FIT FOOD

Und warum mich Low Carb Waffeln mal kreuzweise können…

Haferflocken-VollkornwaffelnGestern Morgen war ich mal wieder total fancy drauf. Ich stand in der Küche, kramte mein Waffeleisen hervor und als ich so davor stand, beschloss ich richtig spontan, an diesem wunderbar sonnigen Morgen einfach mal keine gewöhnlichen Waffeln zu backen mit Mehl, Zucker und so einem Quatsch, sondern endlich mal so richtige superduper Low Carb Protein Waffeln aus dem Eisen zu zaubern. Ihr wisst schon, solche gesunden und offensichtlich nahezu kalorienfreie Waffeln, die all diese erfolgreichen und schönen Instagram-Fitness- oder -Lifestyle-Blogger scheinbar jeden Tag in sich hineindrücken.

Beim Durchscrollen auf Instagram und Co. findet man nämlich wirklich tagtächlich unzählige – zum Großteil „gesunde“ – Pancake- oder Waffeltürme. Jeder präsentiert seine eigenen. Immer variiert natürlich, mal mit Himbeeren, mal mit Blaubeeren oder mal mit ganz anderem Obst. Und Schokocreme. Schokocreme ist ein MUSS! Ohne die scheint nix zu gehen (GESUNDE Schokocreme natürlich, wir befinden uns schließlich in den Feeds der Schönen und Schlanken!!!). Ach ja, und grundsätzlich sind die Türme bis in die Unendlichkeit hinauf gestapelt, macht sich auf den Fotos einfach schöner.

Haferflocken-Vollkornwaffeln

Man findet auf diesen Social Media Seiten unglaublich viel von diesen „Mehlspeisen“, die jedoch ganz oft ohne normales Mehl zubereitet werden. Geht auch gar nicht anders. Wenn diese wunderbar wohlgeformten und von Gott gesegneten Mädels (oder auch Jungs) all diese Pancakes oder Waffeln, die sie täglich posten, in normaler Version futtern würden, dann wäre es nämlich bald vorbei mit der Traumfigur.

Haferflocken-Vollkornwaffeln

Nein, jetzt schimpft nicht über mich, denn ich schimpfe auch überhaupt nicht über diese Schönheiten, die mit ihren makellosen Körpern einem ohnehin die Lust aufs Frühstück oder sonstiges Essen kurzzeitig versauen. Im Gegenteil, ich mach nur Spaß. Ich find das alles nämlich echt cool, ich LIEBE diese Foodtürme, auch wenn ich sie täglich sehe, und ich folge vielen Accounts gerade auch deshalb :-) Und weil ich das eben cool und inspirierend finde, wollte ich solche Dinger jetzt eben auch backen. Wenn ich schon keinen durchtrainierten und fotogenen Traumkörper auf Insta präsentieren kann, dann doch wenigstens einen HEALTHY Low Carb Protein Waffelturm. So!

Haferflocken-Vollkornwaffeln

Gesagt, getan. Rezept gesucht, Zutaten zusammengerührt, kurz gewartet bis das Eisen heiß ist und los ging´s. Und wie es losging! Dieser beschiss… Teig ging so dermaßen los, dass er rund ums Waffeleisen plötzlich überall rauslief. Aber wie! So schnell, so schnell konnte man gar nicht reagieren! Und das obwohl ich relativ wenig Teig ins Eisen gefüllt hatte. In meiner plötzlichen Panik über den auslaufenden Teig und der Angst, dass ich dieses Eisen (wenn das weiter so in die Rinnen der Heizplatten läuft) nie nie wieder astrein sauber bekommen würde, machte ich den Fehler, das Eisen zu öffnen. NICHT GUT! So konnte der übrige, im Eisen zurückgebliebene Teig nämlich auch nicht fertigbacken, sondern klebte nun sowohl an Ober- und Unterseite des Eisens. Und ja, es KLEBTE richtig!

Haferflocken-Vollkornwaffeln

Ich dachte ich muss kotz… wie kann ein Morgen eigentlich SO anfangen?! Das Waffeleisen ist dahin, dachte ich. Ich wusste, nur mit ein wenig Schrubben würde ich den Teig niemals aus den Rillen herausbekommen. Und diese Tatsache ging ja mal so gaaar nicht! Ich hasse es, wenn Küchenmaschinen nicht blitzeblank sauber und rein sind. In meinem Zorn kam nur eins in Frage, Waffeleisen unters Wasser heben und sofort richtig sauber schrubben. Ja klar war mir klar, dass das Wasser ins Gehäuse eindringen könnte oder höchstwahrscheinlich würde und das Eisen anschließend eventuell hinüber wäre. Logo. Bin ja nicht ganz so doll auf den Kopf gefallen. Aber HEY, es war noch eine Option. So verklebt wäre es nämlich DEFINITIV im Müll gelandet. Insofern, warum nicht zumindest probieren. Natürlich BITTE NICHT NACHMACHEN! Da könnte ja sonst was durchschmoren. Hätte bei mir auch passieren können. Ich bin ja prädestiniert für solche Zwischenfälle, die gerne mal eskalieren und das Risiko mit sich bringen, dass die Küche abfackelt.

Haferflocken-Vollkornwaffeln

Aber hey, gestern hat mein Notfallplan letztendlich funktioniert. Nachdem ich nach dem Säubern gefühlt einen halben Liter Wasser aus dem Eisen schüttelte, wurden erneut Waffeln gemacht. Und zwar erfolgreich, das Gerät hat mich nicht im Stich gelassen. Aber selbstverständich kam dann ein vernünftiger Teig ins Eisen. Mit Mehl und so nem Zeugs. Happy Carbs sozusagen. Wer will schon so dämliche Low Carb Waffeln, wenn es auch mit Mehl gesunde Alternativen gibt. Nochmal SO! Denn damit es dennoch ein wenig gesund bleibt, habe ich einfach Vollkornmehl und zarte Haferflocken verwendet. Der Teig hat funktioniert und war lecker. Und das Eisen blieb sauber. Win win sozusagen.

Haferflocken-Vollkornwaffeln

Das Rezept für die Haferflocken-Vollkornwaffeln:

Haferflocken-Vollkornwaffeln
 
Zutaten
  • 200 g Vollkornmehl
  • 50 g zarte Haferflocken
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 50 g Rapsöl
  • 50 g Rohrohrzucker (alternativ brauner Zucker o.ä.)
  • 200 ml Milch nach Wahl
Zubereitung
  1. Alle Zutaten miteinander verrühren und den Teig 10 Minuten quellen lassen.
  2. Anschließend in einem gefetteten Waffeleisen auf mittlerer Hitze langsam die Waffeln ausbacken.

 

Haferflocken-Vollkornwaffeln

☆ Mara

8 Kommentare zu Haferflocken-Vollkornwaffeln

  1. Steffi
    15. April 2018 at 12:36 (2 Monaten ago)

    Ach ja, so kleine „Unfälle“ kennt glaub ich jeder, der öfters in der Küche hantiert! :-D
    Und die Waffeln sehen sowas von köstlich aus – egal ob jetzt Low Carb oder nicht! ;-)
    Waffeln gehn wirklich einfach immer – egal welche Sorte, Hauptsache schmecken tuns! :-)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      30. April 2018 at 15:41 (2 Monaten ago)

      Ich bin auch ein totaler Waffelfan und stimme dir da vollkommen zu, Steffi. Waffeln gehen immer :-)
      Liebe Grüße schicke ich dir,
      Mara

      Antworten
  2. Krümel
    16. April 2018 at 14:26 (2 Monaten ago)

    Liebe Mara,
    Du bist meine Heldin! Vielen Dank, ich habe eben sehr lachen müssen.
    Spontaneinfälle die nicht klappen, in einem Desaster enden und einem graue Haare bescheren – kenn ich nur zu gut. Was LowCarb angeht: Gesund ist ja schön und gut. Aber ich bin der Meinung WENN ich Kuchen haben will, dann ess ich auch KUCHEN! Und nicht irgendeine „gesunden“ Alternative, die vielleicht ähnlich aussieht aber nach Pappe mit Schokosoße schmeckt. Ich habe mich einmal an LowCarb Muffins versucht. Ehrlich? Die sind vom Blech direkt in den Müll gewandert. Dann lieber kein Kuchen *lach*.
    Liebe Grüße,
    Krümel

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      30. April 2018 at 15:42 (2 Monaten ago)

      :-D LACH :-D Dankeschön Krümel!!! :-)
      Ja, das Leben selbst schreibt einfach die besten Geschichten…
      Ganz ganz liebe Grüße schicke ich dir,
      Mara

      Antworten
  3. Carmen
    17. April 2018 at 16:06 (2 Monaten ago)

    Liebe Mara,
    dein Beitrag ist so super sympatisch geschrieben und klingt so herrlich vertraut, was die Insta-Food-Türme und das Chaos bei manchen Experimenten betrifft und ich freue mich schon, dieses Waffel Rezept einmal zu testen. Ohne Chaos und mit gesunder, kleiner Sünde :)
    Liebe Grüße, Carmen

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      30. April 2018 at 15:43 (2 Monaten ago)

      Dankeschön liebe Carmen! :-) :-) :-)

      Antworten
  4. Julia
    28. April 2018 at 7:52 (2 Monaten ago)

    Hallo Mara ,
    Ich liebe deine Texte. Wie oft habe ich schon jegliche Instagram low Carb Rezepte probiert die danach im Abfluss oder Mülleimer gelandet sind Haha. Daher bin ich schon länger ein Gegner von lowcarb und erfreue mich dann auch lieber an solchen gesünderen Varianten wie diesen Waffeln :) werde ich ausprobieren :) Lg julia

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      30. April 2018 at 15:44 (2 Monaten ago)

      Das ist total schön zu lesen, liebe Julia! :-) Ich freu mich nämlich tierisch, wenn ich ab und zu mitbekomme, dass der ein oder andere meine Texte liest und nicht „nur“ die Rezepte :-) :-) :-)
      Viele liebe Grüße,
      Mara

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *