Snickers WürfelSnickers, Mars, Bounty und Milky Way. Das waren die schokoladigen Highlights meiner Kindheit. Raider nicht zu vergessen!! Für alle jungen Leser: Raider ist der frühere Name von Twix! Ja, das waren halt noch die (guten) alten Zeiten…“ ;-)

Meine Güte, diese kleinen Riegel waren aber auch immer sowas von lecker!!! Als kleines dickes Schleckermäulchen hatte ich ja sowieso immer Lust auf Schokolade. Und die Vielzahl an entsprechender Werbung für diese süßen Sünden sorgte dann für den Rest. Ich MUSSTE diese Riegel einfach essen!!!

Nun gut, irgendwann ging der Schokoladenkonsum zwangsläufig zurück, als man anfing, etwas mehr auf seine Ernährung zu achten. Dennoch: Ohne Schoki mindestens 1 Mal am Tag, oder 2 oder 3 Mal, je nach Stimmungslage und Stressfaktor :-) , geht bei mir bis heute nix. Schokolade ist Nervennahrung, da kann einer dagegen reden was er will, das ist und bleibt meine persönliche Meinung. Und die trifft auch zu. Mich macht Schokolade glücklich. Wenn auch nur für den kurzen Moment, in welchem sie im Mund zerschmilzt.

Soooo, und weil ich mittlerweile ja gerne alles Essbare selbst herstelle, oder das zumindest immer mal wieder versuche, mussten natürlich auch schon diverse Riegel produziert werden. Und eines muss ich sagen, diese Snickers Würfel hier sind wirklich sensationell!!!! Da lohnt sich das Selbermachen!! Allen, die gerne Snickers futtern, lege ich dieses Rezept definitiv sehr ans Herz!!

Das Rezept habe ich bei der lieben Dani auf ihrem Blog gefunden, und zwar hier: Ein klitzeklein(es) Blog. Dani´s Blog war einer der ersten, die ich in der großen weiten Bloggerwelt überhaupt kennenlernte. Und tatsächlich bin ich Fan von ihr, seitdem ich das allererste Mal auf ihrer tollen Seite gelandet war. Diesen Monat gerade ist das neue Buch „Daylicious“* rausgekommen, an welchem Dani mitgearbeitet hat. 5 Blogs (Ein klitzeklein(es) Blog, Törtchenzeit, Liz & Jewels, La petite Cuisine), 50 Rezepte. Sehr vielversprechend kann ich dazu nur sagen.

So, nun aber zum Snickers Rezept:

Zunächst müsst Ihr eine Auflaufform (ca. 22 cm auf 28 cm) mit einer mindestens doppelten Schicht Frischhaltefolie auskleiden, auch die Ränder der Form. Mindestens doppelt, weil eine einfache Schicht schnell reißt und sich das Snickers dann nicht mehr richtig aus der Form lösen lässt.

Schicht 1

Für die erste Schicht benötigt Ihr

200 g Vollmilchkuvertüre (aber bitte eine richtig leckere!!)
55 g Erdnussbutter (ohne Stückchen)

Die Kuvertüre zusammen mit der Erdnussbutter auf einem Wasserbad schmelzen und in die Form gießen. Dann kühl stellen für mindestens 15 Minuten (am besten ins Gefrierfach). Die Masse sollte komplett auskühlen und entsprechend fest werden.

Schicht 2

Nun wird die zweite Schicht zubereitet, für welche Ihr folgendes benötigt:

60 g Butter
200 g Zucker
55 g Kondensmilch
150 g Marshmallow Fluff (bekommt Ihr im gut sortierten Supermarkt)
60 g Erdnussbutter
1 TL Vanilleextrakt
200 g Erdnüsse, gesalzen

Butter, Zucker und Kondensmilch in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Solange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun den Marshmallow Fluff, die Erdnussbutter und den Vanilleextrakt hinzufügen und alles glatt rühren. Zum Schluss noch die Erdnüsse unterheben und die Masse in die Form gießen. Erneut mindestens 15 Minuten kühl stellen.

Schicht 3

Für die dritte Schicht benötigt Ihr:

480 g Karamelltoffees (z.B. “Durchbeißer” oder „Muh Kuhs“)
50 g Sahne

Karamelltoffees zusammen mit der Sahne in einen Topf geben und auf niedriger Stufe unter Rühren schmelzen. Es sollte eine gleichmäßige Masse entstanden sein. Etwas abkühlen lassen und über die Erdnussmasse streichen. Erneut abkühlen lassen.

Schicht 4

Nun folgt die letzte Schicht, die wie die erste Schicht aus

200 g Vollmilchkuvertüre und
55 g Erdnussbutter (ohne Stückchen)

besteht und genauso hergestellt wird.

Kuvertüre wieder zusammen mit der Erdnussbutter auf einem Wasserbad schmelzen und anschließend über das Karamell gießen. Auskühlen und fest werden lassen.

Sobald das Snickers fest ist, kann es aus der Form gelöst werden. Hierzu am besten sanft die Frischhaltefolie von der Form wegziehen. Die Folie entfernen und das Snickers mit einem scharfen Messer in Würfel schneiden.

Probieren, und süchtig werden. Viel Spaß!

Snickers Würfel

☆ Mara

Mehr Süßigkeiten gibt´s hier:

Bounty

Bounty

Cookies´n Cream Pralinen

ttt

Rote Trüffel

Rote Trüffel

Teile diesen Beitrag

21 Kommentare zu Snickers Würfel

  1. thehabricou
    8. Januar 2014 at 22:52 (6 Jahren ago)

    Dazu fällt mir nur ein: Ooom nom nom <3

    Antworten
  2. Stephie
    9. Januar 2014 at 10:40 (6 Jahren ago)

    Liebe Mara .. ich ertappe mich wie ich beinahe den Bildschirm anknabbern möchte!

    Wie lecker!
    Das macht mich so neigierig und ich werde es unbednigt ausprobieren müssen :-)

    Liebe Grüße Stephie

    Antworten
  3. Toni
    10. Januar 2014 at 11:49 (6 Jahren ago)

    Oh ja, ich hatte schonmal von irgendeinem Blog Snickers abgespeichert und leider immernoch nicht gemacht! ich glaube das muss ich endlich mal ändern!!! Sieht lecker aus! Übrigens gibt es jetzt doch wieder ein paar Twix, die wieder Raider heißen. Schau dich mal um, da wird man wieder in die Kindheit versetzt:)

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      22. Januar 2014 at 14:29 (5 Jahren ago)

      Es gibt wieder RAIDER?! Ach wie cool! Ja das stimmt, da fühlt man sich echt wieder wie Kind :-) Lang lang ist´s her….

      Antworten
  4. Marina
    11. August 2014 at 0:16 (5 Jahren ago)

    So ein super Blog und sooooo leckere Rezepte aber mich erinnert dieses hier eher an den NUTS riegel, aber getestet wirds trozdem ;-) jam jam

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      22. August 2014 at 17:00 (5 Jahren ago)

      Danke liebe Marina! :-)
      Nuts ist auch mega lecker. Und auch ähnlich. Wird aber mit Haselnüssen gemacht, Snickers hingegen mit Erdnüssen. :-)
      Liebe Grüße!

      Antworten
  5. Sandrine
    15. Januar 2015 at 20:01 (5 Jahren ago)

    Hallo Mara,
    erst frohes neues Jahr 2015
    ich folge dein Blog seit dem perfekten Dinner und habe schon ein paar deiner Rezepten nachgekocht ( macarons au chocolat z.B.). Als ich die schöne Bilder von den Snickers konnte ich nicht wieder stehen. Heute Nachmittag war ich fleißig und habe die leckere Schokoriegel gemacht.
    Meine große Naschkatze und Karamelljunkie (mein Mann ?) war total begeistert. Die Snickers sind wirklich super lecker, macht süchtig !!!!
    Ich freue mich auch auf dein Buch, was für eine nette Überraschung!!
    Also alles Gute für weitere Beiträge…

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      4. Februar 2015 at 10:24 (4 Jahren ago)

      Uiiii, deinen Kommentar habe ich eben erst entdeckt liebe Sandrine!!!!! Mensch, das freut mich, dass dir die Sachen schmecken! :-) Die Snickers liebe ich auch!!!
      Ich hoffe du wirst hier auch weiterhin viiiiieeeel Spaß haben mit meinen Rezepten!!! Und auch mit meinem Buch :-)
      Ganz liebe Grüße
      Mara

      Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      21. Februar 2015 at 16:55 (4 Jahren ago)

      AHHHH wie lecker deine Würfel aussehen René!!! Gute Idee, sie komplett in Schoki zu tauchen!
      Und du hast vollkommen Recht, die Dinger machen echt süchtig! :-)

      Antworten
  6. Patricia
    14. November 2016 at 16:53 (3 Jahren ago)

    Hallo,
    ich habe die Snickers auch auf Dani’s Blog gefunden und sie dann auch gleich gemacht doch leider wird meine Marshmellow-Nuss-Creme einfach nicht fest und mir zerlaufen die leckeren Snickers immer zu einem großen gematsche…. frag mich was ich falsch gemacht habe, kann mir da vielleicht einer helfen?

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      18. November 2016 at 17:05 (3 Jahren ago)

      Mmh, das ist eine gute Frage. Ich habe die Snickers damals häufig gemacht und hatte das Problem nie. Insofern kann ich dir hier leider gar keinen Tipp geben :-/

      Antworten
    • Heike
      24. November 2017 at 11:08 (2 Jahren ago)

      Das gleiche Problem hatte ich leider auch.
      Wir mussten es mit der Gabel essen :))

      Aber lecker ist es schon!!!

      Antworten
      • Life Is Full Of Goodies
        26. November 2017 at 16:21 (2 Jahren ago)

        Trotz dem Kühlstellen?! Mmh, komisch.
        Aber immerhin schmecken sie :-)

        Antworten
  7. Lydia
    14. August 2018 at 8:41 (11 Monaten ago)

    Hallo Mara,
    ich würde die Würfel gerne für eine Candy Bar bei einer Hochzeit machen. Wie lange vorher kann ich sie zubereiten?
    Danke und liebe Grüße

    Antworten
    • Life Is Full Of Goodies
      14. August 2018 at 16:03 (11 Monaten ago)

      Zwei, drei Tage vorher sollte überhaupt kein Problem sein.
      Liebe Grüße

      Antworten
      • Lydia
        15. August 2018 at 7:18 (11 Monaten ago)

        Vielen Dank!

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Kommentar *