Zwetschgenknödel aus Kartoffelteig

von Life Is Full Of Goodies
Zwetschgenknödel aus Kartoffelteig

Ich LIEBE süße Knödel, egal ob Marille oder Zwetschge innendrin, ich könnte mich einfach reinlegen. Wobei, ich glaube Zwetschge mag ich noch einen Tick mehr! Denn Zwetschgen gehören definitiv zu meinen liebsten Früchten. Wie schade, dass es sie nur so kurze Zeit im Jahr gibt. Bedeutet im Umkehrschluss aber, dass man die Zwetschgensaison ausnutzen muss und ich jetzt gaaanz viele Zwetschgenknödel futtere.

Zwetschgenknödel aus KartoffelteigZwetschgenknödel aus Kartoffelteig

Heute verrate ich Euch mein Rezept für Zwetschgenknödel im Kartoffelteig. Aus Topfenteig gab es mein Rezept vor einigen Tagen schon auf meinem Instagram Kanal, das werde ich die Tage bestimmt auch hier noch veröffentlichen. Bis dahin einfach mal auf meinem Instagram Account vorbeischauen (zum Kanal kommt Ihr HIER), wenn ihr die fruchtigen Knödel lieber mit Topfenteig essen wollt.

Zwetschgenknödel aus KartoffelteigZwetschgenknödel aus Kartoffelteig

Für den Kartoffelteig benötigt man nur einige Grundzutaten, das Ganze geht zudem viel einfacher als man glaubt. Teig kneten, Zwetschgen darin einpacken und garen. Eine frische, süße Mohnbutter oder süße Butterstreusel dazu und fertig ist die perfekte Mahlzeit. Meinen Kartoffelteig mache ich, ebenso wie meinen Topfenteig, nicht süß, denn ich finde, dass es mit der Süße vollkommen reicht, wenn man süße Butter mit Mohn oder Semmelbrösel, Zimtzucker oder Vanillesauce dazu reicht. Himmlisch lecker! Hier kommt das Rezept für Euch.

Zwetschgenknödel aus KartoffelteigZwetschgenknödel aus Kartoffelteig

Das Rezept für die Zwetschgenknödel mit Kartoffelteig:
Zwetschgenknödel aus Kartoffelteig

Zwetschgenknödel aus Kartoffelteig

Drucken Pin
Gericht: Hauptgericht, Nachspeise
Land & Region: Deutschland, österreich
Keyword: Kartoffelteig, Knödel, Pflaumen, Pflaumenknödel, Quarkteig, Topfenteig, Zwetschgen, Zwetschgenknödel, Zwetschken, Zwetschkenknödel

Zutaten

Für die Knödel-Kartoffelteig:

  • 400 g Kartoffeln, mehlig- bis festkochend
  • 2 Eigelbe
  • 30 g geschmolzene Butter
  • 100 g Mehl
  • 50 g Weichweizengrieß

Zudem

  • 6-8 Zwetschgen
  • 6-8 Stück Würfelzucker (oder gewöhnlicher Zucker in entsprechender Menge)
  • Mehl zum Verarbeiten

Für die Mohnbutter

  • 4 Esslöffel Butter
  • 2 Esslöffel Mohn
  • 1 Esslöffel Zucker

Anleitungen

Kartoffelteig:

  • Die Kartoffeln in Salzwasser weichkochen und anschließend durch die Kartoffelpresse drücken. Sodann alle weiteren Zutaten für den Knödelteig dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig sollte nicht mehr so doll kleben, tut er dies doch, noch ein wenig mehr Mehl unterkneten.
  • Die Zwetschgen auf einer Seite bis zum Kern aufschneiden, Kern entfernen und stattdessen je ein Stück Würfelzucker in die Zwetschge legen. Die Zwetschgen dann wieder zudrücken.
  • Nun den Teig zu einer Rolle formen und diesen in 6 - 8 gleichgroße Stücke teilen je nachdem wie groß die Knödel sein sollen). Die Stücke alle zu einer Kugel formen, leicht ausrollen, damit es einen runden Fladen gibt, und dann mit einer Zwetschge füllen. Sprich, die Zwetschge in die Mitte legen und dann mit dem Teig umhüllen.
  • Die Knödel ca. 10 Minuten in siedendem Salzwasser garen. Dann abseihen und mit Mohnbutter servieren.

Mohnbutter:

  • Für die Mohnbutter einfach die Butter in einem Topf schmelzen, Mohn und Zucker dazugeben, gut verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat und dann über die frischen Knödel gießen.
Hast du eins meiner Rezepte ausprobiert?Dann verlinke @lifeisfullofgoodies oder nutze den Hashtag #lifeisfullofgoodies!

Zwetschgenknödel aus Kartoffelteig

Teile diesen Beitrag
0 Kommentar

Dir könnte auch gefallen

Schreibe einen Kommentar