Whipped Feta Dip mit gebackenen Oliven

von Life Is Full Of Goodies
Whipped Feta Dip mit gebackenen Oliven

(Der Beitrag enthält Werbung)

Weihnachten steht vor der Tür, da ist es allerhöchste Zeit, sich über das Weihnachtsmenü Gedanken zu machen. Wir alle wollen an Weihnachten lecker essen, aber dabei ist es auch schön, wenn man für besondere Genussmomente nicht unbedingt tagelang in der Küche stehen muss, habe ich Recht?! Ich habe Euch daher 3 Rezepte kreiert, eine Vorspeise, einen Hauptgang und eine Nachspeise, die Ihr recht einfach zubereiten könnt und mit denen Ihr Eure Gäste mit Sicherheit sehr happy macht. Bei allen 3 Rezepten habe ich Produkte aus der EDEKA Genussmomente Reihe verwendet, das ist die neue EDEKA Festtagsmarke, die ab sofort ganzjährig erhältlich ist.

Whipped Feta Dip mit gebackenen OlivenWhipped Feta Dip mit gebackenen Oliven

Beginnen wir heute mit der Vorspeise. Hauptgang und Dessert folgen in wenigen Tagen. Der erste Menügang besteht bei mir aus einem cremig aufgeschlagenen Dip, nämlich meinem Whipped Feta Dip. Dazu gibt es im Ofen gebackene Oliven, die in gutem Olivenöl mit viel Knoblauch ein wenig vor sich hin brutzeln durften. Dazu reiche ich das EDEKA Genussmomente Walnussringbrot, ein unglaublich tolles Brot, das man im Ofen wunderbar aufbacken und dann zur Vorspeise servieren kann. Die Genussmomente Reihe hat übrigens viele verschiedene Produkte im Angebot, haltet einfach mal im EDEKA Eures Vertrauens danach Ausschau. Von hochwertigen Ölen und ländertypischen Spezialitäten wie Parmaschinken und Burrata bis hin zu feinen Dessert- und EisKreationen bietet „EDEKA Genussmomente“ alles für den perfekten Genussmoment. Mehr dazu erfahrt Ihr HIER.

Whipped Feta Dip mit gebackenen OlivenWhipped Feta Dip mit gebackenen Oliven

Den Whipped Feta Dip macht man am besten in einem leistungsstarken Mixer, damit er auch richtig schön cremig und ein wenig luftig wird. Feta, Sahne und Creme fraîche zaubern sodann nicht nur einen fantastischen Geschmack, sondern eben auch eine wunderbare Konsistenz. In Kombination mit den gebackenen Oliven, dem Knoblauch und etwas Rosmarin ein Traum. Stücke vom leckeren und eventuell noch leicht warmen Walnussringbrot zum Dippen dazureichen und fertig ist eine tolle Vorspeise. Hier kommt das Rezept für Euch.

Whipped Feta Dip mit gebackenen OlivenWhipped Feta Dip mit gebackenen Oliven

Das Rezept für meinen Whipped Feta Dip mit gebackenen Oliven:
Whipped Feta Dip mit gebackenen Oliven

Whipped Feta Dip mit gebackenen Oliven

Drucken Pin
Gericht: Kleinigkeit, Vorspeise
Land & Region: Deutsch, Deutschland
Keyword: Dip, Feta, Käse, Olivenöl
Portionen: 4

Zutaten

Für die gebackenen Oliven:

  • 500 g gemischte Oliven nach Wahl (Menge kann je nach Bedarf angepasst werden)
  • Olivenöl zum Begießen (ich habe das EDEKA Genussmomente Olivenöl verwendet)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Ein paar frische Rosmarinzweige
  • 1/2 Knoblauchknolle

Für den Whipped Feta Dip:

  • 750 g Feta (oder Hirtenkäse)
  • 200 g Crème fraîche
  • 200 ml Sahne (wer den Dip cremiger / weicher mag, der nimmt etwas mehr Sahne)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Honig

Zudem:

  • Einige frische Granatapfelkerne
  • Etwas frisches Brot (ich habe das EDEKA Genussmomente Walnussringbrot serviert)

Anleitungen

Gebackene Oliven:

  • Die Oliven in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl begießen. Salzen, pfeffern und die Rosmarinzweige mit dazu legen. Ebenfalls die halbe Knoblauchknolle (muss man nicht schälen, sondern einfach nur mit einem Messer halbieren) mit in die Form legen. Wer möchte, kann nachher für den Dip nämlich den mitgebackenen Knoblauch verwenden, diesen kann man nach dem Backen einfach aus seiner Schale drücken. Der gebackene Knoblauch schmeckt aber auch pur einfach zum Dip und Brot später ganz köstlich!
  • Die Oliven nun bei 170 °C Umluft (190 °C Ober- / Unterhitze) ca. 30 Minuten backen.

Whipped Feta:

  • Alle Zutaten in einem Mixer geben und gut pürieren. Die Menge der Sahne kann man je nach gewünschter Konsistenz anpassen. Mit Salz und Pfeffer nochmal abschmecken, wobei man mit dem Salz hier grundsätzlich vorsichtig sein sollte, da der Feta bereits sehr salzig ist.
  • Optional kann man den Dip dann nochmal mit einem Schneebesen oder einem Rührgerät aufschlagen, damit er etwas luftiger und noch cremiger wird.
  • Den Whipped Feta Dip nun zusammen mit den gebackenen Oliven und einigen Granatapfelkernen servieren. Dazu frisches Brot reichen - ich habe den Walnussring von "EDEKA Genussmomente" serviert.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

 

Whipped Feta Dip mit gebackenen OlivenWhipped Feta Dip mit gebackenen OlivenWhipped Feta Dip mit gebackenen OlivenWhipped Feta Dip mit gebackenen Oliven

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar