Rhabarber Marzipan Cupcakes mit Marshmallow FluffHeute ist der World Baking Day. Kein Witz! Auch uns Back-Fans wurde ein eigener Tag gewidmet.

Der World Baking Day wurde ins Leben gerufen, um die Passion für´s Backen zu teilen und dieses Jahr steht er unter dem Motto BAKE BRAVE.

Die Challenge ist, mutig zu sein und sich an etwas Neues heran zu wagen, unbekannte Kombinationen auszuprobieren und etwas zu backen, was man noch nie zuvor gebacken hat.

Und dass ich mir dieses Event nicht nehmen lasse ist ja wohl klar. Auch ich wollte meinen Beitrag an diesem Tag leisten.

Da ich bekennender Rhabarber-Fan bin und dieser momentan Hochsaison hat, habe ich mich für megasaftige Muffins entschieden (die auch ohne das Marshmallow Topping grandios schmecken!!!). Rhabarber hatte ich bei Muffins nämlich noch nie verarbeitet. Hinzu kam die Idee, den in meiner Küche noch vorhandenen Marzipan unter zu arbeiten. Und um das Ganze noch etwas kreativer zu machen, wurden aus den Muffins Cupcakes gemacht und zwar mit einem selbst gemachten Rhabarber Marshmallow Fluff. Ich wollte dieses klebrige Zeugs ohnehin schon lange mal selbst machen. Wie es aber manchmal so ist, kam ich bislang nicht dazu. Nun hatte ich die perfekte Gelegenheit dafür. Da Rhabarberkuchen auch gerne mit Baiser gemacht wird, dachte ich das Marshmallow Topping passt hier ganz gut drauf.

So nun zum Rezept.

Für die Muffins braucht Ihr:

200 g Rhabarber

100 g Marzipan Rohmasse

100 g weiche Butter

150 g Zucker (wer es nicht ganz so süß mag nimmt nur 100 g Zucker)

4 Eier (2 Eier komplett und zwei Eigelbe. Die zwei übrigen Eiweiß braucht Ihr nachher für das Marshmallow Topping)

1 Fläschchen Bittermandelaroma (wer dieses Aroma zusätzlich zum Marzipan nicht ganz so stark haben möchte nimmt nur 1/2 Fläschen)

150 g Mehl

1 Prise Salz

1 Päckchen Backpulver

100 ml Buttermilch

Den Backofen auf 190 Grad (170 Grad Umluft) vorheizen. Den Rhabarber putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Marzipanrohmasse grob reiben oder in ganz kleine Würfelchen schnippeln.

Die weiche Butter mit dem Zucker, 2 Eiern und 2 Eigelb, dem Bittermandelaroma und dem Marzipan 5 Minuten mit dem Rührgerät cremig rühren. Dann das Mehl, das Salz und das Backpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch zu der Masse hinzugeben. Rühren bis ein glatter Teig entsteht, dann die Rhabarberstücke unterheben.

Eine Muffinform mit Förmchen auslegen und den Teig einfüllen.

Die Muffins ca. 20 Minuten backen. Sie sollten schön goldgelb werden. Dann auskühlen lassen.

Für das Marshmallow Topping:

2 Eiklar

100 g Zucker

1 Päckchen Weinsteinbackpulver

einen Schuss Rhabarbersirup (ein Rezept findet Ihr hier: Rhabarbersirup mit Buttermilch) oder wer keinen Sirup hat oder will kann diesen ganz weglassen und für die Farbe einfach etwas rosafarbene oder ganz ganz wenig rote Lebensmittelfarbe hineingeben.

Die Eiweiß mit dem Zucker und dem Weinsteinbackpulver mit einem Rührgerät über einem siedenden Wasserbad 3-5 Minuten aufschlagen. Die Masse sollte richtig schöne Spitzen bilden beim Herausziehen der Rührgeräte. Dann vom Herd nehmen, während dem Rühren das Sirup einfließen lassen und noch eine ganze Weile weiterrühren. Es sollte eine richtig schön feste und klebrige Masse entstehen. Diese dann in eine Spritztülle geben und auf die Muffins spritzen.

Am schönsten sehen die Cupcakes aus, wenn man sie mit tollen Wrappern umwickelt, wie zum Beispiel hier mit weißen Vintage Wrappern von blueboxtree.

Lecker waren sie…

Rhabarber Marzipan Cupcakes mit Marshmallow Fluff

☆ ☆ ☆

☆ ☆ ☆

Bei Marie von Schätze aus meiner Küche gibt es übrigens gerade ein schönes Event für sommerliche Cupcakes und Muffins. Hier hab ich jetzt mal gleich mitgemacht.

Banner

☆ Mara

Das interessiert Dich vielleicht auch:

Blueberry White Chocolate Cupcakes

Blueberry White Chocolate Cupcakes

Matcha Green Velvet Cupcakes

Matcha Green Velvet Cupcakes

Rhabarbersirup mit Buttermilch

Rhabarbersirup

Teile diesen Beitrag

6 Kommentare zu Rhabarber Marzipan Cupcakes mit Marshmallow Fluff

  1. little.empty.room
    20. Mai 2013 at 15:45 (6 Jahren ago)

    Das ist doch mal echt eine tolle Kombination. Und das Topping finde ich großartig. Ich muss mal schauen, dass ich das möglichst bald auch mal ausprobiere.
    Ich wünsche dir einen tollen Pfingstmontag.
    Liebe Grüße
    Agnes (little.empty.room)

    Antworten
    • lifeisfullofgoodies
      20. Mai 2013 at 17:46 (6 Jahren ago)

      Hallo Agnes,
      das Topping ist echt lecker, vor allem geht es wirklich ganz einfach, schmeckt und bleibt vor allem toll in seiner Form :-)
      Ganz liebe Grüße und Dir auch noch einen schönen Feiertag!!
      ☆ Mara

      Antworten
  2. Die Glücklichmacherei
    21. Mai 2013 at 7:50 (6 Jahren ago)

    meine güte, die schauen ja köstlich aus! so schön rosa und fluffig…mir gefallen ja vor allem auch die förmchen :)
    alles liebe aus der glücklichmacherei
    nadin

    Antworten
  3. Selina
    21. Mai 2013 at 17:12 (6 Jahren ago)

    Ach du jeh, wie kann ein Cupcake nur so gut aussehen? Wow, da bekomme ich ja Herzchen in die Augen! Wirklich toll :)

    Antworten

1Pingbacks & Trackbacks on Rhabarber Marzipan Cupcakes mit Marshmallow Fluff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *