liebe Beate!
      Ich hoffe der Kuchen hat geschmeckt :-)
      Der Feigensenf ist sehr lecker geworden, habe ihn bislang aber noch nicht verbloggt bekommen…
      :-/
      Liebe Grüße!

      Antworten
  6. Michael
    5. Oktober 2014 at 21:56 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara,

    eine sehr schöne Variante eines Apfelkuchens … Ist mal was anderes und durch die Schmandfüllung sicherlich sehr frisch ;-)

    Nächster Kuchen auf der To-Do-Liste ….. Oh Mann, die wird immer länger!! ;-)

    LG Michael

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Oktober 2014 at 14:02 (5 Jahren ago)

      LACH**** Nachbacklisten sind klasse!! Ich kenne das Problem, wenn die immer länger werden………… :-)
      Liebe Grüße!!!!!!

      Antworten
  7. Katharina Kolipost (@katha_kocht)
    8. Oktober 2014 at 15:34 (5 Jahren ago)

    Es ist immer wieder schön zu lesen, dass man nicht die einzige Koch&Blog Verrückte ist. Die Ergenisse können sich in jedem Fall sehen lassen. So ein Stückchen Kuchen würde mir jetzt auch schmecken :)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Oktober 2014 at 14:03 (5 Jahren ago)

      Hallo liebe Katha!!!!
      Ja stimmt, ich freu mich auch immer tierisch über „Gleichgesinnte“!!!! :-)

      Antworten
  8. Lena
    11. Oktober 2014 at 20:47 (5 Jahren ago)

    Ich habe heute den leckeren Kuchen ausprobiert. Schmecken tut er hervorragend, aber es hat nicht alles ganz geklappt… soll da sicher ein ganzes Päckchen Backpulver rein? Der Teig ist bei mir so aufgegangen, dass er die ganzen anderen Zutaten runtergeworfen hat… (Jetzt ist die ganze Sache auch ziemlich teiglastig….)
    Und die Backzeit hat bei mir auch nicht gestimmt, nach 30 Minuten waren noch nicht einmal die Streusel bräunlich, der Teig nicht durch….das hat fast 60 Minuten gebraucht!?
    Naja, der Geschmack ist super und der Kuchen ist saftig, so solls sein :)
    LG Lena

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Oktober 2014 at 14:05 (5 Jahren ago)

      Hallo liebe Lena,
      mmh, bei mir hat das alles so gepasst. Hat schon mehrmals einwandfrei funktioniert. Was für eine Größe der Springform hast du denn benutzt? Vielleicht beim nächsten Mal eine größere Form ausprobieren… Aber trotzdem schön, dass er wenigstens geschmeckt hat :-)
      Liebe Grüße!!!

      Antworten
  9. Sandra
    17. Oktober 2014 at 17:00 (5 Jahren ago)

    Super lecker. Hab ihn in ner 30 Form gebacken. Wir lieben diesen Kuchen :)

    Antworten
  10. Gebina
    27. Oktober 2014 at 22:49 (5 Jahren ago)

    Das Backen hat schon einmal super geklappt. Sieht genauso aus, wie auf deinem Bild. Meine Springform hat nur einen Durchmesser von 23cm, aber nach 30min war der Kuchen fertig und auch nicht zu Teig lästig. Gegessen wird er erst morgen…. Leider…..
    Bin mir aber sicher, dass er gut schmeckt. Ein paar kleine Streusel hab ich schon probiert und die waren schon einmal sehr lecker!!

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      17. November 2014 at 11:20 (5 Jahren ago)

      Du warst aber echt fleißig Gebina! Freut mich riesig, dass du schon so viele meiner Rezepte ausprobiert hast!!! Hoffe, dass auch dieses hier geschmeckt hat! :-)

      Antworten
      • Gebina
        13. Dezember 2014 at 17:48 (5 Jahren ago)

        Nachtrag: Der Kuchen war sehr lecker, wurde in einer Sitzung von meiner Familie verputzt.

        Antworten
  11. Mariella
    13. Februar 2015 at 11:48 (5 Jahren ago)

    Liebe Mara!
    Schon lange war dieser Kuchen auf meiner „Nachback-To-Do-Liste“ ! Gestern Abend war es endlich soweit! Ging ratzfatz, der Duft himmlisch! Heute in der Arbeit verzehrt! Super lecker, super saftig! Allgemeine Begeisterung! Danke für deinen genialen Blog, es schmeckt und gelingt einfach alles!

    Liebe Grüße, Mariella

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      20. Februar 2015 at 20:18 (4 Jahren ago)

      Hallo liebe Mariella!
      Ohhhh das freut mich aber zu lesen! Den Dank muss ich zurückgeben! Es ist einfach toll, wenn euch mein Blog und meine Rezepte gefallen!
      Allerliebste Grüße
      Mara

      Antworten
  12. Sabrina
    7. Oktober 2015 at 20:19 (4 Jahren ago)

    Uii, das klingt ja herrlich! Bin gerade zufällig durch Pinterest auf dieses Rezept gestoßen – wird am WE sicher gleich mal ausprobiert ;-) bestimmt gutes Nervenfutter für die nächste Late-Night-Blogging-Session!
    Alles Liebe

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      21. Oktober 2015 at 15:16 (4 Jahren ago)

      Hallo liebe Sabrina,
      ich hoffe der Kuchen hat dir geschmeckt!
      Liebe Grüße
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *