Gastbeitrag: Chocolate Cheesecake mit frischen Himbeeren von „Zimtkeks und Apfeltarte“

von Life Is Full Of Goodies

Heute darf ich einen weiteren Gast bei mir begrüßen. Aber natürlich nicht irgendeinen Gast. Nein. Sicher nicht. Ich sage „Hallo“ zu einem besonderen Gastblogger, nämlich zu der lieben Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte, die mir – obwohl ich sie nur virtuell und flüchtig kenne – irgendwie das Gefühl gibt, dass sie mir sehr vertraut ist. Andrea ist eine unglaublich symphatische Frau, die seit Ende 2012 ihren wunderschönen Blog betreibt.

Der Name Zimtkeks und Apfeltarte entstand ganz einfach aus Andrea´s Lieblingsgebäcken, die sie immer und immer wieder gerne backt. Zudem hatten sowohl ihre Eltern als auch schon die Großeltern eine Bäckerei, klar, dass man da die Leidenschaft für´s Backen von klein auf mit auf den Weg bekommt.

Was gibt es bei Zimtkeks und Apfeltarte?! Sensationell Leckeres!! Es gibt richtig gute, bodenständige Rezepte wie zum Beispiel ihren Apfelstreuselkuchen mit Zimt und Haselnüssen, der mir allein schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen laufen lässt, aber auch ganz ausgefallene Kreationen wie ihren Chai-Cheesecake im Glas mit Feigen. Beim Stöbern auf ihrem Blog werdet auch Ihr viele viele Köstlichkeiten entdecken, die ihr unbedingt ausprobieren wollt!

Andrea hat uns heute einen richtig toll aussehenden Chocolate Cheesecake mit frischen Himbeeren mitgebracht:

 ☆ ☆ ☆

Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte:

Hallo Ihr Lieben! Ich bin Andrea von „Zimtkeks und Apfeltarte“ und ich freue mich riesig, dass die liebe Mara mich eingeladen hat, ihr Gast zu sein! Life Is Full Of Goodies verfolge ich von Beginn an mit großer Begeisterung, ich finde Maras Rezepte einfach immer wundervoll und nachahmenswert (gerade erst habe ich wieder ihr köstliches Mischbrot gebacken, yummie!). Außerdem gefällt mir ihre spontane, liebenswerte und unkomplizierte Art!

Ich selbst bin nur wenig länger im „Blogger-Business“ unterwegs als Mara und habe riesigen Spaß daran, meine Rezepte zu teilen. Ursprünglich stamme ich aus einer Bäckerei, meine Eltern und auch schon meine Großeltern waren Bäcker/Konditoren und damit habe ich das Backen wahrscheinlich im Blut. Die Bloggerei ist für mich Befriedigung in vielerlei Hinsicht: Ich backe und koche gern, ich esse für mein Leben gerne feine Sachen und ich fotografiere mit großer Leidenschaft… Also das perfekte Hobby!

Als ich mir überlegte, was ich denn Mara und Euch mitbringe, war schnell klar, dass es ein Cheesecake wird, denn ich bin ein heimlicher Cheesecake-Junkie! Ich liebe diese Torten seit meinem ersten Kontakt vor vielen Jahren in einer „Cheesecake-Factory“ in Kalifornien und probiere inzwischen immer wieder neue Varianten aus. Für Euch gibt es einen meiner Lieblinge: Chocolate-Cheesecake mit frischen Himbeeren:

Chocolate Cheesecake mit frischen Himbeeren von "Zimtkeks und Apfeltarte"

Für eine Form von 24 cm benötigt Ihr:

50 g Zartbitterschokolade
50 g Butter
170 g Vollkornkekse
150 g Vollmilchkuvertüre
2 EL Speisestärke
1 EL Kakao
150 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
800 g Frischkäse
2 Eier
400 g Schmand
250 g Himbeeren
Puderzucker

Und so geht’s:

Schokolade würfeln, mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Kekse im Gefrierbeutel sehr fein zerstoßen und mit der geschmolzenen Butter/Schokoladenmasse vermischen. Auf den Boden der gefetteten Springform verteilen und bei 160 °C für etwa 10 Minuten auf der untersten Schiene vorbacken. Abkühlen lassen.

Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Stärke, Vanille, Kakao und Zucker mit dem Frischkäse und dem Schmand verrühren. Eier nach und nach dazugeben und zuletzt langsam die etwas abgekühlte Kuvertüre unterrühren. Auf den Boden geben und bei 160 °C (140 °C Umluft) für weitere 60 – 70 Minuten backen. Nach dem Backen noch für 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen, dann herausholen und komplett auskühlen lassen. Erst dann in den Kühlschrank stellen, sonst weicht der Boden durch!

Für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren den Kuchen mit den frischen Himbeeren dekorieren und mit Puderzucker bestäuben.

Chocolate Cheesecake mit frischen Himbeeren von "Zimtkeks und Apfeltarte"

Vielen Dank, liebe Mara, dass ich bei Dir sein durfte! Es war mir ein Vergnügen und ich hoffe sehr, Du kommst bald auch mal bei mir vorbei 🙂

Ich wünsch‘ Euch was!
Eure Andrea

☆ ☆ ☆

Meine liebe Andrea, danke für diesen leckeren Beitrag! Und ich freue mich natürlich sehr darauf, auch mal dein Gast sein zu dürfen 🙂

Mara

Wer will noch mehr Käsekuchen oder Schokolade?! Der sollte mal hier vorbeischauen:

Mom´s klassischer Käsekuchen

Klassischer Käsekuchen

Schokoladentartelettes

Schokoladentartelettes

Amerikanischer Käsekuchen

Amerikanischer Käsekuchen

Teile diesen Beitrag
10 Kommentare

Dir könnte auch gefallen

10 Kommentare

Schokohimmel 23. April 2014 - 9:48

Schokolade im Cheesecake, das kann ja nur himmlisch schmecken! Und die Fotos rufen: „Iss mich, iss mich!“ *seufz* So ein Stück hätte ich jetzt gern…

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Mai 2014 - 9:22

Die Idee mit Schokolade im Cheesecake finde ich auch herrlich!!

Antworten
SweetPie 23. April 2014 - 11:29

Wie wunderbar, da muss man ja einfach reinbeißen! <3

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Mai 2014 - 9:23

Ging mir genauso als ich die Fotos gesehen habe!!! Ich wollte einfach nur reinbeißen! 🙂

Antworten
Theresa 23. April 2014 - 13:37

wow, was für ein Kuchentraum! Die Kombination von Himbeeren und Schokolade ist einfach göttlich – und die Fotos sind es ganz genauso! Eine tolle Blogempfehlung! Liebe Grüße, Theresa

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Mai 2014 - 9:23

Ja, das finde ich auch! Andrea macht ihre Sache echt gut! 🙂

Antworten
Katharina Kolipost (@katha_kocht) 24. April 2014 - 11:05

Hmmm…. der sieht einfach toll aus – davon würde ich mir jetzt ein Stückchen wünschen!

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Mai 2014 - 9:26

🙂

Antworten
Christine 27. April 2014 - 21:35

Ich habe ihn gleich auch gebacken. Suuuuperlecker! Eine echte Granate!

Antworten
Life Is Full Of Goodies 2. Mai 2014 - 9:31

Ich muss ihn auch unbedingt backen!!!

Antworten

Schreibe einen Kommentar