Blondie mit salzigem Nougatschaum

von Life Is Full Of Goodies

Blondie mit salzigem NougatschaumWie angekündigt kommt hier das erste Rezept aus dem Kochbuch „Neue Geschmackswelten entdecken“ von iSi, weil ich ja schließlich meinen neuen Gourmet Whip ausprobieren muss, über den ich mich vor einigen Tagen so gefreut habe! Es gibt einen salzigen Nougatschaum auf einem saftigen Blondie. Herrlich.

Ich kann Euch garnicht sagen wie sehr ich mich über Küchenutensilien freuen kann!! Ohne Witz, ich gehöre zu den Menschen, die sich über ein Küchengerät an Weihnachten vom Liebsten zu Tode freuen könnten, während andere Frauen ihren Göttergatten wohl eher um´s Dreieck prügeln würden. Ist halt nicht jeder so verrückt auf sowas wie ich. Jaja, ich weiß wovon ich spreche. Ich erinnere mich da an einen ganz bestimmten Vorfall… :

Es war einmal ein Weihnachten vor vielen vielen Jahren. Wie immer zog mein Vater mit mir kurz vor Heiligabend los, um die Stadt unsicher zu machen, was leckeres zu futtern und die letzten Geschenke zu organisieren. Dieser gemütliche Vater-Tochter-Tag war schon längst zu unserem alljährlichen Ritual geworden.

Wir steuerten dabei im Großen und Ganzen wie immer die gleichen Geschäfte an, da wir ja wissen, was uns beiden gefällt. So landeten wir auch damals in einer Abteilung für tolle Küchenutensilien, elegantem Besteck, modernem Geschirr. Alles vom Feinsten. Zudem trafen wir auf ein ganz besonderes Stück, welches ich unbedingt haben musste. Es handelte sich hierbei um ein großes Warmhalte-Stövchen. Oder sowas in der Art. Zum Warmhalten von Essen am Tisch eben. Silber glänzend, schön verarbeitet. Perfekt für einen schön gedeckten Dinner-Table. Den musste ich haben!

Paps sah meine Begeisterung und fragte mich, ob ich denke, dass dies meiner Mom auch gefallen würde. Ich sagte „JA KLAAAR!! Ist doch ein tooootal schickes Teil!!!!“ Paps verließ sich auf meine überzeugende Aussage und kaufte Mom auch so eine wunderschöne, silberne und schön verarbeitete Warmhalte-Teil für Weihnachten.

Tjajaaaa, was soll ich sagen… Auch ich unterliege hin und wieder fatalen Irrtümern. Der Heiligabend endete in viel Enttäuschung, Geschrei und Tränen… Gut, ich übertreibe, zugegeben 🙂 Aber Freude sieht definitiv anders aus. Paps tat mir furchtbar leid, hatte er sich doch nichtsahnend einfach auf meine begeisterte Zustimmung verlassen.

Das Ende vom Lied: Mom darf sich ihre Geschenke mittlerweile selbst raussuchen und die Heiligabende verlaufen wieder gewohnt friedlich 🙂

Hier aber nun das Rezept aus meinem neuen Kochbuch „Neue Geschmackswelten entdecken“ von iSi. Ich habe hier übrigens zwei Rezepte aus dem Buch miteinander verbunden (Den Nougatschaum (im Buch einfach nur „Nougat“ und den Blondie, der im Buch übrigens „weißer Schokoladenbrownie“ heißt 🙂 )Der Nougatschaum hatte durch den Gourmet Whip die perfekte Konsistenz bekommen und der Blondie war wahrlich der leckerste, den ich je gegessen habe!!! Kein Witz! Total schokoladig.

Für den Blondie braucht Ihr:

4 Eier
250 g Zucker
250 g Butter
140 g weiße Schokolade
120 g Mehl

Reicht für eine Springform. Wer nicht so viel braucht kann auch eine kleine Form nehmen (17-20 cm Durchmesser) und dafür einfach die Zutatenmenge halbieren.

Für den salzigen Nougatschaum braucht Ihr:

300 ml Sahne
80 g heller Nougat
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Salz (im Buch sind 4 g Fleur de Sel angegeben, das schmeckt dann schon recht salzig. Wer das nicht so mag, der nimmt nur eine kleine Prise oder lässt das Salz schlicht und einfach ganz weg)

Zudem benötigt Ihr einen Whip. Das Rezept ist für einen 0,5 l Whip ausgerichtet. Hier kann ich Euch den Gourmet Whip von iSi ans Herz legen! Diese neue Errungenschaft ist super leicht zu handhaben und macht einfach nur Freude! Mehr über den Whip erfahrt Ihr hier!

1 oder 2 Sahnekapseln für den Whip

Für den Blondie die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen.

Die Butter und die weiße Schokolade über einem heißen Wasserbad oder in der Mikrowelle langsam schmelzen lassen. Anschließend die Eiermasse hinzugeben. Nach und nach das Mehl hineinrühren und alles gut vermengen.

Eine Springform einfetten und den Teig einfüllen. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten lang backen. Auskühlen lassen.

Für den Nougatschaum den Nougat und das Salz in der Sahne in einem Topf bei schwacher Hitze auflösen. Den Zitronensaft hinzugeben. Alles in den Whip füllen. Den Whip verschließen, die Sahnekapsel aufschrauben und kräftig schütteln. Ich habe den Schaum sodann gleich verwendet. Wer ihn noch etwas länger im Kühlschrank (liegend!!!) aufbewahrt, der kann laut Buch vor dem Gebrauch noch eine weitere Sahnekapsel aufschrauben, sofern der Schaum nicht fest genug sein sollte.

Dann kleine Blondies ausstechen und den Nougatschaum aufspritzen. Ich habe sodann noch etwas Karamellsauce drüber gegeben sowie etwas geraspelte weiße Schokolade.

Und nun den Schaum auf der Zunge zergehen lassen.

Blondie mit salzigem Nougatschaum

☆ Mara

Weitere Desserts findest Du hier:

Stracciatella Zimt Creme

Straciatella Creme

Erdbeer Panna Cotta

Erdbeer Panna Cotta

“Miss Kurumba” * Coconut * Mango * Hibiscus*

Miss Kurumba

Teile diesen Beitrag
11 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

11 Kommentare

Ilka 6. Oktober 2013 - 20:26

wow, sieht echt lecker aus. Abgefahren, dieses Schaumteil!
Und das mit den Weihnachtsgeschenken kenn ich. Ich freu mich wie Boll, wenn ich von meinem Mann eine tolle Auflaufform zu Weihnachten bekomme, meine Mutter dagegen würde sie meinem Vater um die Ohren hauen. Nunja, so ists halt.
Liebe Grüße
Ilka

Antworten
lifeisfullofgoodies 7. Oktober 2013 - 21:52

Da bin ich ja froh, dass es anderen mit den Geschenken genauso geht wie mir!!! Küchenzeugs kann man NIE genug haben… 🙂

Antworten
ullatrulla 7. Oktober 2013 - 7:21

Ich bin ganz hin und weg von deinen tollen Bildern und hatte mich schon gewundert, wie toll du die Form von den Küchlein hinbekommen hast. Die werden ausgestochen – ganz schön schlau ;-). Superyummi!
Liebe Grüße, Daniela

Antworten
lifeisfullofgoodies 7. Oktober 2013 - 21:53

Dankeschööön!
🙂 Jaaa, geht ganz einfach! 🙂 Ausstechen und HAPPPPS im Mund verschwinden lassen…

Antworten
Vanda 7. Oktober 2013 - 12:53

Du bist so witzig! Ich lese deinen Blog so gern, ganz oft muss ich dabei laut lachen! 🙂
LG Vanda

Antworten
lifeisfullofgoodies 7. Oktober 2013 - 21:55

Liebe Vanda,
ich freue mich ja wirklich über jeden einzelnen der lieben Kommentare, die meine entzückenden Leser mir hier hinterlassen, aber deiner hat mich heute ganz besonders gefreut!!
Vielen vielen Dank dafür!! Ich hoffe du wirst noch ganz lange Spaß an meinem Blog haben!!!
Ganz liebe Grüße
Mara

Antworten
Dami 8. November 2013 - 21:34

Hallo liebe Mara 😉
Ich konnte mal wieder nicht anders:
http://schokokussundzuckerperle.blogspot.de/2013/11/blondies-mit-rubenkraut.html
Ganz liebe Grüße, Dami ♥

PS: Das Rezept hat mir an sich sehr gut gefallen, allerdings waren die Blondies wirklich super mächtig.

Antworten
lifeisfullofgoodies 17. November 2013 - 16:00

Freut mich total liebe Dami, dass du wieder ein Rezept von mir ausprobiert hast!! 🙂

Antworten
Blondies mit Rübenkraut | Schokokuss und Zuckerperle 10. September 2014 - 9:51

[…] Quelle: Life is full of Goodies […]

Antworten
Jule 23. Dezember 2016 - 6:59

Huhu,
Beim stöbern bin ich auf dieses tolle Rezept aufmerksam geworden. Das hört sich ja suiuper lecker an.
Weisst du noch für wie viele personen das rezept ist?

Antworten
Life Is Full Of Goodies 28. Dezember 2016 - 11:19

Mmh, kommt drauf an wieviel du davon servieren möchtest, aber ich würde sagen, für so ca. 6 Personen sollte es genügen.
Liebe Grüße
Mara

Antworten

Schreibe einen Kommentar