Brombeerwähe mit SchmandgussWie manche von Euch schon wissen, gibt es derzeit bei uns hinterm Haus mächtig viele Brombeeren.

Am Wochenende habe ich deshalb wieder fleißig gezupft und danach mit den Beeren gebacken. Logo.

Ich hatte eine Ladung Mürbeteig gemacht, weil ich einige Rezepte ausprobieren wollte und einen Teil des Mürbeteigs habe ich eben für diese Brombeerwähe benutzt.

Ich wollte einen leckeren frischen Kuchen mit viiiiieeeelen Brombeeren haben, weshalb ich die kleine Kuchenform (20 cm) auch komplett mit den Beeren ausgelegt habe.

Dazu habe ich mich für einen Schmandguss entschieden. Als süßes und cremiges Pendant zu den herben festeren Früchten.

Und was soll ich sagen. Es war leeeeecker!!!

Als Topping habe ich ein wenig geschlagene Sahne aufgespritzt , welche ich mit lila Lebensmittelfarbe gemischt habe. Wer keine Lebensmittelfarbe hat oder wünscht, der kann auch einige wenige pürierte und passierte Brombeeren in die Sahne einmischen. Diese Früchte färben auch sehr gut. Die Wähe habe ich in einer 20 cm Springform gemacht. Dies ergibt eine schöne kleine Portion, bei der man sichergehen kann, dass auch tatsächlich alles aufgegessen wird. Die Brombeerwähe schmeckt frisch nämlich am allerbesten!

Das Rezept:Brombeerwähe mit Schmandguss

Der Mürbeteig:

125 g Butter

60 g Zucker

190 g Mehl

1 Prise Salz

Zudem:

200 g Brombeeren

Für den Schmandguss:

2 Eier

2 Esslöffel Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

1 Becher Schmand (200 g)

Zudem benötigt Ihr:

Eine Springform mit ca. 20 cm Durchmesser

sowie 200 g Schlagsahne als Topping

plus etwas Brombeerpüree oder lila Lebensmittelfarbe (für Brombeerpüree einfach einige wenige Brombeeren pürieren und durch einen Sieb passieren, um die Körnchen zu entfernen)

Brombeerwähe mit Schmandguss

Den Backofen auf 195°C vorheizen (175°C Umluft) vorheizen.

Die Zutaten für den Teig zusammenmischen und einen glatten Mürbeteig daraus kneten.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in der gefetteten Springform auslegen. Einen kleinen Rand von ca. 2 cm hochziehen.

Die Brombeeren waschen, abtropfen lassen und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Ein paar der Beeren für das Püree und die Deko nachher übrig lassen.

Für den Schmandguss die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker mit einem Rührgerät cremig aufschlagen, bis eine fluffige hellgelbe Creme entstanden ist. Sodann den Schmand einrühren und den Guss über die Brombeeren gießen.

Die Brombeerwähe ca. 25 – 30 Minuten backen. Der Mürbeteigrand sollte schön goldbraun geworden sein.

Die Wähe vollständig auskühlen lassen. Schneidet man den Kuchen nämlich zu früh an, läuft einem eventuell der Guss entgegen. Zudem wollen wir ja die geschlagene Sahne noch aufspritzen. Ist der Kuchen nicht ganz kalt, verläuft diese sonst auch. Hier sollte man deshalb also wirklich die Geduld aufbringen, auch wenn man es kaum erwarten kann, dieses leckere Teil endlich anzuschneiden.

Wenn die Wähe abgekühlt ist noch die Sahne steif schlagen. Wer mag kann hier noch ein wenig Zucker dazugeben oder, falls die Sahne länger halten soll, ein Päckchen Sahnesteif mit einrühren. Für die dezent lila Farbe dann noch ganz wenig Lebensmittelfarbe oder Brombeerpüree (hierfür reichen ganz wenige Früchte, die man püriert und passiert) hinzugeben.

Die Schlagsahne in eine Spritztülle geben und auf die Brombeerwähe spritzen. Zum Schluss noch mit einigen Früchten dekorieren.

Ich hatte noch lila-farbenen Glitzerzucker übrig (welchen ich auch schon auf meinem Lavendeleis dekoriert hatte) und habe diesen auf die Sahnetupfen gestreut.

Brombeerwähe mit Schmandguss

Wer einen großen Kuchen machen möchte, der muss übrigens einfach alle Zutaten verdoppeln und aus allem die doppelte Menge herstellen. Funktioniert genauso gut!

Und weil mir die Fotos so gut gefallen haben und ich mich nicht für nur zwei davon entscheiden konnte, gibt es heute eben mal ganz viele Fotos von der Leckerei. Ich hoffe Euch gefallen sie genauso gut wie mir und Ihr habt Lust, die Brombeerwähe ebenfalls mal auszuprobieren. Ich kann Euch versichern, das lohnt sich!!

Brombeerwähe mit Schmandguss

☆ Mara

Schau Dir auch mal diese „brombeerigen“ Leckereien an:

Brombeer-Erdbeer-Popsicles mit Joghurteis

Brombeer-Erdbeer-Popsicles mit Joghurteis

Brombeermarmelade mit Vanille und Cointreau

Brombeermarmelade mit Vanille und Cointreau

Blätterteigmuffins mit Schmandcreme und Brombeerswirl

Blätterteigmuffins mit Schmandcreme und Brombeerswirl

6 Kommentare zu Brombeerwähe mit Schmandguss

  1. Cathi Blume
    13. August 2013 at 6:32 (4 Jahren ago)

    Mhhhh….. die sieht absolut lecker aus! Ich möchte auch so viele Beeren in meinem Garten haben 🙂
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      19. August 2013 at 12:11 (4 Jahren ago)

      Beeren im Garten sind wirklich toll, ich liebe das Ernten der Früchte 🙂

      Antworten
  2. marbert
    13. August 2013 at 8:33 (4 Jahren ago)

    Also Mara…. die Fotos sind einmalig! Und dieses Geschirr… es passt so klasse zum Kuchen. Du hast echt Gefühl für Form und Maß und Farbe. Toll! Weiter so!

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      19. August 2013 at 12:13 (4 Jahren ago)

      Das Geschirr war ein gaaaanz tolles Geschenk von einem ganz lieben Kollegen!! 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *