Buttermilchkuchen mit BlaubeergussEs gibt schon wieder einen Geburtstag! Aber nicht meinen, sondern den von der lieben Dani von Fabulous Food. Wie manche von Euch schon wissen, haben Dani und ich uns über die Bloggerei kennengelernt. Wir starteten beide vor ca. 2 Jahren jeweils unseren Foodblog und vernetzten uns aufgrund dessen schnell. Treffen im realen Leben folgten und wir verstanden uns einfach prima.

Im Herbst letzten Jahres haben wir einige Mal unsere Baking Challenge veranstaltet, bei der jede von uns zu einem vorgegebenen Thema ihre eigene Backkreation umgesetzt hat. So gab es von uns jeweils eine Zwetschgenvariation, eine Kürbiskreation und zu guter letzt etwas weihnachtliches. Die Aktion hat super viel Spaß gemacht und zudem kamen immer fantastische Rezepte dabei raus.

Da Dani mit Fabulous Food nun ihren 2. Blog-Geburtstag feiert, beliefere ich sie zur Feier des Tages natürlich mit einem Geburtstagskuchen. Und zwar mit einem ganz schlichten, aber oberleckeren Buttermilchkuchen, der mit einem Blaubeerguss etwas aufgebrezelt wurde. Damit´s geschmacklich sowie auch optisch ein Highlight wird. Der Kuchen ist ruckizucki gemacht, schmeckt leicht und locker und ist dabei trotzdem saftig. Genau so wie ein Rührkuchen meiner Meinung nach eben sein muss.

Buttermilchkuchen mit Blaubeerguss

Das Rezept für den Buttermilchkuchen mit Blaubeerguss:

Für den Rührkuchen:

3 Eier
300 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
400 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
300 g Buttermilch

Für den Guss:

1 Handvoll frische Blaubeeren
ca. 200 g Puderzucker

Zudem:

einige frische Blaubeeren zum Verzieren

Buttermilchkuchen mit Blaubeerguss

Den Backofen auf 180 °C Umluft (200 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.

Für den Buttermilchkuchen zunächst die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit der Buttermilch zur Eier-Zuckermasse geben. Alles zu einem glatten Rührteig verarbeiten. Den Teig in eine gefettete kleinere Gugelhupfform gießen und ca. 35 – 45 Minuten backen. Einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass der Kuchen durchgebacken ist.

Für den Guss die Blaubeeren pürieren und im Anschluss mit dem Puderzucker zu einem Guss verrühren. Hier könnt Ihr bezüglich der Konsistenz beim Verhältsis Blaubeerpüree und Puderzucker ganz nach Eurem Gusto variieren. Den Guss über den abgekühlten Kuchen geben und diesen mit frischen Blaubeeren verzieren.

Happy Birthday meine liebe Dani! Auf dass wir noch viele weitere Geburtstage zusammen feiern werden! :-*

Buttermilchkuchen mit Blaubeerguss

☆ Mara

Life is full of blueberry goodies!!!

Blaubeeralarm:

Holunderblüten Joghurt Mousse Törtchen mit Beeren

Holunderblüten Joghurt Mousse Törtchen

Blueberry Buttermilk Waffles und ein heißes Eisen!

Blueberry Buttermilk Waffles und ein heißes Eisen

Blueberry White Chocolate Cupcakes

Blueberry White Chocolate Cupcakes

Teile diesen Beitrag

5 Kommentare zu Buttermilchkuchen mit Blaubeerguss für "Fabulous Food"!

  1. Rebecca
    21. März 2015 at 13:44 (5 Jahren ago)

    Der Kuchen sieht so wunderbar lecker aus! Ich mag ja klassische Rezepte am liebsten und so ein richtig toll saftiger Rührkuchen… mhh, das geht nix drüber!

    Antworten
  2. Bettina
    23. August 2016 at 19:08 (3 Jahren ago)

    Liebe Maja, wird dieser Kuchen komplett ohne Fett gebacken?

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      29. August 2016 at 17:35 (3 Jahren ago)

      Ja, so wie es im Rezept steht :-)

      Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Buttermilchkuchen mit Blaubeerguss für "Fabulous Food"!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *