Cookies´n Cream EisCookies ´n Cream. Was eigentlich ist das genau?! Das habe ich mich oft gefragt, obwohl ich ja schon irgendwie zumindest so ungefähr wusste, was ich mir darunter vorstelle oder was unter diesem Namen so alles verkauft wird.

Nun gut, mittlerweile bin ich ein klein wenig informierter und weiß zumindest soviel, dass Cookies ´n Cream irgendwie sowas wie eine Mischung aus Eiscreme (oftmals mit vanilligem Geschmack) und einem Milchshake ist, welche mit Schokoladenkeksstückchen bestückt ist und dadurch ihren besonderen Geschmack bekommt. Mmh, ich weiß, so richtig schlau wird man auch hieraus nicht. Egal, es schmeckt jedenfalls super. Auch als Eis.

Cookies ´n Cream Eis wird angeblich auch der „King Kong der Eiscreme“ genannt, weil diese Geschmacksrichtung rasend schnell zur beliebtesten Eiscreme-Sorte der Welt wurde.

Nun gut, wie auch immer es sein sollte, schmecken tut diese Mischung definitiv. Und schnell gemacht ist diese Variante hier auch.

Geht mit und ohne Eismaschine, wobei das Eis in der Maschine grundsätzlich wesentlich cremiger wird. Wer also gerne Eis selbst macht, der sollte mit dem Gedanken spielen, in eine kleine Eismaschine zu investieren.

Das Rezept:

10 schwarz-weiße Kekse (z. B. Oreos oder vergleichbares)

100 ml Vollmilch

400 g gezuckerte Kondensmilch (bekommt Ihr im gut sortierten Supermarkt, z. B. Milchmädchen)

1 Prise Salz

500 ml Schlagsahne

Ansonsten noch Waffeltüten

Und für die Deko:

etwas Zartbitterschokolade oder -kuvertüre

sowie bunte Zuckerstreusel

Die Kekse zu kleinen Stückchen zerkrümeln. Die Milch, die Kondensmilch und das Salz in einer Schüssel verrühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Milchmasse heben.

Wer eine Eismaschine benutzt, muss die Masse nun erstmal im Kühlschrank gut durchkühlen lassen (mindestens 4 Stunden, je kühler desto besser). Wer das Eis ohne Eismaschine macht kann sofort weiterarbeiten.

Anschließend die zerkrümelten Schokokekse vorsichtig in die Masse mischen.

Die Masse in einer gefriertauglichen Schüssel in die Kühltruhe stellen oder in die Eismaschine geben.

Wer ohne Eismaschine gefriert, der muss das Eis stündlich umrühren, solange bis es zu fest zum Umrühren geworden ist. Das dauert ungefähr 3-5 Stunden.

Für die Waffeltüten die Zartbitterschokolade oder -kuvertüre im Wasserbad schmelzen, die Enden der Waffeltüten eintunken und gleich mit Zuckerstreuseln bestreuen oder die Tüte einfach in die Streusel eintauchen.

Für die Schokostangen als Topping die restliche Schokolade auf eine glatte Fläche streichen und antrocknen lassen. Bevor die Schokolade ganz getrocknet ist (sie muss also noch etwas feucht sein) müsst ihr sie mit einem glatten großen Messer einfach abschaben. Dadurch, dass sie noch nicht ganz getrocknet ist, bleiben die Schokoraspel aneinander hängen und Ihr könnt so Schokoraspelstangen fabrizieren wie auf den Fotos.

Yammmmmmmiiiiiiiiiieeeeeeeeee!

Oh und bevor ich es vergesse: Die hübschen rosa Servietten gibt es bei der Schönhaberei!! Genauso wie das passende Geschenkpapier und die farblich abgestimmten Strohhalme!!

Cookies´n Cream Eis

☆ Mara

Schau doch auch mal hier rein:

Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

Sorbet-Eisberg mit Holunderblüten und Löwenzahnsirup

Dulce de leche Cake Balls

Dulce de leche Cake Balls

Cookies´n Cream Pralinen

Cookies ´n Cream Pralinen

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *