Life Is Full Of Goodies

Salat mit gegrillten Aprikosen, Mozzarella und Hähnchensticks

FIT FOOD

Salat mit gegrillten Aprikosen, Mozzarella und HähnchensticksEs ist Sommer. Hochsommer. Die Sonne scheint, es ist richtig heiß und man hat aufgrund dessen tagsüber meist nicht so richtig Appetit auf Gerichte, die schwer im Magen liegen. Denn danach würde man sich womöglich wie ein nasser Sack fühlen und wahrscheinlich so auch bewegen.

Hunger hat man aber irgendwie trotzdem, da hilft alles nix. Wenn die Mittagszeit oder spätestens die Abendbrotzeit naht, meldet sich der Bauch und ruft „Fütter mich! Sofort!“. Zudem benötigt der Körper durchaus Energie, um am nächsten Tag wieder fit zu sein und die Hitze zu überstehen. Dem kann abgeholfen werden. Und zwar mit meinem heutigen Rezept. Es gibt Salat. Jajaaa, wie langweilig, ich weiß. Es gibt daher auch nicht „nur“ Salat. Sondern es gibt Salat mit gegrillten Aprikosen und Mozzarella und ein paar Hähnchensticks. Macht nicht nur satt, sondern schmeckt förmlich nach Sommer!

Salat mit gegrillten Aprikosen, Mozzarella und HähnchensticksSalat mit gegrillten Aprikosen, Mozzarella und Hähnchensticks

Die Hähnchensticks und der Mozzarella sättigen wunderbar und ergänzen sich großartig in Geschmack und Konsistenz und die gegrillten Aprikosen verleihen dem Ganzen den sommerlichen, fruchtigen Touch, der durch ein Fruchtessig-Dressing noch abgerundet wird. Für mich ist das zwar ein altes Rezept, das ich schon vor einigen Jahren zum ersten Mal zubereitet habe, aber es ist auch tatsächlich ein Rezept, das ich über den Sommer immer wieder gerne rauskrame. Schmeckt nämlich wirklich toll und ist ratzfatz gemacht.

Salat mit gegrillten Aprikosen, Mozzarella und Hähnchensticks

Das Rezept für den Salat mit gegrillten Aprikosen, Mozzarella und Hähnchensticks:

Salat mit gegrillten Aprikosen
 
Zutaten
Für ca 4 Portionen:
    Für das Dressing:
    • Olivenöl
    • Guter Balsamicoessig
    • süßer Fruchtessig
    • etwas klein gehackter Thymian
    • Salz
    • Pfeffer
    • Honig
    Zudem:
    • 1 Kopfsalat oder anderer grüner Salat
    • 6 Aprikosen
    • 2 Mozzarella-Kugeln
    • 4 gegrillte Hähnchensticks (optional)
    • Honig
    • einige Thymianzweige
    Zubereitung
    1. Die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren und abschmecken. Die Menge kann nach Bedarf hergestellt werden, gerne darf es etwas mehr davon sein.
    2. Den Salat waschen und klein schneiden.
    3. Die Aprikosen halbieren, vom Kern befreien und in einer Grillschale auf den Grill schmeißen. Einige Minuten grillen bis sie weich sind. Anschließend die Aprikosenhälften mit etwas Honig begießen.
    4. Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten.
    5. Die gegrillten Hähnchensticks zusammen mit den gegrillten Aprikosen ebenfalls auf dem Salat garnieren. Alles mit Dressing begießen. Einige Thymianzweige zur Deko anbringen und servieren.

     

    Salat mit gegrillten Aprikosen, Mozzarella und Hähnchensticks

    ☆ Mara

     

    Kirsch Bananen Fitness Brot

    FIT FOOD

    Kirsch Bananen Fitness BrotBananenbrot geht bei mir ja wirklich immer. Immer, immer, immer! Ich backe Bananenbrot schon seit 20 Jahren (kein Witz jetzt, ne! Bin ja nicht mehr die allerjüngste und backe schon seit frühen Jugendtagen) und habe schon unzählige Varianten ausprobiert. Na gut, vor 20 Jahren habe ich ganz oft einen Bananenkuchen gebacken, weil mein Bruder den so gerne mochte. Der Kuchen war mit Kokos und mit leckerem Guss. Und nicht sonderlich gesund, aber wen interessiert das schon ständig… Köstlich war der!

    Aus dem Bananenkuchen wurde irgendwann klassisches Banana Bread und über die Jahre testete ich unzählige Kreationen und probierte Rezepte aus. Unter anderem weil ich auf der Suche nach dem besten Bananenbrot war und später auf der Suche nach dem besten gesunden Bananenbrot.

    Kirsch Bananen Fitness BrotKirsch Bananen Fitness Brot

    Dass ich schon so viele verschiedene Rezepte ausprobiert habe liegt unter anderem aber auch daran, dass ich immer im Kühl- und im Vorratsschrank schaue was so alles „weg muss“. Wenn ich neben überreifen Bananen auch noch andere Lebensmittel finde, die verwertet werden müssen bevor sie schlecht werden, werden diese eben zu irgendetwas leckerem verarbeitet und ganz oft ist das dann Bananenbrot. Mit irgendwas drin, so wie heute mit Kirschen.

    Kirsch Bananen Fitness BrotKirsch Bananen Fitness BrotDas heutige Bananenbrot ist nicht nur wahnsinnig saftig (ich glaube diese Tatsache kann man ganz gut auf den Fotos erkennen), sondern es wurde auch aus vielen gesunden Zutaten zubereitet. Kein Zucker, kein Weizenmehl, kein Fettzusatz, nix davon. Es kamen ausschließlich gesündere Alternativen zum Einsatz. Die Kirschen geben dem Ganzen noch den Extrakick und machen es noch saftiger als es eh schon ist. Herrlich energiespendend und unglaublich lecker, dieses Kirsch Bananen Fitness Brot.

    Kirsch Bananen Fitness Brot

    Das Rezept für das Kirsch Bananen Fitnessbrot:

    Kirsch Bananen Fitness Brot
     
    Zutaten
    • 4 reife Bananen
    • 200 g Apfelmus
    • 4 Eier
    • 100 g zarte Haferflocken
    • 100 g Mandeln, gemahlen
    • 200 g Dinkelmehl Typ 630
    • 1 großes Glas Kirschen (350 g Abtropfgewicht)
    Zubereitung
    1. Den Backofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober- / Unterhitze) vorheizen.
    2. Die reifen Bananen gut zerdrücken.
    3. Alle Zutaten bis auf die Kirschen nun miteinander verrühren.
    4. Die abgetropften Kirschen zum Schluss unterheben.
    5. Das Kirsch Bananenbrot in eine gefettete Kastenform füllen und ca. 50 - 60 Minuten backen. Die Backzeit kann etwas variieren, daher einfach einen Stäbchentest machen, um sicherzugehen, dass das süße Brot durchgebacken ist. Dafür ein Stäbchen in die Mitte des Brotes stecken und rausziehen. Bleibt noch Teig dran hängen, muss es noch weitergebacken werden. Bleibt nichts mehr dran hängen, dann ist es fertig.

     

    Kirsch Bananen Fitness Brot

    ☆ Mara

     

    Erdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta Kern

    Erdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta Kern

    Törtchenfieber. Habe ich ja schon länger, aber irgendwie wird es immer schlimmer. Nur zu gut, dass es momentan so warm ist, da komme ich seltener dazu in der Küche zu stehen und süße Sünden zuzubereiten. Denn an schönen und warmen Tagen sind wir lieber draußen und genießen, dass es so lange hell ist. Weniger Törtchen, weniger Kalorien für die Hüften.

    Aber gut, dennoch, kleine süße Kunstwerke sind schon was feines. Wieviel Arbeit in solch hübschen Teilchen steckt, wissen viele oft gar nicht. Aber zumindest wissen viele, wie lecker die Teile sein können. Alle mal Hände hoch, die kleine Törtchen ebenso toll finden wie ich! Achso, geht ja nicht. Ok, nochmal, alle sich mal per Kommentar unten zu Wort melden, wer auf Törtchen steht! Würde mich nämlich wirklich mal interessieren, ob Euch ein Beitrag wie dieser interessiert und ob ich hin und wieder so ein feines Teilchen präsentieren soll.

    Erdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta KernErdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta Kern

    Seit ein paar Monaten könnte ich echt ständig solche kleinen Kunstwerke zaubern. Das Ding ist nur, solche Törtchen zu machen ist – wie oben bereits gesagt – eine unfassbar aufwendige Angelegenheit. Es macht mir tierisch Spaß, aber für so eine Kreation stehe ich locker 3 – 4 Abende in der Küche (weil ich meistens ja nur spät abends Zeit habe, wenn der Junior schläft und alles andere erledigt ist). Wäre es jetzt so, dass keiner von Euch an solchen Törtchen interessiert ist oder sie auch überhaupt nicht sehen mag, dann wäre das in der Tat vergeudete Liebesmüh. Insofern, meldet Euch wirklich gerne unten kurz zu Wort, ob Ihr ab und zu solche Kreationen sehen wollt oder nicht.

    Erdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta KernErdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta Kern

    So, aber nun konkret zum heutigen Törtchen. Dem Erdbeer Schoko Törtchen. Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um eine Minitorte, die mit Erdbeere und Schokolade gemacht wurde. Im Einzelnen: Der Boden mit dem Ring, also das Tartelette besteht aus einem Schokomürbeteig. Darauf befindet sich eine Schicht sanfte Erdbeermarmelade, darauf eine Schicht Schoko-Ganache. Die Kugel obendrauf besteht aus einem lockeren Erdbeermousse, einer Erdbeer-Schokoglasur und einem Kern aus Schokoladen Panna Cotta. Als Deko gibt es einfach ein Schokodekor, das ich mit essbarem Godlstaub bepinselt habe. Zudem wurde auch die Kugel nochmal mit dem Goldstaub sowie mit etwas Erdbeerstaub bestreut. Um den Ring befinden sich dann noch gefriergetrocknete Erdbeerstückchen. Voilà, fertig ist das Erdbeer Schoko Törtchen.

    Erdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta KernErdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta Kern

    Das Rezept für das Erdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta Kern:

    Erdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta Kern
     
    Zutaten
    Für ca. 8-10 Törtchen:
      Für das Schokodekor:
      • 50 g Vollmilch Kuvertüre
      • Essbarer Goldstaub (gibt es z.B. HIER*)
      Für den Schokomürbeteig:
      • 120 g Butter
      • 1 gute Prise Salz
      • 90 g Puderzucker
      • 30 g gemahlene Mandeln
      • 1 Ei
      • 230 g Mehl
      • 25 g Kakaopulver
      Für das Schoko Panna Cotta:
      • 1 Blatt Gelatine
      • 50 g Zartbitter Kuvertüre
      • 40 ml Sahne
      • 80 ml Milch
      Für das Erdbeer Mousse:
      • 500 g frische Erdbeeren
      • 6 Blätter Gelatine
      • 100 g Zucker
      • 1 Päckchen Vanillezucker
      • 500 ml Sahne
      Für die Erdbeerschokoglasur:
      • 4 Blatt Gelatine
      • 200 g Valrhona Erdbeer Schokolade (gibt es z.B. HIER)
      • 240 ml Sahne
      • 3 - 4 Esslöffel Kokosöl
      Für die Schokoganache im Tartelette:
      • 300 g Schokolade Zartbitter
      • 270 g Sahne
      Zudem:
      • 1 Glas sanfte Erdbeermarmelade (ganz fein, ohne Stücke)
      • Silikonform große Kugeln für das Erdbeermousse (z.B. diese HIER*)
      • Silikonform kleine Kugeln - für das Schoko Panna Cotta (z.B. diese HIER*)
      • Tarteletteringe (z.B. diese HIER*)
      • Gefriergetrocknete Erdbeerstücke (z.B. diese HIER*)
      • Erdbeerstaub (gibt es z.B. HIER*)
      Zubereitung
      1. Das Schokodekor:
      2. Für das Schokodekor die Vollmilch Kuvertüre in einem Wasserbad oder im Mikrowellengerät bei niedriger Wattzahl schmelzen. Nun mit einem Löffel nebeneinander je einen Kleks flüssige Kuvertüre auf ein langes und schmales Stück Backpapier geben und den Kleks mit einem Löffel in der Mitte langziehen (damit also der Schokoschweif entsteht). Die Schokolade kurz abkühlen lassen (sie darf aber noch nicht hart werden) und dann das Backpapier in eine Vertiefung legen, damit sich das Dekor leicht biegt. Ich habe hierfür z. B. ein Baguetteblech verwendet (einfach das lange Stück Backpapier in die Baguettevertiefung gelegt), aber ähnliche Dinge funktionieren natürlich auch. Nun gut trocknen und fest werden lassen (ich habe das Dekor dafür in den Kühlschrank gestellt).
      3. Sobald die Kuvertüre fest ist, kann man das Dekor mit einem Pinsel mit dem Goldstaub bestäuben. Hier vorsichtig vorgehen, sonst bricht das Dekor.
      4. Der Schokomürbeteig:
      5. Für den Schokomürbeteig die Butter mit dem Salz und dem Puderzucker vermengen. Die gemahlenen Mandeln dazugeben, das Ei, danach das Mehl und den Kakao. Alles zu einem glatten Teig verkneten.
      6. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
      7. Den Teig nun auf leicht bemehlter Fläche dünn ausrollen, Kreise ausstechen und in die Tarteletteringe legen. Den Rand dabei hochziehen. Mit einer Gabel den Teigboden überall einstechen. Nun ca. 15 - 25 Minuten backen (Backzeit variiert je nach Dicke des Teiges, sie sollten auf jeden Fall durchgebacken sein). Anschließend gut auskühlen lassen.
      8. Das Schoko Panna Cotta:
      9. Für das Schoko Panna Cotta die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
      10. Die Kuvertüre klein hacken. Sahne und Milch zusammen aufkochen und über die Kuvertüre gießen. Verrühren bis alles geschmolzen ist.
      11. Nun die Gelatine ausdrücken und in die geschmolzene, warme Schokolade geben. Umrühren bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Die Schokomasse nun in die Silikonform für die kleinen Kugeln füllen und im Kühlschrank ein paar Stunden fest werden lassen (übrige Masse einfach in ein Glas füllen, im Kühlschrank fest werden lassen und vernaschen). Anschließend, also sobald das Schoko Panna Cotta fest geworden ist, die Form ins Gefrierfach stellen und die Kugeln durchfrieren lassen.
      12. Das Erdbeermousse:
      13. Für das Erdbeermousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
      14. Die Erdbeeren mit dem Zucker und dem Vanillezucker pürieren.
      15. Das Püree erwärmen und die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen (nicht kochen! Die Gelatine darf keinesfalls zu heiß werden, sondern soll sich nur bei wärmerer Temperatur auflösen).
      16. Das Püree nun in den Kühlschrank stellen und warten bis es beginnt zu gelieren, also fester zu werden (dauert meist schon so 20 bis 30 Minuten), dann die Sahne steifschlagen und unterheben.
      17. Das Erdbeermousse in die großen Kugel Silikonformen füllen und dabei oben einen kleinen Rand lassen (also nicht komplett voll füllen), da wir nun noch die gefroreren Schoko Panna Cotta Kugeln einsetzen. Übriges Mousse einfach in Gläser füllen, ein paar Stunden im Kühlschrank kühlen und dann als Dessert verspeisen.
      18. Nun noch die Schoko Panna Cotta Kugeln aus ihren Formen lösen und je eine leicht in jede Erdbeermoussekugel drücken. Danach alles über Nacht gut gefrieren lassen.
      19. Die Erdbeermarmeladenfüllung:
      20. Die ausgekühlten Schoko Tartelettes mit einer Schicht Erdbeermarmelade füllen. Dafür die Erdbeermarmelade in einem Topf leicht erwärmen, damit sie sich besser verteilen lässt und die Tartelettes dann ca. bis zur Hälfte mit der Marmelade füllen. Im Kühlschrank auskühlen lassen und anschließend die Schokoganache auf der Marmelade aufbringen.
      21. Die Schokoganache:
      22. Für die Schokoganache die Zarbitter Schokolade kleinhacken. Die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Rühren bis alles geschmolzen ist. Ein klein wenig abkühlen lassen (nur soviel, dass die Schokolade noch gut flüssig ist) und in den Schoko Tartelettes auf der Marmelade verteilen. Anschließend die Tartelettes in den Kühlschrank stellen.
      23. Die Erdbeerglasur:
      24. Für die Glasur der großen Kugeln eine Erdbeerschokoglasur herstellen. Dafür die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Valrhona Erdbeerschokolade kleinhacken. Die Sahne aufkochen und über die Erdbeerschokolade gießen und rühren, damit sich die Schokolade auflöst. Nun die ausgedrückte Gelatine einrühren (die soll sich in der noch heißen Schokolade auflösen). Zum Schluss noch das Kokosöl einrühren bis es geschmolzen ist (die Menge richtet sich ein wenig danach wie flüssig man die Schokoglasur haben möchte). Die gefrorenen Erdbeerkugeln aus der Silikonform lösen und mit der warmen (nicht mehr ganz so heißen) Erbbeerglasur überziehen (ist stelle die Kugeln dafür auf ein Backgitter oder einzeln auf Eierbecher, dann kann die Glasur unten schön abfließen).
      25. Der Zusammenbau:
      26. Die Törtchen nun auftauen lassen (ich stelle sie dafür meist in den Kühlschrank, dauert halt dann ein wenig bis sie aufgetaut sind) und anschließend vorsichtig mit einem Messer auf die Tartelettes setzen (nicht die Glasur berühren, die wird sonst beschädigt). Mit den Erdbeerstückchen umranden, mit Gold- und Erdbeerstaub bestreuen und ein Schokodekor aufbringen. Fertig zum Servieren.

       

      Erdbeer Schoko Törtchen mit Schoko Panna Cotta Kern

      Produkte, die dafür benötigt werden:

      (einfach auf die Fotos klicken, um zum jeweiligen Produkt zu gelangen)

      Große Kugeln

      Silikonform Kugel

      Kleine Kugeln

      Silikonform Kugel klein

      Essbarer Goldstaub

      Essbarer Goldstaub

       

      Valrhona Erdbeer Kuvertüre

      Erdbeer Kuvertüre

       

      Tartelette Ringe

      Tartelettes Ringe

      Erdbeerstaub

      Erdbeerstaub

      Erdbeerstücke gefriergetrocknet

      ☆ Mara

       

      1 2 3 307